0
4 In für Slowcooker

Aus dem Slowcooker: Super-cremige heiße Schokolade

Heiße Schokolade aus dem Slowcooker

Heiße Schokolade aus dem Slowcooker

Warum im Slowcooker heiße Schokolade zubereiten? Geht das nicht genausogut auf dem Herd? Klar geht das – aber stellen Sie sich vor: [Traummodus an] Sie haben mit der ganzen Familie einen stundenlangen Weihnachtsspaziergang durch die idyllisch verschneite Winterlandschaft unternommen. (Wenn Sie sich schon ins Traumland begeben, dann richtig. Wer will schon mit nörgelnden Kindenr durch den Dauerregen eilen?) Nun kommen Sie heim ins warme Haus. In der Küche warten zwei Slowcooker auf Sie, einer mit dunkler heißer Schokolade, der andere mit weißer heißer Schokolade mit interessanten Gewürzaromen. Beide dampfend-heiß und super-cremig, wobei ein Klecks kalte Schlagsahne oder einige Marshmallows das absolute Tüpfelchen auf dem I, äh S, bilden. Herrlich, oder? [/Traummodus aus]

Die dunkle heiße Schokolade ist übrigens eher herb, die weiße dagegen recht süß – wer das nicht mag, nimmt weniger Milchmädchen, büsst dann aber auch an Cremigkeit ein. Ebenso ist es, wenn Sie Mager- statt Vollmilch verwenden oder auf die Sahne verzichten. Meine Meinung dazu: Kalorienzählen startet erst wieder 2015 🙂

Aus dem Slowcooker: Super-cremige heiße Schokolade
 
Bereiten Sie cremige heiße Schokolade im Slowcooker zu - zum Beispiel während Sie spazieren gehen. Nichts brennt an oder kocht über und die Gewürze haben Zeit, zu ziehen.
Ergibt: jeweils 8 Portionen
Zutaten
Für die dunkle heiße Schokolade:
  • 400 ml Sahne
  • 1 l Vollmilch
  • 200 g Milchmädchen (gesüßte Kondensmilch, ½ Dose)
  • 250 g Zartbitter-Schokolade, grob gehackt
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 TL Vanillezucker
Für die weiße heiße Schokolade:
  • 200 ml Sahne
  • 1,2 l Milch
  • 200 g Milchmädchen (gesüßte Kondensmilch, ½ Dose)
  • 200 g weiße Schokolade, grob gehackt
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Vanilleschote, aufgeschlitzt
  • 4 Kardamomkapseln (oder etwas getrocknetes Kardamompulver)
  • Prise geriebene Muskatnuss
Zubereitung
  1. Für die dunkle Schokolade das Kakaopulver mit etwas Milch anrühren. Alle restlichen Zutaten in den Einsatz des Slowcookers geben, das Kakaopulver einrühren. Alles auf Stufe LOW etwa zwei bis drei Stunden erhitzen, nach Möglichkeit einmal zwischendurch rühren.
  2. Vor dem Servieren glatt rühren und mit einigen Marshmallows oder Sahne servieren.
  3. Für die weiße Schokolade alle Zutaten in den Einsatz eines anderen Slowcookers geben und durchmischen. Alles Auf Stufe LOW etwa zwei bis drei Stunden erhitzen, nach Möglichkeit einmal zwischendurch rühren.
  4. Vor dem Servieren glatt rühren und die Gewürze entfernen.
Bemerkungen
Die Rezepte sind für (zwei) 3,5-l-Slowcooker berechnet, die Hälfte passt jeweils auch in den kleinen 1,5-l-Kocher.

 

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

4 Kommentare

  • Antworten
    Susanne
    19. Dezember 2014 um 17:38

    Ein Traum, wirklich wahr 🙂
    Sobald der Frühling dem Winter weicht, probiere ich das aus. Wirklich reizvoll, dass die Schokolade schon fertig ist, wenn man heimkommt.

    • Antworten
      gfra
      19. Dezember 2014 um 19:04

      @Susanne – unter Umständen gibts den Winter erst wieder Ende 2015 🙂

  • Antworten
    Sabine
    19. Dezember 2014 um 20:43

    Mönsch Gabi, ich habe alles im Haus…sogar ein Milchmädchen ;-)). Führe mich nicht in Versuchung – oder doch. Meine Söhne werden begeistert sein, die sind Kakaofans. Ich wähle die dunkle Variante. Einen schönen 4. Advent für dich und ich hoffe, du hast auch Zeit, für dich selbst so was Schönes, Traumhaftes zu bereiten. Dankeschön fürs tolle Rezept!!!
    Liebe Grüße von Sabine

    • Antworten
      Gabi
      21. Dezember 2014 um 12:26

      Danke, Sabine – mir schmeckte die dunkle Variante übrigens auch besser! Die weiße ist was für wirkliche Süßschnäbel…

    Kommentar schreiben