0
5 In für Slowcooker/ Slowcooker-Kochbücher

Serbische Bohnensuppe (Slowcooker oder Instant Pot)

Rezept für serbische Bohnensuppe aus dem CP Express

UPDATE 2020: Das Slowcooker-Kochbuch, von dem ich in dem Artikel von 2009 redete, ist inzwischen in dritter Komplett-Überarbeitung erschienen und ich habe mehrere zehntausend Stück davon verkauft. Wenn mir das damals jemand prophezeit hätte, ich hätte es nicht geglaubt 😉  Und ich hätte nicht geglaubt, dass es Schnellkochtöpfe geben würde, die auch langsam kochen können. Ich habe diese Suppe also im Crock-Pot Express zubereitet – natürlich funktioniert auch der Instant Pot oder nur der Slowcooker.

Mein Arbeitstag besteht im Moment aus [STRG]+[B], [ALT]+[C], [STRG]+[V], [STRG]+[S]. Im Klartext: Slowcooker-Rezepte bearbeiten, in die Zwischenablage kopieren, in Word einfügen, formatieren und speichern. Da ich für das (vermutlich) im Mai erscheinende Slowcooker-Kochbuch den ganzen Tag Essen denke und schreibe, kann ich nicht auch noch Essen produzieren. Stattdessen habe ich Zutaten auf Vorrat eingekauft, eine Rezeptliste zusammengestellt und lasse konsequent den Crocky schmurgeln. Vorgestern gab’s Paella-Reispfanne, gestern Gulasch und heute Serbische Bohnensuppe – ein sehr leckeres Rezept von Testköchin Isabell.

Genau wie Isabell hatte auch ich anfangs Schwierigkeiten, die Garzeiten von Hülsenfrüchten (brauchen im Crocky eeeeeewig) und Gemüse (brauchen “nur” lange) aufeinander abzustellen. Meine Lösung: Koche ich  Bohnen solo (zum Beispiel zur Verwendung in Salaten oder für gebackene Bohnen), weiche ich sie ein, aber ich koche sie nicht vor. Verwende ich sie mit anderen Gemüsen bzw. Fleisch (zum Beispiel in Chili oder Bohnensuppe) weiche ich sie ebenfalls ein und gare sie zusätzlich zehn Minuten bis eine halbe Stunde in einem Topf auf dem Herd vor. Sie benötigen sonst einfach zu lange und wären noch nicht weich, während das Fleisch/andere Gemüse schon zerfällt.

Rezept für serbische Bohnensuppe aus dem CP Express

Serbische Bohnensuppe (Slowcooker / Instant Pot)

Ergibt: 4 - 6 Portionen

Diese Suppe ist bei uns ein echter Winterfavorit. Würzig, sättigend und ohne viel Aufwand gekocht! Die Menge ist für den 3,5 l Slowcooker oder den Instant Pot berechnet.

Zutaten

  • 300 g weiße Bohnen, getrocknet
  • 1 - 2 rote Paprikaschoten, in Streifen
  • 2 - 3 Kartoffeln, groß, in Würfeln
  • 1 Zwiebel, in Würfeln
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 Pack. passierte Tomaten (500 g)
  • 70 g Tomatenmark
  • 1 Lorbeerblatt
  • Paprika, Pfeffer, Chili, Prise Zucker
  • Salz, Vegeta
  • Optional:
  • 2 Cabanossi- oder Debrecziner Würstchen
  • 2 Wiener Würstchen
  • Petersilie

Zubereitung

Zubereitung im Instant Pot:

Bohnen ohne Einweichen in etwa 1,5 l Wasser in den Einsatz geben. Fünf Minuten auf Stufe BEANS unter Druck kochen. 15 Minuten abkühlen lassen und Deckel öffnen.

Paprika, Kartoffeln und Zwiebeln in zu den Bohnen geben, Knoblauch,
Tomaten und Tomatenmark einrühren. Mit Chili, Pfeffer, Paprika, Zucker, Lorbeerblatt abschmecken - salzen bitte erst nach dem Garen!

Auf Stufe SOUP / LOW ebenfalls fünf Minuten unter Druck garen. Nach Ende der Garzeit Suppe mit Salz und Gemüsebrühepulver (Vegeta) abschmecken. Würstchen in Scheiben dazugeben, 15 Minuten heiß werden lassen. Mit Petersilie bestreuen.

Zubereitung im Slowcooker:

Weiße Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag in etwa 1,5 l frischem Wasser aufsetzen und 20 Minuten auf dem Herd kochen lassen.

Währenddessen Paprika, Kartoffeln und Zwiebeln vorbereiten und in den Slowcooker-Einsatz geben. Knoblauch, Tomaten und Tomatenmark einrühren, Bohnen mit Kochwasser dazugeben. Mit Chili, Pfeffer, Paprika, Zucker, Lorbeerblatt abschmecken - Salz bitte erst nach dem Garen! Fünf bis sechs Stunden auf Stufe HIGH kochen.

Nach Ende der Garzeit Suppe mit Salz und Gemüsebrühepulver (Vegeta)
abschmecken. Würstchen in Scheiben dazugeben, 15 Minuten heiß werden
lassen. Mit Petersilie bestreuen.

Dir gefällt dieses Rezept?

Ich freue mich sehr, wenn du es nachkochst, an Freunde weiter gibst, es in sozialen Netzwerken oder auf deinem Blog teilst. Aber bitte sei fair und gib die Quelle an! Ausdrücklich untersagt ist jegliche Nutzung in kommerziellen Buchprojekten anderer Autoren. Gegen die Verletzung meines Urheberrechts gehe ich mit rechtlichen Mitteln vor.

Vielleicht interessiert Sie auch:

5 Kommentare

  • Antworten
    Sivie
    31. März 2009 at 22:38

    Hört sich lecker an. Bei uns muß auch wieder eine Suppe auf den Tisch.

  • Antworten
    Jutta
    1. April 2009 at 14:03

    Da ich bald eine Balkan-Rundreise mache, wäre das doch mal eine optimale Einstimmung. Für Eintopf kannst Du mich nachts wecken.

  • Antworten
    Serbische Bohnensuppe wer weiß was? - Wunderkessel - die Koch-Community mit Herz
    10. Dezember 2009 at 18:52

    […] Crockyblog Blog Archive Aus dem Crockpot: Serbische Bohnensuppe Hallo, schau mal hier. Gruß Frank […]

  • Antworten
    Andrea
    14. September 2020 at 10:44

    Für welche Topfgröße ist dieses Gericht? Die Menge scheint mir für den 3,5 l Topf ziemlich viel… Oder täusche ich mich?

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      14. September 2020 at 11:13

      Ja, denke ich auch 🙂 Das sollte der 6,5er sein, müsste ich wohl mal dazu schreiben!

    Schreiben Sie einen Kommentar zu Andrea Antwort abbrechen

    Skip to Recipe