0
2 In Backen

Kinderküche: Gedrehte Pizzastangen

Pizzastangen

Pizzastangen

Die Überschrift könnte einen glauben lassen, dass bei mir noch Kindergartenkinder mit am Tisch sitzen. Weit gefehlt! Kind 1 ist inzwischen 22 und studiert auswärts. Kind 2 ist 20, absolviert eine Kochlehre und kann sich somit bestens selbst verpflegen. Doch wenn sie nach Hause kommen, wünschen sich beide stets Kinderkost: Gebratene Nudeln, Tortilla-Auflauf, Grießpudding. Als Variation der ebenfalls heiß geliebten Breadsticks habe ich jetzt Slavas „Schnelle gedrehte Pizzastangen“ zubereitet – denn wie soll man bloggen, wenn man ständig nur Bewährtes kocht??? Die Pizzastangen waren jedenfalls schnell gemacht, sehr lecker und haben definitiv das Zeug, in den Favoriten-Ordner aufgenommen zu werden. Was sie von Kinderküche unterscheidet, ist lediglich die Tatsache, dass die Kinder früher ein Glas Saft zu diesem Snack bekommen hätten, heute holen sie sich ein Radler oder einen Rotwein dazu 🙂

Kinderküche: Gedrehte Pizzastangen
 
Fingerfood für kleine und große Kinder: Diese Pizzastangen mit Salami und Käse sind schnell gemacht und schmecken sehr lecker.
Ergibt: 12 - 16 Stück
Zutaten
Für den Teig
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 1 TL Zucker
  • ½ Würfel Frischhefe (21 g)
  • 350 g Mehl Typ 405
  • 50 g Weizen-Vollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 50 g Frischkäse
  • 75 g Margarine, geschmolzen
  • 1 Ei
Für die Füllung
  • 40 g Tomatenmark
  • 40 ml Ketchup
  • getr. Oregano
  • 75 g Kochschinken oder Salami, klein gehackt
  • 100 g geriebener Käse
zum Bestreichen
  • 1 Ei, verquirlt
Zubereitung
  1. Milch, Zucker und Hefe verquirlen und einige Minuten beiseite stellen, bis die Hefemilch schäumt.
  2. Restliche Teigzutaten in eine Schüssel geben, die Hefemilch obenauf gießen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten (Küchenmaschine oder Handmixer). Teigmenge halbieren und beide Teighälften zu etwa gleich großen Rechtecken ausrollen. Mit einem Geschirrtuch abdecken.
  3. Für die Füllung Tomatenmark und Ketchup zu einer dicken Paste verrühren und mit Oregano abschmecken.
  4. Eine Teigplatte mit der Tomatensauce bestreichen und mit der sehr fein gewürfelten Salami (oder Kochschinken) bestreuen, Die Hälfte des Käses darüber verteilen.
  5. Die zweite Teigplatte über die erste legen, mit Ei bestreichen. Jetzt lange Streifen schneiden, diese etwas auseinanderziehen und zu einer Spirale drehen.
  6. Spiralen auf mit Backpapier belegte Backbleche legen und mit restlichem Käse bestreuen. Abdecken und etwa 30 Minuten gehen lassen, bis sie sich sichtlich vergrößert haben.
  7. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und die Pizzastangen 15 bis 20 Minuten backen. Am besten noch warm servieren.
Bemerkungen
Auf Slavas Seite (http://slava.com.de/?page_id=118) gibt es Schritt-für-Schritt-Fotos, wie man die Pizzastangen formt.

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

2 Kommentare

  • Antworten
    Ulrike
    15. September 2014 um 8:57

    Warum muss den noch Backpulver zur Hefe?

    • Antworten
      Gabi
      15. September 2014 um 9:05

      Weil das das Geheimnis von Slavas Teigen ist 😉 Und mein Geheimnis ist, feix, wieso ich das einfach so übernommen habe, ohne zu wissen, was es bewirkt, grins…

    Kommentar schreiben