0
7 In für Slowcooker

Aus dem Slowcooker: Pfirsich-Mango-Marmelade

Mangomarmelade aus dem Slowcooker

Pfirsichmarmelade aus dem Slowcooker

Marmelade im Slowcooker kochen – warum macht man das? Um zu beweisen, dass es geht. Nee ernsthaft: Ich habe tatsächlich einen guten Grund entdecken können, im Crocky Konfitüre zuzubereiten. Es schäumt nämlich nicht!!!!  Allerdings kocht es auch nicht sprudelnd, daher würde ich dieses Verfahren nur für den 1,5-l-Slowcooker und geringe Mengen vorschlagen. Und die resultierenden drei Gläschen auch nicht für langes Lagern vorsehen, sondern gleich verbrauchen oder – wie ich – verschenken. Fazit: Wenn man kleine Obstportionen aufbrauchen möchte und keine Zeit hat, den Herd zu beaufsichtigen, werde ich tatsächlich den Slowcooker zum Marmeladekochen nehmen. Das Verkochen größerer Obstmengen erledige ich aber weiterhin konventionell in meinem großen Metalltopf, allein schon um sicherzugehen, dass alles sprudelnd gekocht hat.

Reiner Zufall: Kurz vor Veröffentlichung dieses Beitrages habe ich auf Facebook gesehen, dass Michaela von Herzelieb zusammen mit Nordzucker kreative Rezepte für Selbstgemachtes mit Gelierzucker sammelt. Gut, das Rezept mit Pfirsich und Mango ist jetzt sooo kreativ nicht. Aber die Herstellungsmethode ist es 🙂 Wer weiß, wann man mal wieder in die Verlegenheit kommt, 400 g Blaubeeren, ein Schälchen Erdbeeren oder eben drei Pfirsiche aufbrauchen zu müssen und und keine Zeit hat am Herd zu stehen? Daher reiche ich das Rezept bei Michaela ein und bin mit sicher, dass gerade jetzt zur Obstzeit noch viele schöne Beispiele für Selbstgemachtes zusammen kommen!

Pfirsich-Mango-Marmelade aus dem Slowcooker
 
Ja, auch im Slowcooker lässt sich Fruchtaufstrich herstellen - und weil es nicht sprudelnd kocht, bleibt die Masse schön glatt und es schäumt nicht. Genau deswegen würde ich diese "Einkochmethode", die keine ist, aber auch nur für kleinere Mengen empfehlen und die Marmelade nicht lange lagern.
Zutaten
  • 400 g Pfirsiche, reif
  • 100 g Mango
  • 250 g Gelierzucker 2:1
Zubereitung
  1. Das Obst pürieren (Stabmixer) und mit dem Gelierzucker verrühren.
  2. Püree in den Einsatz des Slowcookers füllen und 2,5 Stunden auf Stufe HIGH garen, bis die Masse eindickt. Nach der Hälfte der Garzeit einmal umrühren.
  3. Heiß in sterile Gläser füllen und bald verbrauchen.
Bemerkungen
Natürlich funktioniert es auch mit Pfirsich pur (500 g) - dann würde ich am Ende einen Schuss Amaretto dazu geben, superlecker!

 

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

7 Kommentare

  • Antworten
    frauvau
    13. Juli 2016 um 9:15

    Super… ich bin begeistert! Wir sind jetzt ja nur noch zwei Personen und daher hab ich mich gescheut, große Mengen einzukochen. Aber das ist perfekt! Danke dir!

    • Antworten
      gfra
      13. Juli 2016 um 9:32

      Gern geschehen 😉 Kann ich übrigens auch für Blaubeeren empfehlen…

  • Antworten
    Michaela Hoechst-Lühr
    13. Juli 2016 um 13:14

    Liebe Gabi.
    ich finde das sensationell und ich hol jetzt den Crocky raus und mach das nach!

    Alles Liebe
    miho

    • Antworten
      gfra
      13. Juli 2016 um 13:30

      Ja, lohnt sich – und du musst nicht daneben stehen und aufpassen, dass es überkocht 😉

  • Antworten
    Hilde
    6. August 2016 um 9:08

    Sorry, hab mal ne dumme Frage. Wieso ist die Marmelade ROT, obwohl die Früchte eher gelb sind ?

    • Antworten
      gfra
      6. August 2016 um 9:44

      Weil das ganz reife Pfirsiche waren! Reifer als die, die als Deko auf dem Foto liegen…

  • Antworten
    Pflaumen-Balsamico-Marmelade zu herzhaften Gerichten - herzelieb
    24. August 2016 um 7:15

    […] vom Crocky-Blog hat eine großartige Pfirsich-Mango-Marmelade aus dem Slowcooker beigesteuert. Ein Rezept, das ich […]

  • Kommentar schreiben