0
1 In Sonstige Rezepte

Zum Grillen: Nudelsalat mediterran

Medirettaner Nudelsalat zum Grillen

Medirettaner Nudelsalat zum Grillen
Ein Klassiker zum Grillen: Dieser Nudelsalat bekommt sein mediterranes Aroma durch eingelegte Tomaten, Oliven, Rucola und Parmesan.

Nachdem im Anschluss an das alljährliche Fußballvereins-Sommerfest auf unserem Hof etwa zehn Gefrierbeutel mit Fleisch in den Tiefkühler gewandert waren, werden die Rest nun peu a peu „weggegrillt“. Auf besonderen Wunsch der Kinder gibt es dazu Zwiebelbrot , auf besonderen Wunsch meiner Schwester diesen Pastasalat. Den hatte sie mal irgendwo gekostet und mir von der Kombination Penne, eingelegte Tomaten, Rucola und Parmesan berichtet. Mein erster Versuch, das nachzuempfinden, kam sehr gut an – seitdem gehört dieses Rezept zu den Grillbeilagen-Standards.

Übrigens: Der Salat schmeckt auch mit Kartoffeln – am besten mit ungeschälten kleinen „Drillingen“, die erst kurz vorgekocht und in Olivenöl fertig gebraten werden. Im Dressing benötigt man dann kein Öl mehr. Ein ähnliches Rezept steht auch beim Chefkoch.

Medirettaner Nudelsalat zum Grillen

Nudelsalat mediterran

Ein Klassiker zum Grillen: Dieser Nudelsalat bekommt sein mediterranes Aroma durch eingelegte Tomaten, Oliven, Rucola und Parmesan.

Zutaten

Für den Salat

  • 500 g Penne
  • 1 Schale Rucola (100 g)
  • 1 Glas eingelegte Tomaten in Öl
  • 100 g Parmesan am Stück
  • 50 g schwarze Oliven (optional)

Für das Dressing

  • 4 EL Balsamico-Essig
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Messerspitze Dijon-Senf
  • 8 EL Öl (von den Tomaten oder Olivenöl)

Zubereitung

Nudeln al dente kochen, abgießen und abkühlen lassen. Tomaten abgießen (Öl auffangen) und in Würfel schneiden, Rucola putzen und fein hacken. Parmesan fein hobeln. Alles in einer Schüssel vermischen. mit dem Dressing übergießen und einige Stunden ziehen lassen. Nach Belieben mit Oliven garnieren.

Dressing: Essig, Senf, Gewürze und Knoblauchzehe in ein Schraubglas geben, verschließen und gut durchschütteln. Stehen lassen, bis sich alles gelöst hat, dann das Öl dazugeben und erneut durchschütteln.

Vielleicht interessiert Sie auch:

1 Kommentar

  • Antworten
    Petra
    27. August 2007 at 15:02

    Der Salat ist einfach genial. Ich habe ihn gestern ausprobiert:
    http://www.kleineisel.de/blogs/index.php/brotundrosen/
    Die ganze Familie ist begeistert! Danke für das Rezept und liebe Grüße

  • Antworten