0
2 In für Slowcooker

Zwiebelsuppe aus dem Slowcooker

zwiebelsuppe_kl.jpgStress pur: Zwei wie Unkraut wachsende Teenies und ein Ehemann (der nicht mehr wächst, auch nicht in die Breite 🙂 brauchten jeweils neue Jeans. Also die ganze Familie in die Stadt, Läden abklappern, Hosen anprobieren. Wo man der einen zuviel Modeschnickschnack ausreden musste („Die Stickerei da hinten sieht aus wie ein A….geweih und die sind total out!“), brauchten die anderen beiden einen Schubs in Sachen Zeitgeist: „Dieser Hosenschnitt ist eigentlich mit James Dean gestorben…“ Als wir erschöpft und tütenbeladen (es gab noch einige Schnäppchen mehr zu ergattern) nach Hause kamen, empfing uns der Geruch der im Slowcooker karamelisierten Zwiebeln – köstlich! Nur noch Brühe drauf und Brot mit Käse überkrusten – und fertig war das Abendessen.

Ja, ich weiß: Eigentlich röstet man nur das Brot im Ofen, bestreut es mit Käse, legt es auf die Suppe (in feuerfesten Tassen) und gratiniert es unter dem Backofengrill. Allerdings habe ich nur zwei Suppentassen, die diese Behandlung aushalten. Zweitens habe ich mir beim Herausnehmen eben dieser Tassen fürchterlich die Finger verbrannt, als die Suppe überschwappte. Drittens habe ich mir beim Probieren des ersten Löffels Suppe dann auch noch den Mund verbrannt. Seitdem pfeife ich auf das klassische Verfahren 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Zwiebelsuppe aus dem Slowcooker
Kategorien: Slowcooker, Suppe
Menge: 8 Portionen

1 kg Gemüsezwiebeln
3 Essl. Olivenöl
500 ml Rinderfond
500 ml Wasser
Salz, Pfeffer
8 Scheiben Toastbrot
150 Gramm Käse, gerieben
1/2 Bund Petersilie, gehackt

============================== QUELLE ==============================
eigenes Rezept
— Erfasst *RK* 06.01.2007 von
— Gabriele Frankemölle

Zwiebeln schälen, vierteln und in nicht zu dicke Ringe schneiden. In
den Slowcooker geben, mit dem Olivenöl beträufeln und gut durchmischen.
Acht Stunden auf HIGH garen, dabei ein- bis zweimal durchrühren.

Die gegarten Zwiebeln (sie werden braun, weich und sehr aromatisch)
mit dem Fond und dem Wasser aufgießen und mit Salz und Pfeffer
abschmecken. Weitere 30 – 60 Minuten auf HIGH sehr heiß werden
lassen.

Toastbrot mit Käse bestreuen, auf ein Backblech geben, unter dem
Ofengrill überbräunen. Suppe in Tassen füllen und Brot auflegen,
kurz ziehen lassen, damit das Brot etwas Brühe aufsaugt. Mit der
Petersilie bestreuen und servieren.

=====

Bild im Großformat ansehen

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

2 Kommentare

  • Antworten
    Sandra Vobiller
    27. Juli 2018 um 16:21

    Ich habe deine Seite heute erst entdeckt da ich mir jetzt nach langem überlegen einen Slowcooker zugelegt habe und deshalb gerade nach Rezepten suche. Wollte dir nur sagen das ich deine Seite toll finde und ich gerade bei deiner Beschreibung der Zwiebelsuppenentstehung herzlich lachen musste, danke dafür 😊!!
    Ich habe mir einen Andrew James mit 6,5l gekauft da ich gerne auch ganze Hähnchen drin garen möchte und vielleicht auch mal ne Lammkeule, jetzt habe ich angst das er für den täglichen Gebrauch zu gross ist aber mal schauen. Werde mir deine Seite auf jeden Fall abspeichern!

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      27. Juli 2018 um 16:23

      Hi, Sandra – „weil ich auch mal viel drin kochen will“, ja, das war auch mein Fehler beim Kauf meines ersten Topfes (6,5l) 🙂 Weil mir die Reste dann aber zu viel waren (der Topf soll ja immer halb voll sein), folgte dann ganz schnell ein 3,5er und wie es jetzt aussieht, ist je bekannt 🙂

    Kommentar schreiben