0
0 In Backen

Schnelles Backen: Quarkspitzen mit Kartoffeln

Quarkspitzen mit Kartoffeln

Quarkspitzen mit Kartoffeln

Fettgebackenes ist böse. Friteusen sind die Ausgeburt des Bösen und daher besitze ich keine. Das ist reiner Selbstschutz, denn sonst würde ich ständig böse Dinge zubereiten (und essen 🙂 ). Die einzige Ausnahme bildet der große Topf mit Pflanzenfett, den ich alljährlich zu Karneval ansetze, um die Karnevalsberliner darin zu fritieren. Weil das Fett aber durchaus mehr als einen Backvorgang verträgt, gab es auch noch Cronuts (ein ziemlich überbewertetes Trendgebäck)  und Cinnamon Swirls (eine Art fritierte Zimtschnecke und göttlich!). Den Abschluß des Fritierfett-Lebenszyklus bildeten nun Quarkspitzen mit Kartoffeln – und die waren so köstlich, dass ich fast bedauere, dass ich doch keine Friteuse besitze…  Mit Kartoffeln in Teig habe ich beste Erfahrungen gemacht. Ist es die Stärke darin, die zum Beispiel Zimtschnecken, Hörnchen oder Focaccia so wunderbar locker macht? Keine Ahnung, jedenfalls funktioniert es nicht nur bei Hefe-, sondern auch bei Rührteigen, wie „Uroma Lottis Quarkspitzen mit Kartoffeln“ beweisen.  Das Originalrezept von der Seite Familienkost führt Rosinen auf, da wir allesamt keine Rosinenfans sind, habe ich sie weggelassen und die Backpulvermenge noch etwas reduziert. Ein wunderbares Rezept, dankeschön, Uroma Lotti!

Quarkspitzen mit Kartoffeln
 
Die Kartoffeln im Quarkteig sorgen dafür, dass diese schnell gebackenen Bällchen auch am nächsten Tag noch frisch-feucht schmecken - wenn sie denn so alt werden!
Ergibt: etwa 25 Stück
Zutaten
  • 250 g Quark
  • 250 g Mehl
  • 250 g Kartoffeln
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • abger. Schale einer halben Zitrone
  • 50 g Butter, flüssig
  • 100 g Zucker
  • ½ Paket Backpulver
  • ¼ TL Natron
  • 1 Prise SalzFett zum Fritieren
Zubereitung
  1. Zuerst die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, dann pellen und zerdrücken, beiseite stellen.
  2. Dann Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren, Fett darunter geben. Anschließend Kartoffeln, Mehl, Backpulver, Natron und Quark mit dem Mixer (Knethaken) einarbeiten.
  3. In einem Topf Fritierfett heiß werden lassen und nach und nach teelöffelgroße Teigportionen hineingeben. Quarkspitzen einmal wenden und von beiden Seiten hellbraun backen.
  4. Mit einer Schaumkelle entnehmen, auf einem Gitter abtropfen und erkalten lassen.
  5. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

Keine Kommentare

Kommentar schreiben