0
1 In für Slowcooker

Schoko-Cremetöpfchen (Dessert aus dem Slowcooker)

Rezept für Schokotöpfchen aus dem Slowcooker

Rezept für Schokotöpfchen aus dem Slowcooker

Cremige gestockte Schokocreme, nicht zu süß: Das sind Petits pots de crème au chocolat. Ihr bereitet sie ganz einfach im Wasserbad im Slowcooker zu. Aber vorher ausmessen, wie viele Gläschen hinein passen!

Kennt ihr Crème brûlée? Dann stellt euch den französischen Klassiker (siehe Wikipedia) mal in schokoladig und ohne Zuckerkruste vor. Voila, schon habt ihr diese hübschen Gläschen hier: Petits pots de crème au chocolat oder auf deutsch kleine Schoko-Cremetöpfchen. Eine sanfte Schokocreme, sanft gestockt im Slowcooker. Ihr müsst also weder Sahne schlagen (die ist natürlich trotzdem drin) oder mit Gelatine hantieren.

Stattdessen nehmt ihr den Slowcooker: Einfach die Masse in feuerfeste Gläschen füllen (die kleinen Weckgläser gehen wunderbar, aber auch  Ikea-Gläser halten das aus) und im Wasserbad stocken lassen. Anschließend muss das ganz nur noch kühlen und bekommt ein Sahnehäubchen. Das Ergebnis ist ein wahrhaft spektakuläres Sonntagsdessert, ganz zarte Konsistenz, nicht zu süß. Und macht so wenig Arbeit – jedenfalls viel weniger als Mousse au Chocolat. Ihr müsst halt nur rechtzeitig daran denken, den Slowcooker anzuwerfen.

Schoko-Cremetöpfchen aus dem Slowcooker

Auf das Fassungsvermögen des Slowcookers achten

Dieses Rezept habe ich seit 2007 (!) auf dem Blog. Da wird es nun doch echt Zeit, es mal in besser druckbare Form zu bringen und mit hübschen Fotos aufzupeppen. Damals habe ich noch einen ganz wichtigen Tipp dazu geschrieben: „Die Zubereitung der „Pots de crème“ gelingt auch im Backofen, aber der Slowcooker hat den Vorteil, dass die Masse garantiert nicht zu schnell stockt und dadurch grobporig oder „grieselig“ wird. Messen Sie aber vor dem Garen aus, wieviel Gläser tatsächlich in Ihrem Slow Cooker Platz finden – in meinen großen 6,5-l-Topf passten acht, bei einem kleinen Topf sind es nur vier oder sechs. Aber vielleicht brauchen Sie ja eh nur vier Nachtische – halbieren Sie die Menge des Rezeptes einfach.“

Schoko-Cremetöpfchen aus dem Slowcooker

Schoko-Cremetöpfchen (Slowcooker)

Ergibt: 8 Portionen

Cremige gestockte Schokocreme, nicht zu süß und ganz einfach zuzubereiten: Das sind Petits pots de crème au chocolat, die ihr im Wasserbad im Slowcooker zubereitet. Aber vorher ausmessen, wie viele Gläschen hinein passen!

Zutaten

Für die Creme:

  • 200 ml Sahne
  • 400 ml Milch
  • 200 g Bitterschokolade (70 % Kakao)
  • 2 ganze Eier
  • 2 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Vanille-Essenz (optional)

Zum Garnieren:

  • 200 ml Sahne
  • 4 EL Baileys, Kahlua oder Amarula (optional)
  • 1 Prise Zucker
  • Schokoraspel

Zubereitung

Sahne und Milch in einem Topf bis fast zum Kochen erhitzen. Die Schokolade hineinbröckeln und durchrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Eier, Eigelb und Zucker mit einem Schneebesen verrühren (nicht schaumig schlagen), die heiße Schokoladenmilch dazugeben und alles gründlich verrühren.

Die Schokomasse in acht feuerfeste Formen (Tassen oder Ikea-Gläser halten das auch aus) gießen. Jedes Förmchen mit einem Stück Alufolie verschließen und in den Slow Cooker setzen. Heißes Wasser angießen, so dass die Formen zur Hälfte im Wasser stehen. Deckel aufsetzen, drei Stunden bei LOW garen. Die Schokomousse sollte jetzt nicht mehr flüssig sein, sondern fest oder zumindest nur in der Mitte etwas "wabbelig". Falls sie noch nciht genügend gestockt ist, halbstundenweise Zeit dazu geben und kontrollieren.

Die einzelnen Behälter vorsichtig aus dem Slowcooker nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen. Dann einige Stunden (oder über Nacht bzw. einen Tag) in den Kühlschrank stellen.

Zum Servieren Sahne schlagen, mit Baileys (oder Kahlua) verrühren und jeweils einen Klecks auf die Gläser geben. Mit Schokoraspeln verzieren.

Notizen

Zubereitung im Backofen: Ofen auf 160 Grad (Umluft 140) vorheizen. Formen wie oben beschrieben abdecken, in eine mit heißem Wasser gefüllte große Auflaufform o.ä. stellen und etwa 20 bis 25 Minuten garen.

Dir gefällt dieses Rezept?

Ich freue mich sehr, wenn du es nachkochst, an Freunde weiter gibst, es in sozialen Netzwerken oder auf deinem Blog teilst. Aber bitte sei fair und gib die Quelle an! Ausdrücklich untersagt ist jegliche Nutzung in kommerziellen Buchprojekten anderer Autoren. Gegen die Verletzung meines Urheberrechts gehe ich mit rechtlichen Mitteln vor.

Vielleicht interessiert Sie auch:

1 Kommentar

  • Antworten
    Sonntagsdessert: Petits pots de creme au chocolat | Langsam kocht besser
    20. Mai 2021 at 9:42

    […] Update: Dieser Beitrag ist umgezogen. Ihr findet ihn mit ausführlicher Beschreibung und druckbarer Version jetzt hier – Schoko-Cremetöpfchen (Dessert aus dem Slowcooker) […]

  • Antworten

    Skip to Recipe