0
2 In Backen

Donnerstags- bis Sonntagskuchen: Mohn-Schmand-Kuchen

Rezept für Mohn-Schmandkuchen

Rezept für Mohn-Schmandkuchen

Dieser Mohnkuchen mit cremigem Schmandguss ist ungewöhnlich: Es wird ungemahlener Mohn verwendet, so dass in der Füllung die knackigen Kügelchen erhalten bleiben. Der Kuchen hält sich superlange frisch.

Majonäsehaltige Salate und Mohnstriezel gehören zu den Gräueln meiner Kindheit. Wie sich der Geschmack über die Jahre ändert, ist mir jetzt wieder aufgefallen, als ich bei einem Familienfest meiner Brandenburgischen Verwandtschaft diesen Mohn-Schmand-Kuchen probiert habe. Hmm, mit ungemahlenem Mohn, der lecker knackte und gar nicht streng schmeckte… Seine unglaubliche Cremigkeit bekommt der Kuchen durch viiieel Schmand und Butter, die ich etwas reduziert habe. Das tat dem Aroma keinen Abbruch, fand ich – und auch die Haltbarkeit ist enorm: Donnerstags gebacken, Samstags noch schön feucht und gut durchgezogen und als Sonntagskuchen wird das letzte Stückchen bestimmt auch noch munden!

Rezept für Mohn-Schmandkuchen

Rezept für Mohn-Schmandkuchen

Mohn-Schmand-Kuchen

Ergibt: 16 Stücke

Dieser Mohnkuchen mit cremigem Schmandguss ist ungewöhnlich: Es wird ungemahlener Mohn verwendet, so dass in der Füllung die knackigen Kügelchen erhalten bleiben. Der Kuchen hält sich superlange frisch.

Zutaten

FÜR DEN BODEN

  • 1 Ei
  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pack. Backpulver

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 500 ml Milch
  • 100 g Grieß
  • 125 g Mohn
  • 100 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 1 Becher Schmand (250 g)
  • 2 - 3 EL Amaretto

FÜR DEN GUSS

  • 1 Becher Schmand (250 g)
  • 2 EL Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Pack. Vanillinzucker
  • 50 g flüssige Butter

Zubereitung

Zuerst die Zutaten für den Mürbeteig verkneten und in eine gefettete 26er oder 28er Springform geben, dabei einen hohen Rand ausformen. Springform kalt stellen.

Anschließend die Milch mit Grieß, Mohn und Zucker aufkochen lassen und anschließend die weiche Butter, Schmand und Amaretto unterrühren.

Die Mohn-Grieß-Schmand-Mischung etwas abkühlen lassen, währenddessen den Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Mohnfüllung auf den Teig in der Springform geben und etwa 35 Minuten auf der unteren Schiene backen.

Für den Guss die Eier mit Schmand, Zucker, Vanillinzucker und der flüssigen Butter verrühren. Die Masse auf den vorgebackenen Kuchen streichen und weitere 15 Minuten auf der mitteren Schiene backen.

Nach dem Backen einige Minuten auf einem Rost stehen lassen, dann vorsichtig mit einem Messer um den Rand fahren. Erst ganz erkaltet aus der Form nehmen und anschneiden.

Anschnitt cremiger Mohn-Schmandkuchen

Vielleicht interessiert Sie auch:

2 Kommentare

  • Antworten
    Hedonistin
    23. September 2007 at 3:30

    Oh, das werd ich auch versuchen. Die üblichen klebrig-süßen Füllungen mit gemahlenem Mohn sind nicht so mein Geschmack. Aber dass der Kuchen von Donnerstag bis Sonntag hält – nee, das glaub ich nicht. Nicht bei uns. 🙂

  • Antworten
    Steffi
    4. Oktober 2007 at 1:47

    Ich hab ihn (in der “kalorienärmeren” Variante) nachgebacken, hat allen sehr gut geschmeckt! Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

  • Antworten