0
3 In für Slowcooker

Bacon Chicken Chowder (Kartoffelsuppe mit Huhn und Speck)

Slowcooker-Rezept für Bacon Chicken Chowder

Slowcooker-Rezept für Bacon Chicken Chowder

Diese reichhaltige Suppe mit Kartoffeln, Karotten, Huhn und Speck schmeckt sehr aromatisch-winterlich und macht wenig Arbeit. Ich habe sie im 2,4 l Topf zubereitet, für den 3,5er verdoppelt ihr die Mengen einfach.

Chowder kommen aus der us-amerikanischen Küche und dort versteht man darunter dicke Suppen, oft mit Milch und Brühe als Basis. Das Wort Chowder stammt angeblich vom französischen „Chaudiere“, auf deutsch Kessel. Und in dem wurde diese Art Suppe seinerzeit gekocht – heute nehmen wir den Wunderkessel*, den 3,5 l Slowcooker vom gleichnamigen Forum (hier eine Vorstellung des Gerätes). Das Gerät lässt sich vorprogrammieren und kocht schön sanft. Wer nur die leicht brodelnden Crock-Pot-Töpfe kennt, muss sich vermutlich umgewöhnen und die Garzeiten verlängern. Das gilt erst recht, wenn Kartoffeln auf der Zutatenliste stehen. Da nehme ich bevorzugt mehlig kochende Sorten und stelle den Topf auf HIGH.

In jedem Fall ist das eine sehr leckere Mahlzeit-Suppe, die wenig Arbeit macht. Mit etwas Brot dazu (bei uns selbst gemachte Laugenbrezeln) ein tolles, winterliches Abendessen!

Slowcooker-Rezept für Bacon Chicken Chowder

Bacon Chicken Chowder (Kartoffelsuppe)

Ergibt: 2-3 Portionen

Diese reichhaltige Suppe mit Kartoffeln, Karotten, Huhn und Speck schmeckt sehr aromatisch-winterlich und macht wenig Arbeit. Ich habe sie im 2,4 l Topf zubereitet, für den 3,5er verdoppelt ihr die Mengen einfach.

Zutaten

  • 250 g Hühnerbrustfilet, in Würfeln
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 300 g Kartoffeln, in 1x1 cm Würfeln
  • 150 g Möhren, in schmalen Scheiben
  • Salz, Pfeffer
  • Prise Thymian und Oregano
  • 500 ml Hühnerbrühe (bevorzugt) oder Wasser
  • 100 g Frühstücksspeck, gewürfelt
  • 60 g Frischkäse (vollfett)
  • 50 g Sahne
  • 1 TL Speisestärke

Zubereitung

Alle Zutaten von Hühnerbrustfilet bis Brühe in den Slowcookereinsatz geben, die Hälfte des Specks dazu geben. Auf Stufe LOW 6 bis 7 Stunden garen, auf HIGH sind es 3 bis 3,5.

Währenddessen den Rest des Specks in einer Pfanne knusprig ausbraten, beiseite stellen.

Nach Ende der Garzeit den Frischkäse in die Suppe einrühren. Die Speisestärke in der Sahne auflösen und ebenfalls dazu geben. Weitere 30 Minuten auf HIGH erhitzen.

Suppe abschmecken und mit Speck bestreut servieren.

Empfohlene Produkte zu diesem Rezept

* Amazon-Link. Als Amazon-Affiliate erhalte ich eine kleine Provision, wenn Sie über diesen Link bestellen. Der Artikel verteuert sich für Sie dadurch nicht.

Dir gefällt dieses Rezept?

Ich freue mich sehr, wenn du es nachkochst, an Freunde weiter gibst, es in sozialen Netzwerken oder auf deinem Blog teilst. Aber bitte sei fair und gib die Quelle an! Ausdrücklich untersagt ist jegliche Nutzung in kommerziellen Buchprojekten anderer Autoren. Gegen die Verletzung meines Urheberrechts gehe ich mit rechtlichen Mitteln vor.

*Affiliate-Link, für den ich bei einer eventuellen Bestellung eine Provision erhalte

Vielleicht interessiert Sie auch:

3 Kommentare

  • Antworten
    EIN DEKOHERZAL IN DEN BERGEN
    18. Januar 2021 at 1:33

    WENNS so KALT is,,,, da gfreit man sich auf so ah guats SUPPALE

    WÜSCH DA no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      18. Januar 2021 at 8:07

      Gruß zurück in die Berge aus dem schneefreien Münsterland 😉

  • Antworten
    Andrea
    25. Januar 2021 at 9:54

    Die gab es bei uns letzte Woche minimal abgewandelt, Sahne war grad keine im Haus, geht aber auch prima ohne. Und da ich nur festkochende Kartoffeln da hatte, sicherheitshalber auf dem Herd gekocht, Aber lecker war sie so oder so, das Rezept wandert ins Repertoire.

  • Schreiben Sie einen Kommentar zu EIN DEKOHERZAL IN DEN BERGEN Antwort abbrechen

    Skip to Recipe