0
5 In Persönliches/ Slowcooker allgemein

Pressespiegel: Das Thema Slowcooker kriegt Dampf!

Bericht im BBV

4000 Facebook Fans

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen – und gaaanz langsam kommt Bewegung in das Thema Slowcooker 🙂  Meine Facebook-Fanseite zum Thema Langsamkochen hat in den vergangenen gut vier Jahren 4000 Fans gewonnen und der Crockyblog zieht täglich etwa 1500 LeserInnen an. Ich freu mich, dass das Thema (endlich) Fahrt gewinnt – Kochen mit dem Slowcooker  ist günstig, einfach (wenn man erst mal weiß, wie’s funktioniert)  und erleichtert Familien, beruffstätigen Müttern oder einfach Genießern den Alltag ganz enorm…

Bericht im BBV

Auch einige Presseberichte über den Crocky (oder auch mich) sind jüngst erschienen, genau wie Blogberichte, in denen andere Foodies das Thema Langsamkochen vorstellen. Hier eine kleine Auswahl:

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

5 Kommentare

  • Antworten
    Gudrun Kolden
    27. Februar 2016 um 22:33

    Ich bin auch absolut begeistert, dank Deiner Facebook-Gruppe. Momentan köchelt meine heißgeliebte Rindfleischsuppe. Danke, dass es Dich und Deine Anregungen gibt

  • Antworten
    Karin
    28. Februar 2016 um 16:34

    Ich habe nun seit fast 2 Jahren einen Slow cooker, mittlerweile sind es sogar 3 geworden, in verschiedenen Größen. Dank dieser homepage, deiner schönen Kochbücher und der Gruppe bei chefkoch.de koche ich sehr viel im Crocky. Auch für einen 2-Personen-Rentnerhaushalt lohnt es sich, wir genießen die Nachmittage bei Ausflügen und abends wartet das fertige Essen auf uns. Auch meine Freundinnen sind mittlerweile Crocky-Fans und deine Kochbücher sind beliebte Geschenke. Weiterhin viel Erfolg!!!

    • Antworten
      gfra
      28. Februar 2016 um 16:35

      Danke, Karin – nicht nur mein Buchgeschäft, das ganze Thema lebt davon, wenn Leute so begeistert mitkochen wie du 🙂

  • Antworten
    Sabine Niesen
    29. Februar 2016 um 12:37

    Ich bin nun seit gut 8 Monaten begeisterte Crocky-Nutzerin. Darauf gestoßen bin ich über Deinen Blog hier, weil ich ein Rezept gesucht hatte für Schichtfleisch. Darin sprachst du vom Crocky, und ich habe dann erstmal gegoogelt und war von dem Konzept total begeistert. Voll berufstätig (40 Stunden Woche) und Reiterin und dann noch Wert auf frische Küche legen ist nicht die beste Kombi und hat immer viel Vorbereitung benötigt, so richtig kochen ging nur am Wochenende, da hatte ich Zeit. Dank des Slowcookers wird mir nun vieles erleichtert, frisches Essen auf den Punkt und ohne viel Arbeit. Dank dieses Blogs, deinen tollen Kochbüchern und der Slowcooker Gruppe auf Facebook habe ich nun schon etliche Sachen ausprobiert. Am besten gefällt meinem Mann, dass wir wieder viel vielfältiger und immer wieder was neues Essen. Wir lieben beide Schmorgerichte und Eintöpfe, daher ist der Crocky bei uns gar nicht mehr weg zu denken.
    Angefangen mit einem 3,5 Liter Slow Cooker, hat sich mittlerweile ein 6,5 Liter und ein kleine 1,5 Liter dazu gesellt.
    Selbst meine Mutter habe ich damit schon angesteckt.
    Mach bitte unbedingt weiter so.
    Tolle Gerichte mit wenig Aufwand, ohne viel Schischi und Schnickschnack.
    Falls du mal jemand für ein Probekochen benötigst, der ein neues Rezept testet, frag mich gern 😉

    • Antworten
      gfra
      29. Februar 2016 um 13:00

      Hi, Sabine – auf das Angebot komme ich gerne drauf zurück 😉 z.B. wenn Ente gekocht werden muss, die esse ich nicht!

    Kommentar schreiben