0
5 In für Slowcooker

Aus der “Mia”: Tamale Pie aus dem Slowcooker

Tamale Pie aus dem Slowcooker

Tamale Pie aus dem Slowcooker

Dieses Rezept ist eine typische “Casserole” nach US-Machart. Sprich: Die grobe Simplifizierung eines im Ursprung sehr komplexen Gerichtes, den Tamales. Die stammen aus der mexikanischen Küche und es handelt sich dabei um kleine Pasteten aus Maismehlteig, gefüllt mit Gemüse oder Fleisch, in Bananenblätter gewickelt und gedämpft. Klingt nach einer Menge Arbeit und ist es auch – und so wurde in den USA aus den original Tamales nach mexikanischer Art besagter TexMex-Auflauf. Unten in den Slowcooker (eine rechteckige 3,5-l-“Mia” oder ein flach befüllter 6,5-l-Topf) kommt dabei eine Art Chili con Carne, obenauf eine Kruste aus Maisbrotteig – fertig ist der Tamale Pie. Alles andere als original, aber dennoch sehr lecker, vor allem mit einem frischen grünen Salat dazu.

Tamale Pie aus dem Slowcooker

Tamale Pie aus dem Slowcooker

Ergibt: 8 Portionen
Tamale Pie ist ein TexMex-Gericht, dass sich sehr gut in der flachen "Mia"-Slowcooker-Auflaufform zubereiten lässt. Alternativ funktioniert auch ein 5,7- oder 6,5-l-Topf - in einem 3,5er Topf herkömmlicher Bauart wird die Schicht wohl zu hoch. In jedem Fall kommt nach unten in den Schongarer eine Art simples Chili con Carne, obenauf eine süß-salzige Maismehlkruste. Bei uns gab es einen grünen Salat dazu.

Zutaten

Für die Chili-Schicht:

  • 700 g Hackfleisch, gemischt
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1/2 TL Chilipulver (oder mehr, wer gerne scharf isst)
  • 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Oregano
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Dose schwarze Bohnen (400 g)
  • 1 Dose Kidney-Bohnen (400 g)
  • 1 Dose Mais (340 g)
  • 1 Packung passierte Tomaten (500 g)
  • 150 ml Salsa (fertig gekauft)

Für die Maismehlkruste:

  • 150 g grobes Maismehl (Polenta)
  • 170 g Weizenmehl
  • 1/4 TL Natron
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 250 ml Buttermilch
  • 2 Eier
  • 4 EL Öl

Zubereitung

  • Das Hack mit Zwiebeln, Knoblauch und den Gewürzen in einer Pfanne krümelig braten, ausgetretenes Fett abschütten. Hack in einer Schüssel mit abgetropften Bohnen und Mais mischen, Tomaten und Salsa dazu geben und erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Slowcookereinsatz leicht ausfetten, Chili hineingeben.
  • Für die Maismehlkruste alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben, Buttermilch, Eier und Öl dazu geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Maismehlmasse über die Chilischicht streichen.
  • Auf Stufe LOW 5 bis 6 Stunden garen, auf HIGH sind es 2,5 bis 3. In Stücke schneiden und sofort servieren.

  •  

     

     

     

    Vielleicht interessiert Sie auch:

    5 Kommentare

  • Antworten
    Dorothea
    23. Januar 2019 at 13:50

    Danke für’s Rezept!
    Eine ‘Casserole’ nach typischer US Machart, die ohne Tater Tots u.a. …auskommt.

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      23. Januar 2019 at 16:24

      Ja, die sind sonst alle voller Fertigprodukte – und irgendwie empfinde ich das Zusammenschütten von Konservendosen nicht wirklich als Kochen 😉

  • Antworten
    Karin
    24. Januar 2019 at 12:21

    Ich würde diese Tamale Pie auch gerne nachkochen, mein Mann ist aber gegen Maismehl allergisch. Wie kann ich das ersetzen, Roggenmehl oder Grünkernschrot? Es soll ja wohl herzhaft schmecken.
    Liebe Grüße
    Karin

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      24. Januar 2019 at 13:53

      Hallo, Karin – ich kann mir beides nicht wirklich gut vorstellen… Roggen noch weniger als Grünkern. Vielleicht Haferflocken zermahlen???

  • Antworten
    Gerätetest: Der "Auflauf-Slowcooker" MIA | Langsam kocht besser
    2. März 2019 at 9:36

    […] bestellt (Gerätevorstellung hier) und koche seit etwa vier Wochen darin – siehe hier, hier und hier. Dabei weiß ich die Form wirklich zu schätzen: Man kann wunderbar Käsekuchen drin […]

  • Schreiben Sie einen Kommentar zu Karin Antwort abbrechen