0
7 In Desserts

Dessert für viele: Erdbeer-Tiramisu

Erdbeertiramisu

Erdbeertiramisu
Wenn’s um die Aufgabenverteilung bei Grillfesten/Familienfeiern/Picknicks geht, bin ich fast immer “der Nachtisch”. Zum einem, weil mir Fleisch nicht so gut liegt und das Schnippeln für Salate so einen Haufen Arbeit macht. Zum anderen, weil ich so fürchterlich gerne Desserts esse und davon auch nach dem opulentesten Mahl immer noch ein Tellerchen verdrücken kann. Oder sogar zwei, wie von diesem Erdbeer-Tiramisu – leider eine Kalorienbombe sondergleichen. Das ist jedoch der einzige Negativpunkt dieser leckeren Süßspeise… Auf der Habenseite verbucht sie köstlich-cremige Textur, fruchtige Erdbeernote und extrem unaufwändige Zubereitung. Dessert für 16 Personen ist in zehn Minuten zubereitet und die Auflaufformen lassen sich prima vorbereiten, aufbewahren und transportieren.

Erdbeer-Tiramisu

Erdbeer-Tiramisu

Ergibt: 16 Portionen

Mascarponecreme mit Erdbeerpüree und Löffelbisquits: Dieses Dessert ist sehr unaufwändig und sehr lecker! Leider auch sehr kalorienreich - aber irgendwas ist ja immer 😉

Zutaten

  • 200-300     Gramm  Löffelbiskuits
  • 4      Essl. Amaretto
  • 1        kg  Erdbeeren
  • 100     Gramm  Puderzucker
  • 1      Essl. Zitronensaft
  • 750     Gramm  Mascarpone
  • 750     Gramm  Quark (20%)
  • Einige  EL Sahne oder Milch
  • 1      Pack. Vanillezucker
  • Zucker nach Geschmack

Zum Garnieren:

  • 100     Gramm  weiße Schokolade, grob geraspelt
  • einige  schöne Erdbeerfrüchte
  • Minzeblättchen

Zubereitung

  1. Eine sehr große, flache Auflaufform (oder zwei kleinere) mit den Löffelbisquits auslegen und mit dem Amaretto beträufeln - auch Orangenlikör schmeckt gut!
  2. Erdbeeren putzen und mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft mit dem Mixstab oder im Mixbecher pürieren. Auf die Löffelbisquits geben und glatt streichen, eventuell einige EL zum Garnieren zurück behalten.
  3. Mascarpone und Quark mit Vanillezucker (ich verwende selbst gemachten) und Zucker nach Geschmack und Sahne bzw. Milch zu einer glatten, nicht zu dünnen Creme rühren. Mit einem Esslöffel Nocken von der Creme auf den Saucenspiegel geben und mit einem Tortenmesser glatt streichen. Mit Frischhaltefolie bedecken und einige Stunden (bis zu 12) im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Vor dem Servieren mit weißer Schokolade bestreuen, mit Erdbeeren und Minze garnieren.

Vielleicht interessiert Sie auch:

7 Kommentare

  • Antworten
    Petra
    5. Juni 2010 at 21:16

    Ich habe neulich ein sehr ähnliches Rezept kennengelernt. Nannte sich Fruchtlasagne und war mit roter Grütze statt des Erdbeerpürees. Macht dann noch weniger Arbeit, weil man ja im Notfall Rote Grütze fertig kaufen kann (tue ich aber nie). Und auf die Erdbeeren freue ich mich sehr. Habe gerade die erste große rote Erdbeere im Garten geerntet.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

  • Antworten
    sibylle
    6. Juni 2010 at 21:01

    wunderbar!! genau richtig für diese Jahreszeit!!

  • Antworten
    Mestolo
    7. Juni 2010 at 8:10

    Herrlich, sieht toll aus.

  • Antworten
    Crockyblog » Blog Archive » Resteverwertung: Erdbeer-Joghurt-Muffins
    16. Juni 2010 at 11:04

    […] – wenn es die mißgestalteten, nicht gerade superreifen Exemplare sind, die bei der Zubereitung des Erdbeer-Tiramisu übrig blieben. Meine erste Idee, Erdbeer-Käsekuchen-Eis, konnte ich gleich verwerfen – der […]

  • Antworten
    FrauSchmunzel
    8. Juli 2010 at 20:08

    Ich war auf der Suche nach einem Erdbeer-Tiramisu-Rezept. Endlich gefunden 🙂

  • Antworten
    bio catering
    10. Juli 2010 at 1:54

    Sieht wirklich erfrischend aus. Passend zum warmen Sommer dieses Jahr. Da vergisst man doch glatt die Kalorien.

  • Antworten
    Tiramisú - Eine beliebte Nachspeise nicht nur in Italien
    29. Juli 2010 at 13:35

    […] und man kann verschiedene Varianten testen. Was ich persönlich weiter empfehlen kann ist  das Erdbeer-Tiramisú (Rezept), das schmeckt einfach […]

  • Schreiben Sie einen Kommentar zu Petra Antwort abbrechen