0
0 In Backen

Zum Valentinstag: Himbeer-Mascarpone-Torte

Himbeer-Mascarpone-Torte

Himbeer-Mascarpone-TorteSie ist NICHT herzförmig, hat KEINE Herzchen-Verzierung und die Farbe Rosa kommt auch NICHT vor. Was diese Torte zur Valentinstags-Torte macht, ist schlichtweg die Tatsache, dass sie am Valentinstag serviert und verzehrt wurde. Und zwar weil meine Mutter seit Jahr und Tag – genau 75 davon,  Jahre natürlich, nicht Tage! – am Valentinstag Geburtstag hat. Das macht den Besuch im Blumenladen zeitraubend und die Blumensträuße teuer. Als Kind und Jugendliche hat mich das mehr gestört als heute (da musste ich die Blumen noch vom knappen Taschengeld zahlen)  – aber trotzdem schenke ich lieber eine Torte als überteuerte und überlagerte Gebinde. Die gibt es dann zwei Wochen später, zum besseren Kurs und wenn die ersten Geburtstags-Blumensträuße verblüht sind 🙂

Obwohl: Ich könnte auch dann auf die Blumen verzichten und stattdessen diese Torte nochmal vorbeibringen. Sie fand nämlich ausgesprochen guten Anklang bei der Geburtstagsgesellschaft und zwar zu Recht: Sie ist eine leckere Kombination aus cremig (Sahne) und knackig (Schokolade-Bröckchen), aus säuerlich (Himbeerschicht) und vanillig-dezent (Mascarpone-Füllung). Dazu macht sie auch noch optisch etwas her, auch wenn ich mal darauf achten sollten, fürs Foto einen schöneren Anschnitt zu produzieren…

Himbeer-Mascarpone-Torte
 
Eine sehr hübsche, allerdings auch arbeitsaufwändige Torte - sie braucht viel Kühl- und Ruhezeiten. Das Original stammt von der Dr.Oetker-Webseite, http://www.oetker.de/rezepte/r/himbeer-mascarpone-torte.html.
Zutaten
für den Biskuitteig:
  • 4 Eier
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 100 g Weizenmehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 35 g Speisestärke
Zum Bestreichen:
  • 150 g weiße Kuvertüre
Mascarponecreme:
  • 3 Bl. Gelatine weiß
  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille
  • 50 g Zucker
  • 550 ml Milch
  • 250 g Mascarpone
Himbeerfüllung:
  • 6 Bl. Gelatine weiß
  • 600 g Himbeeren (TK)
  • etwa 2 EL Zucker
  • 4 EL Johannisbeerlikör , z. B. Cassis
Zum Verzieren:
  • 500 g kalte Schlagsahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 100 g weiße Schokolade, grob gehackt
  • einige Beeren und Minzeblättchen
Zubereitung
  1. Springformboden (26 cm Durchmesser) fetten und mit Backpapier belegen. Backofen auf etwa 180°C, Heißluft: etwa 160°C vorheizen.
  2. Für den Bisquitteig Eier in einer Rührschüssel mit einem Mixer auf höchster Stufe in 1 Min. schaumig schlagen. Zucker mit Vanille-Zucker mischen, in 1 Min. unter Rühren einstreuen und die Masse weitere fünf Minuten sehr schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Den Teig in der Springform glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben. Etwa 25 bis 30 Minuten im unteren Drittel des Ofens gar backen.
  3. Den Biskuitboden aus der Form lösen und auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und erkalten lassen. Anschließend das mitgebackene Backpapier abziehen. Den Biskuitboden einmal waagerecht durchschneiden.
  4. Weiße Kuvertüre hacken und im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und die geschmolzene Kuvertüre darauf verstreichen. Einen Tortenring oder den gesäuberten Springformrand darumstellen.
  5. Für die Himbeerfüllung Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Himbeeren mit Zucker und Likör in einen Topf geben, aufkochen, von der Kochstelle ziehen. Dann die ausgedrückte Gelatine hinzugeben und rühren, bis sich alles gelöst hat. Abkühlen lassen. Fast ganz abgekühlte Masse (sie sollte schon etwas fest werden) auf den Tortenboden geben und eine Stunde kalt stellen.
  6. Währenddessen für die Mascarponecreme Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Pudding mit Zucker und Milch nach Packungsanleitung zubereiten und die ausgedrückte Gelatine darin unter Rühren auflösen. Den Pudding erkalten lassen, dabei öfter umrühren und dann Mascarpone unterrühren.
  7. Die Mascarponecreme auf den Himbeeren glatt streichen und den oberen Boden auflegen. Die Torte mindestens drei Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  8. Zum Verzieren Sahne mit Sahnesteif und Vanillin-Zucker steif schlagen. Tortenring oder Springformrand lösen und entfernen. Die Torte mit der Sahne einstreichen. Mit gehackter weißer Schokolade bestreuen, mit Himbeeren und Minze dekorieren.

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

Keine Kommentare

Kommentar schreiben