0
2 In Slowcooker-Kochbücher

Wir feiern Suppenparty: Das eBook "52 Wochen, 52 Suppen" ist da

aufbau
Das Printbuch ist bereits vor sechs Wochen erschienen, nun gesellt sich auch das eBook „52 Wochen – 52 Suppen“ dazu. Wie der Name schon sagt, findet Ihr darin 52 Suppen / Eintöpfe für jede Jahreszeit und für jeden Geschmack – von deutsch bis international. Drei Rezepte habe ich gegenüber der Vorversion ausgetauscht, Fehler ausgemerzt und ganz viele Bilder neu aufgenommen. Das Layout finde ich jetzt viel netter und übersichtlicher (nee, ich bin überhaupt nicht voreingenommen!) und nach viel Gebastel und Gefluche ist auch ganz bestimmt ein Inhaltsverzeichnis vorhanden.

Apropos Layout und Inhaltsverzeichnis: Das eBook kostet 4,90 EUR und ist bei Amazon* für den Kindle erhältlich. Es ist KEINE optische 1:1-Kopie des Printbuches, sondern ein maßgeschneidertes eBook, das sich mit Hilfe der KindleApp auch auf anderen Lesegeräten darstellen lässt.

12674501_10205866302408489_648376490_nDie Neuauflage des Suppenbuches war genau der richtige Anlass, meinen vielen fleißigen Helfern rund um das „Verlagsgeschäft“ zu danken, fand ich. Also feierten wir vor einigen Wochen gemeinsam die quasi legendäre „SBLP & SCSE“, Suppenbuchlaunchparty mit Slowcookersuppenessen. Die Töpfe liefen heiß (siehe Foto oben) mit persischer Linsensuppe, Coffee Chili und Bärlauchcremesüppchen. Dazu gab es Brot, Bärlauchbutter, die berühmt-berüchtigte Braune-Butter-Creme und das ein oder andere Sektchen. Letzteres war dann schuld daran, dass meine fotografische Wahrnehmung doch arg zu wünschen übrig  ließ und ich die grandiose Idee hatte, wir könnten uns ja alle auf den Bücherkisten platzieren. Naja, der Blitz tat dann sein übriges – also in Echt sehen wir natürlich viel jünger, besser, schlanker, schöner aus 🙂

Das Suppenbuch-Team

Das Suppenbuch-Team v.l.n.r.: Nicole (Goddess of Copy&Paste aka Texterfassung), Isabell (General Consulting, Beratung in sämtlichen Geschmacksfragen), Kirsten (Managing Leading Senior Creative Art Director Print, also Grafik und Layout), Rafael (Managing Leading Senior Creative Art Director Bewegtbild, also Videos), Steffie (Director of Logistics aka Buchversand), Iris (Queen of Erbsenzählen aka Korrektorat), Gabi (Suppenkochen), Ulrike (Grand Dame of Erbsenzählen aka Lektorat), Saskia (Assistant of Logistics aka Urlaubsvertretung Buchversand).

Nicht auf dem Bild – aber natürlich nicht vergessen oder vernachlässigt! – sind die aufopferungsvollen Suppen-Testesser meiner Familie. Sie gaben wirklich alles, um die Slowcooker anschließend leer zu essen 🙂

suppenparty2 suppenparty3 suppenparty4

 

 

 

 

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

2 Kommentare

  • Antworten
    Marsha
    15. Mai 2016 um 14:54

    Oh wie schön 🙂 Danke für den kleinen Einblick, ich hab immer so gar keine Vorstellung, wie das so abläuft.

    LG Marsha

    • Antworten
      Gabi
      18. Mai 2016 um 8:06

      Das ist das sprichwörtliche „erfolgreiche kleine Familienunternehmen“, Marsha 🙂 Je nach Beruf, Talent und Neigung habe ich Familie/Freunde/Kolleginnen eingespannt, „sach mal, würdest du vielleicht…“ – und dann schreibe ich die Texte, Kirsten layoutet das Buch, Nicole packt die Texte ins Grundgerüst, Iris, Ulrike und Isabell korrigieren/ kritisieren und Steffie und Saskia verschicken die fertigen Bücher am Ende…

    Kommentar schreiben