0
1 In für Slowcooker

Schaschlik aus dem Slowcooker

Rezept für Schaschlik aus dem Slowcooker

Rezept für Schaschlik aus dem Slowcooker

Saftiges Schaschlik in viel leckerer Curry-Sauce: Das schmurgelt euch der Slowcooker! Das Gericht macht wenig Arbeit und schmeckt der ganzen Familie.

Ist langsam gegartes Fast Food schon Slow Food? Nee, vermutlich nicht 🙂 Dieses Schaschlik aus dem Slowcooker entspricht ganz und gar nicht der türkisch-russisch-armenischen Schaschlik-Tradition, bei der Rind- oder Hammelfleischstücke mariniert und gegrillt werden. Nein, das hier ist der Vertreter der rheinischen Pommesbuden-Tradition, wo Schweinefleisch in einer Art Currysoße schmurgelt. So werden die Fleischstückchen besonders zart und würzig.  Hmmh – dazu schmecken natürlich auch Fritten, wegen der vielen leckeren Sauce finden wir aber Reis besser.

Zutaten für Schaschlik aus dem Slowcooker

Wie lässt sich das Schaschlik-Rezept abwandeln?

Bei mir kommen Schweinefleischstücke, Zwiebel- und Paprikastücke auf den Spieß. Manche stecken dazwischen auch noch Scheiben von geräuchertem, durchwachsenen Speck. Das kommt bei uns allerdings nicht so gut an – Leberstücke (wie bei meinen Verwandten in Brandenburg üblich) sowieso nicht. Die vertragen Slowcooking auch nicht gut. Was dagegen kein Problem ist: Hähnchen- oder Putenfleischwürfel statt Schweinefleisch zu nehmen. Die sind kalorienärmer und auf Stufe HIGH etwa eine Stunde eher gar. 

Schaschlik (Slowcooker-Rezept)

Schaschlik (Slowcooker-Rezept)

Ergibt: 6-8 Portionen

Saftiges Schaschlik in viel leckerer Curry-Sauce: Das schmurgelt euch der Slowcooker! Das Gericht macht wenig Arbeit und schmeckt der ganzen Familie.

Zutaten

  • 1 kg Schweinegulasch
  • 2 Paprikaschoten, rot oder gelb, in Rauten geschnitten (grün kann bitter werden, wie ich jetzt weiß)
  • 2 Zwiebeln, in Achteln
  • 6-8 Holzspieße
  • 250 ml Wasser
  • 3 EL Tomatenmark
  • 6 EL Curryketchup
  • 250 ml Ketchup
  • milder oder scharfer Curry nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Fleischwürfel abwechselnd mit Paprika- und Zwiebelstücken auf
Holzspieße stecken. Abmessen, ob die Spieße in den Slowcooker passen - zur Not etwas kürzer schneiden.

Im Slowcooker Wasser mit Tomatenmark, Ketchup und Curryketchup verrühren, mit (wenig) Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken. Spieße einlegen.

Etwa vier bis 4,5 Stunden auf HIGH (oder entsprechend 8 bis 9 Stunden auf LOW) garen, Soße nach Belieben weiter einkochen lassen oder mit etwas Speisestärke andicken.

Mit Reis und einem frischen Salat servieren.

Notizen

Wer keinen Crocky sein Eigen nennt: Natürlich kann man das in einem ganz normalen Topf sehr sanft köcheln lassen - nach etwa eineinhalb Stunden, so schätze ich, dürfte das Fleisch weich genug sein.

Empfohlene Produkte zu diesem Rezept

* Amazon-Link. Als Amazon-Affiliate erhalte ich eine kleine Provision, wenn Sie über diesen Link bestellen. Der Artikel verteuert sich dadurch nicht.

Rophe SChaschlikspieße im Slowcooker

Vielleicht interessiert Sie auch:

1 Kommentar

  • Antworten
    Schaschlik aus dem Slowcooker | Langsam kocht besser
    28. März 2020 at 15:58

    […] Hinweis: Dieser Beitrag ist umgezogen. Ihr findet das Rezept für Schaschlik aus dem Slowcooker jetzt hier.  […]

  • Antworten