0
4 In Slowcooker allgemein

Slowcooker-Basics: Wie ist das mit den Kochzeiten?

Wie lange braucht Putenrollbraten? Wie kriege ich einen Rinderbraten schon zum Mittagessen fertig? Wieso muss ich zwischendrin die Heizstufe wechseln? Kann ich statt LOW auch auf HIGH garen oder schadet das? Ratlose Blicke bzw. entsprechende Nachfragen gibt es bei Slowcooker-Neulingen vor allem zum Thema Kochzeiten und Kochplanung. Daher habe ich das Thema jetzt mal in den Mittelpunkt einer eigenen „Slowcooker Basics“-Videofolge gestellt – und ich hoffe, statt „Hä?“ sagen viele jetzt „Aha“ 😉

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

4 Kommentare

  • Antworten
    Tina
    11. Mai 2016 um 9:08

    Hallo Gabi,

    vielen herzlichen Dank für deinen informativen Blog!

    Ich habe mir ursprünglich einen günstigen Russell-Hobbs-Slowcooker als Überbrückung gekauft, bis ich mir einen aufwändigeren (italienischen) Multicooker leisten konnte (ich mag die Multi-Funktionen und ich liiiiebe die Möglichkeit, Fleisch im Gerät erst anzubraten oder so Sachen wie Risotto ohne mein Zutun rühren zu lassen ;)), aber den Slowcooker nutze ich trotzdem noch oft und gerne (vielleicht spinne ich da, aber ich bin fest davon überzeugt den Unterschied zwischen Keramik- und Metallschüssel schmecken zu können). Jetzt ist aber eine Frage aufgekommen, die genau in das Thema „Garzeiten“ passt, deswegen dachte ich, dass hier vielleicht jemand etwas dazu sagen kann. Ich plane ein Buffett und wollte den Slowcooker zum Warmhalten, nicht zum Kochen, einer Nudel-Tomaten-Suppe verwenden. Jetzt bin ich unschlüssig, ob das eine gute Idee ist. Ob die Nudeln wohl weiter garen und dann verkochen? Mein Slowcooker ist eher einer der „temperamentvollen“ (ist bei denen von Russell-Hobbs wohl öfter so). Hast du da vielleicht Erfahrungen?

    Vielen Dank und viele Grüße,

    Tina

    • Antworten
      gfra
      11. Mai 2016 um 9:10

      Hallo, Tina – ich denke, warmHALTEN ist okay, aber von warmMACHEN rate ich ab: Das dauert viel zu lange, wenn du mit ganz kalter Suppe beginnst. Hmm, Nudeln leiden vermutlich in jedem Fall, wenn du die zu lange warm hälst, aber du redest ja vermutlich von einer Stunde oder zweien – nicht sechs oder sieben…

    • Antworten
      marthe
      22. Juni 2016 um 7:56

      Wie wäre es, wenn du gekochte Nudeln separat reichst? Also eine kleine Schüssel mit den fertig gegarten Nudeln daneben stellst? Kleine Nudeln sind in der warmen Suppe schnell erhitzt… So gibt es zumindest keine matschigen Nudeln 🙂
      Viele Grüße

  • Antworten
    Eva
    13. Mai 2016 um 12:05

    Hi! Ich bin stolze Besitzerin eines kleinen Slow Cooker von Andrew James. Der Adapter wurde zwar vergessen mitzuschicken, kommt aber nach..und dann geht es los. Ich habe schon viel hier gelesen und mich informiert, dennoch bleibt mir eine Frage offen. Wenn ich um 6.30 das Haus verlasse und um 16.30 nach Hause komme….sind das 10 Stunden. Quasi 1-2h länger als die Low KOchstufe. Und da passiert nix? Ich hab ja schon an eine Zeitschaltuhr gedacht, aber dann wird das „Gebammsel“ am Stecker noch länder: Adapter, Stecker, Zeitschaltuhr usw. Ich will ihn ausprobieren, sobald der Adapter da ist…aber natürlich war er für das Kochen während meiner Abwesenheit gedacht!

  • Kommentar schreiben