0
3 In Menüs

Ostermenü mit Bärlauch, Spargel und Erdbeeren

Ostermenü 2014

Das Familien-Ostermenü (im Prinzip der größte gemeinsame Teiler von 12 Essern, wie hier schon beschrieben) orientierte sich diesmal extrem am Angebot des örtlichen Direktvermarkters. Weil die „Spargelbude“ außer dem dem Bleichgemüse auch noch herrliche Erdbeeren, Rhabarber und Kräuter im Angebot hatte, gab es ein Bärlauchsüppchen, bei Niedertemperatur gegartes Schweinefilet mit Kräuterkruste und als Dessert Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Vanilleeis.

Bärlauchsüppchen

Bei der Bärlauchsuppe (Originalrezept hier – aber die Mengenangabe „3 Personen“ sollte wohl eher 6 heißen!) habe ich am Vorabend die Kartoffel-Lauch-Basis vorbereitet. Am Ostersonntag habe ich dann nur noch den frischen Bärlauch feinst gehackt und in die heiße Suppe gegeben. Ich finde, bei heftigem Kochen verliert er sein Aroma.

SChweinefilet mit Kräuterkruste

So saftig bleibt Fleisch nur beim Niedertemperatur-Garen!  Ich habe die Filets (ca. 600 g schwer) rundum etwa zehn Minuten scharf angebraten, mit der Kräuterkruste aus einem Eat-Smarter-Rezept bedeckt und sie dann noch eine Stunde bei 80 Grad (Ober- und Unterhitze) in den Backofen gestellt, am Ende noch bei großer Oberhitze kurz überbacken. Dazu gab es neue Kartoffeln, Spargel und Hollandaise.

Der Nachtisch – Erdbeer-Rhabarber-Crumble – wanderte in den Backofen, als das Schweinefilet ihn verließ. Zu dem lauwarmen Obst passt Schlagsahne und/oder Vanilleeis.

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

3 Kommentare

  • Antworten
    Ulrike
    22. April 2014 um 16:00

    Spargelbude? Erdbeeren, Rhabarber oder gar Spargel? Ich glaube es ja nicht, keine Bude weit und breit ….

    • Antworten
      gfra
      22. April 2014 um 18:19

      Ja, ihr seid ja auch Südschweden – aber hier unten ist ja fast Mittelmeer, da ist das eher reif 🙂

  • Antworten
    Barbara Tillmann
    23. April 2014 um 9:49

    Ein super schöner Ostertisch und auch das Menü hört sich sehr lecker an, werde die Rezepte mal ausdrucken und in meinen USA Kulinarisch Ordner heften. 🙂 für nach dem großen Umzug!

  • Kommentar schreiben