0
14 In für Slowcooker

Aus dem Slowcooker: Honey Bourbon BBQ Sauce

Honey BBQ Sauce aus dem Slowcooker

honeybbqsauce

Warum fertige BBQ-Sauce kaufen? Wenn man sie selbst köchelt (oder vom Slowcooker köcheln lässt), kann man Säure-, Schärfe- und Süßegrad selbst bestimmen und spart dazu noch eine Menge Geld. Daher stelle ich von dieser Sauce – meine Lieblingssauce! – immer gleich die vierfache Menge im großen Slowcooker her. Ein Teil wird verschenkt, den anderen fülle ich in sterilisierte Glasflaschen und bewahre sie bis zu sechs Monaten im Kühlschrank auf.

Diese BBQ-Sauce nutze ich zum Beispiel für Pulled Pork oder  Pulled Chicken, streiche Chicken Wings, die Chicken Pan Pizza oder einen Hackbraten damit ein. Egal was: Die Sauce ist genial, ich mag das süßlich-scharfe total gerne. Wer es rauchiger mag, gibt Rauchsalz dazu und statt Sriracha kann man natürlich auch beliebige andere scharfe Saucen (zum Beispiel Tabasco) verwenden. Oder frische Chilischoten oder Chilipulver dazu geben!

Honey BBQ Sauce aus dem Slowcooker

Honey Bourbon BBQ Sauce (Slowcooker)

Ergibt: 8 Portionen

Diese rauchig-süßliche Sauce nach US-amerikanischem Vorbild habe ich mild abgeschmeckt, sie verträgt aber auch mehr Sriracha. Sie passt wunderbar zu Meatloaf, Pulled Pork - eigentlich zu allem Gegrillten. Die Menge ist für den 1,5-l-Slowcooker berechnet.

Zutaten

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, feinstgehackt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 50 g Tomatenmark
  • 500 g passierte Tomaten (Tetra-Pak)
  • 65 ml Bourbon
  • 100 g Honig
  • 1 - 2 EL brauner Zucker (optional)
  • 40 ml Apfelessig
  • 2 EL Sojasauce, salzig
  • 1 TL Worcestershiresauce
  • 1 TL Sriracha (oder andere scharfe Chilisauce, nach Wunsch mehr)
  • Salz

Zubereitung

  1. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze glasig rösten. Am Ende auch das Tomatenmark kurz mitrösten. In den Slowcooker-Einsatz füllen, restliche Zutaten dazu geben und durchrühren.
  2. Die Garzeit beträgt sieben bis acht Stunden auf LOW oder 4 Stunden auf HIGH. In der letzten Stunde ohne Deckel köcheln lassen, damit die Sauce etwas eindickt.

Empfohlene Produkte zu diesem Rezept

* Amazon-Link. Als Amazon-Affiliate erhalte ich eine kleine Provision, wenn Sie über diesen Link bestellen. Der Artikel verteuert sich für Sie dadurch nicht.

Dir gefällt dieses Rezept?

Ich freue mich sehr, wenn du es nachkochst, an Freunde weiter gibst, es in sozialen Netzwerken oder auf deinem Blog teilst. Aber bitte sei fair und gib die Quelle an! Ausdrücklich untersagt ist jegliche Nutzung in kommerziellen Buchprojekten anderer Autoren. Gegen die Verletzung meines Urheberrechts gehe ich mit rechtlichen Mitteln vor.

Vielleicht interessiert Sie auch:

14 Kommentare

  • Antworten
    Sarah
    5. Juli 2016 at 10:11

    Das hört sich sehr lecker an. Das wäre meine erste selbstgemachte BBQ Soße. Kann mir jemand sagen, wie lange diese ungefähr haltbar ist? Dankeschön

  • Antworten
    Arndt
    5. Juli 2016 at 10:16

    Wenn die Sauce kochend heiß in ein Glas gefüllt wird und dieses dann mit dem Deckel nach unten abgestellt wird, ist es eine Dauerkonserve und hält sich jahrelang.

    • Antworten
      gfra
      5. Juli 2016 at 10:32

      Das würde ich nicht unbedingt unterschreiben… aber einige Wochen im Kühlschrank klappt sicherlich.

  • Antworten
    Thorsten K
    7. September 2016 at 15:28

    WENN man die Gläser gut reinigt (auskochen) und die Sauce wie schon beschrieben Heiss eingefüllt wird und mit dem Deckel nach unten abkühlen kann sollte sowas umbei ein oder zwei Monate haltbar sein.

    Viel länger überlebt soeine Sauce aber auch nicht bei mir 😉

  • Antworten
    Tanja
    3. Oktober 2016 at 11:57

    Hab die Menge in den großen Slowcooker…hoff geht nix schief!
    LG

    • Antworten
      gfra
      3. Oktober 2016 at 12:44

      Würde ich dann zumindest nicht stundenlang aus den Augen lassen… 😉

      • Antworten
        Dirk Ingo Franke
        29. August 2020 at 18:05

        Ich glaube bei den passierten Tomaten fehlt ein Gramm. (Sonst wird es eine sehr große Portion :-)) Bin übrigens gerade dabei das Rezept im Erdlochofen über Nacht zu testen und bin gespannt auf das Ergebnis.

        • Antworten
          Gabi Frankemölle
          29. August 2020 at 19:53

          Danke fürs Aufpassen, habe ich korrigiert!

  • Antworten
    Melanie
    30. Dezember 2017 at 21:46

    Ich habe meinen 3,5l Crockpot heute gekauft. Kann ich dieses Rezept darin machen ohne die Mengen zu verdoppeln? Habe leider nur Bourbon für ein einfaches Rezept.

  • Antworten
    Männeressen: Schichtfleisch aus dem Dutch Oven (oder Slowcooker) | Langsam kocht besser
    12. Januar 2020 at 15:06

    […] solltet ihr sie mit Bedacht auswählen. Bei mir gibt es die süßlich-würzige Honey Bourbon BBQ Sauce, die ich auf Vorrat im Slowcooker koche und dann […]

  • Antworten
    Geschenke selbst machen? Mit dem Slowcooker! | Langsam kocht besser
    17. Dezember 2020 at 13:33

    […] Currysauce aus eigener Herstellung überzeugt vor allem die Männer! Die müssen dann nur noch ein Glas öffnen und Wurst darin heiß werden lassen – das schaffen auch Koch-Legastheniker! Die Sauce sollte unbedingt gekühlt aufbewahrt oder „richtig“ eingekocht werden. Oder probiert die Honey-BBQ-Sauce! […]

  • Antworten
    Koch mein Rezept: Croque Monsieur | Langsam kocht besser
    3. Januar 2021 at 7:51

    […] finde ich Carmens Verkostungen und #betreutestrinken – Whisky habe ich bisher nur in der BBQ-Sauce und im Eggnog genossen, ich glaube, so eine angeleitete Genuss-Session bei Carmen wäre genau das […]

  • Antworten
    Finger Food: Honey Garlic Chicken Wings | Langsam kocht besser
    7. Januar 2021 at 16:21

    […] Wer nicht so gerne Sojasauce und Asia-Aroma mag: Man kann die Chicken Wings auch wunderbar mit der Honey Bourbon BBQ Sauce […]

  • Schreiben Sie einen Kommentar zu Arndt Antwort abbrechen