0
2 In für Slowcooker

Aus dem Slowcooker: Kräuterhähnchen mit Möhren

Kräuter-Hähnchen aus dem Slowcooker

Kräuter-Hähnchen aus dem Slowcooker

Habt ihr schon mal ein ganzes Hähnchen im Slowcooker zubereitet? Nein? Solltet ihr aber – ganz ehrlich. Schon lange hat mich kein Gericht so begeistert wie dieses supersaftige Geflügel, das seine Gemüsebeilage schon mitbringt.

Tut euch allerdings selbst den Gefallen und kauft ein wirklich gutes Stück Fleisch. Also kein Industrie-Hähnchen aus der Turbomast, sondern ein Maishähnchen vom Bio-Bauern oder ein Kiroy-Hähnchen aus der Fleischtheke. Die verlieren beim Garen kaum Flüssigkeit, während so ein TK-Vogel später in Wasser schwimmt und zu allem Überfluss auch noch tranig schmeckt (finde ich zumindest). Durch das sanfte Garen im Slowcooker kommt dagegen bei so feinem Fleisch der feine Fleischgeschmack super heraus – dieses Hähnchen hat mich total an die selbst gezogenen „Flattermänner“ meiner Kindheit erinnert!

Das Rezept lässt sich am besten in größeren Töpfen (5,7 l oder 6,5 l) zubereiten, in denen der Vogel auch gut Platz findet.

Aus dem Slowcooker: Kräuterhähnchen mit Möhren
 
Ein zartsaftiges Hähnchen aus dem Slowcooker, das seine Gemüsebeilage schon mitbringt. Die Vorbereitungen sind in Minutenschnelle erledigt, aber je besser die Fleischqualität des Hähnchens, desto besser das Ergebnis.
Autor:
Ergibt: 4 Portionen
Zutaten
  • 750 g Möhren
  • 1 Maispoularde, ca. 1,5 kg
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Kräuterbutter (gekauft oder selbst gemacht aus Butter, gehackten Kräutern, Salz, Pfeffer und 1 zerdrückten Knoblauchzehe)
Zubereitung
  1. Die Möhren schälen und längs in fingerlange Streifen schneiden, in den Einsatz des Slowcookers geben, leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Das Hähnchen waschen und abtupfen, innen und außen salzen und pfeffern. Auf die Möhren legen. Die Kräuterbutter schmelzen und das Hähnchen damit bestreichen.
  2. Auf Stufe HIGH etwa 4 bis 4,5 Stunden garen, auf LOW sind es 8 bis 9. Das Hähnchen entnehmen, in eine feuerfeste Form setzen und unter dem vorgeheizten Grill bei 200 Grad etwa zehn Minuten kross grillen.
  3. Währenddessen die Möhren umrühren und weitergaren, mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Ahornsirup abschmecken.
  4. Wer ein Fleischthermometer hat: Wenn man es an die dickste Stelle der Brust nicht ganz bis auf den Knochen steckt, sollte es 80 Grad zeigen.

 

 

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

2 Kommentare

  • Antworten
    Kori
    30. Januar 2018 um 11:49

    Schönes Rezept, gefällt mir mit den Möhren. 🙂
    Gut gelingt auch eine Poularde halbiert und nebeneinander gelegt, mit der Brust nach oben.

  • Antworten
    Welche Gerichte man im Slowcooker kochen sollte – und welche nicht | Langsam kocht besser
    30. März 2018 um 10:00

    […] Backofen – Niedertemperatur trocken statt Niedertemperatur feucht im Slowcooker 😉 UPDATE: Hähnchen und auch Roastbeef habe ich inzwischen erfolgreich im Slowcooker zubereitet. Aber das funktioniert […]

  • Kommentar schreiben