0
1 In Kochen

Spargelzeit: Gebratener Grünspargel mit Pasta

Pasta mit Grünspargel

Pasta mit Grünspargel
Mit unserem Verwandtenbesuch aus dem brandenburgischen Turnow sind wir bei dem guten Wetter der vergangenen Tage per Rad auf Sightseeing-Tour gegangen. Die üblichen (ess-affinen) Ziele: Der Wochenmarkt im benachbarten Winterswijk, der “Käsebauer” in Woold, die Pralinenmanufactur Rhede, die Brennerei Böckenhoff und als krönender Abschluss Adelheids Spargelhaus. Die wunderhübsch dekorierte westfälische Scheune ist zwar nicht nur zur Spargelzeit einen Besuch wert, trotzdem kommen wir meist nur im Mai oder Juni einmal hin. Natürlich wegen der Spargelkarte mit vielen einfallsreichen Gerichten! Die sind zwar nicht billig, aber ihren Preis definitiv wert – so auch das Pastagericht, das ich bestellt hatte und dass mir ausgezeichnet schmeckte: Bandnudeln mit gebratenem Grünspargel, getrockneten Tomaten, Rucola und Parmesan, kräuter- und knobiwürzig und garniert mit einem Riesengarnelenspieß. Das Rezept unten ist mein Versuch eines Nachbaus…

Gebratener Grünspargel mit Pasta

Gebratener Grünspargel mit Pasta

Ergibt: 2 Portionen

Ein flottes Feierabend-Pastagericht mit gebratenem Grünspargel und - optional - Garnelen.

Zutaten

  • 500 Gramm Grünspargel
  • 3 Essl. Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, in Stiften
  • 100 ml Weißwein
  • 2-4 Essl. Gemüsebrühe (Glas)
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Bund Rucola, geputzt
  • 125 Gramm Dattel-Kirschtomaten, geviertelt
  • 250 Gramm Spaghettini
  • 1 Essl. Butter
  • Parmesan nach Belieben

Zubereitung

Grünspargel waschen, die unteren Enden abschneiden und die Stangen schräg in 2 bis 3 cm lange Stücke schneiden.

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Den grünen Spargel hineingeben und bei guter Hitze braten, bis er etwas gebräunt ist. Salzen und pfeffern. Den Knoblauch, den Wein und die Gemüsebrühe hinzugeben und alles zugedeckt etwa 5 bis 7 Minuten dünsten, bis der Spargel weich, aber noch bissfest ist.

Währenddessen Wasser aufsetzen, kräftig salzen und Nudeln nach Packungsangabe al dente kochen. Mit einem EL Butter, den Tomaten und dem Rucola vermischen. Den gegarten Spargel samt Sud hinzugeben.

Sofort in tiefen Pastatellern servieren und etwas Parmesankäse darüber hobeln.

Notizen

Wer es üppiger mag, legt gebratene Riesengarnelen(spieße) obenauf.

Vielleicht interessiert Sie auch:

1 Kommentar

  • Antworten
    Bolli
    16. Mai 2008 at 9:57

    so mag ich Spargel am liebsten!!!

  • Antworten