0
29 In Backen

Familienfavoriten: Jürgens Quarktorte – mein Käsekuchen

Rezept für cremigen Käsekuchen

Das ist ein ganz klassischer deutscher Käsekuchen mit Mürbeteigboden – aber ein besonders cremig-sanfter! Das Rezept habe ich aus Brandenburg mitgebracht, wo es “Quarktorte” heisst – es wird in einer 26er Springform zubereitet.

Einige meiner liebsten Rezepte habe ich mir bei Verwandtenbesuchen in Brandenburg aufgeschrieben – zum Beispiel die Schüttelgurken, den Mohn-Schmand-Kuchen, die Quarkspitzen oder Soljanka. Vielleicht, weil das Hausmannskost in bestem Sinne des Worts ist und bei den Backwerken nicht an Zucker und Fett (Hallo, Geschmacksträger! Hallo, Mundgefühl!) gespart wird. 

Mein Lieblings-Käsekuchen

So auch bei diesem klassischen Käsekuchen, der in Brandenburg aber Quarktorte heisst – komisch, “Torte” ist bei uns etwas mit Sahneschichten. Egal – dieser Kuchen  ist mein neuer Lieblingskäsekuchen, supercremig, leicht zitronig, leicht vanillig und sagte ich schon cremigweich auf der Zunge? Die Quarktorte stand beim Geburtstagskaffee meiner Cousine auf dem Kuchenbuffet. Und da ich alles mit Quark absolut liiieeebe, habe ich mich durch alle drei Sorten probiert: Kompakter Quark-Blechkuchen mit Rosinen auf Hefeteig, softer Quark-Blechkuchen mit Baiser und eben Nachbar Jürgens Quarktorte:

Drei Sorten Käsekuchen

Auch wenn ich sonst gerne amerikanische Cheesecakes esse: Die Quarktorte war mein absoluter Favorit – ich habe sie seit dem Sommer schon zig mal gemacht. Ein Kuchenklassiker ohne Chi-Chi, der sich hier zum Familienfavoriten entwickelt hat – und damit ein wunderbarer Beitrag zur März-Runde von “Leckeres für jeden Tag” ist.  Ganz unten findet ihr eine Liste, was die anderen als Lieblingsrezepte eingereicht haben.

Mein Lieblings-Käsekuchen

Mein Lieblings-Käsekuchen

Ergibt: 16 Stücke

Das ist ein klassischer deutscher Käsekuchen mit Mürbeteigboden - aber ein besonders cremig-sanfter! Das Rezept habe ich aus Brandenburg mitgebracht, wo es "Quarktorte" heisst - es wird in einer 26er Springform zubereitet.

Zutaten

Für den Boden:

  • 100 g Butter oder Margarine
  • 100 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 500 g Quark
  • 150 g Zucker
  • 1/2 TL Zitroback (oder Abgeriebenes einer 1/2 Zitrone)
  • 1 Tütchen Vanillepuddingpulver zum Kochen (für 500 ml Milch)
  • 3 Eier
  • 150 ml geschmacksneutrales Öl
  • 500 ml Milch

Zubereitung

Alle Teigzutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verarbeiten. 30 Minuten kalt stellen.

Alle Zutaten für die Füllung in einer großen Schüssel verrühren (nicht schlagen!), beiseite stellen. Eine Springform (26 cm) ausfetten, Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und die Springform damit auskleiden. Einen hohen Rand ausformen und die Füllung (sie ist sehr flüssig) hinein gießen.

Auf der 2. Schiene von unten etwa 60 bis 70 Minuten nicht zu dunkel backen. In der Form auf einem Rost ganz abkühlen lassen, erst dann aus der Form lösen.

Notizen

Der Kuchen kann gut einen oder zwei Tage vorab gebacken werden.

Dir gefällt dieses Rezept?

Ich freue mich sehr, wenn du es nachkochst, an Freunde weiter gibst, es in sozialen Netzwerken oder auf deinem Blog teilst. Aber bitte sei fair und gib die Quelle an! Ausdrücklich untersagt ist jegliche Nutzung in kommerziellen Buchprojekten anderer Autoren. Gegen die Verletzung meines Urheberrechts gehe ich mit rechtlichen Mitteln vor.

Mehr Familienfavoriten aus unserer Bloggerrunde findet ihr hier:

Caroline von Linal’s Backhimmel mit Johannisbeerkuchen mit Baiser
Tanja von Liebe&Kochen mit Griessbrei & Blaubeeren
Britta von Brittas Kochbuch mit Veganer Gyrosteller
Simone von zimtkringel mit Rigatoni Giganti
Volker von Volkermampft mit Vegetarische Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine
Bine von Einfach Bine | Foodblog mit Weltbester Kräuterquark mit Pellkartoffeln
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Doppelkekse
Cornelia von SilverTravellers mit Fenchelgemüse – vegetarisches Hauptgericht oder Gemüsebeilage
Sonja von fluffig & hart mit asiatischer Schweinehals mit Sojasauce
Britta von Backmaedchen 1967 mit Käsekuchen ohne Boden
Sylvia von Brotwein mit Paprika Sahne Hähnchen – Rezept ohne Fix
Silke von Blackforestkitchen mit Mamas Käsekuchen
Tina von Küchenmomente mit Schoko-Kirsch-Torte mit Sahne
Susan mit Kabab Digi – One Pan Kebab

Rezept für cremigen Käsekuchen

Vielleicht interessiert Sie auch:

29 Kommentare

  • Antworten
    Kabab Digi - One Pan Kebab - Labsalliebe
    6. März 2022 at 9:01

    […] Fenchelgemüse – vegetarisches Hauptgericht oder Gemüsebeilage Gabi von Langsam kocht besser mit Familienfavoriten: Quarktorte / Käsekuchen Conny von food for the soul mit Gedeckter Apfelmuskuchen vom Blech Sonja von fluffig & hart mit […]

  • Antworten
    Der weltbeste Kräuterquark - Einfach Bine | Foodblog
    6. März 2022 at 9:01

    […] Gabi von Langsam kocht besser mit Familienfavoriten: Quarktorte / Käsekuchen […]

  • Antworten
    Schoko-Kirsch-Torte mit Sahne - Küchenmomente
    6. März 2022 at 9:29

    […] Fenchelgemüse – vegetarisches Hauptgericht oder Gemüsebeilage Gabi von Langsam kocht besser mit Familienfavoriten: Quarktorte / Käsekuchen Conny von food for the soul mit Gedeckter Apfelmuskuchen vom Blech Sonja von fluffig & hart mit […]

  • Antworten
    Bine
    6. März 2022 at 9:48

    Hmmmmm … Käsekuchen geht bei uns auch immer <3
    Danke für das tolle Rezept.

    Sei lieb gegrüßt von der Bine

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      6. März 2022 at 12:38

      Liebe Grüße zurück 😉

  • Antworten
    Tanja von Liebe&Kochen
    6. März 2022 at 9:49

    OMG! Sieht der Käsekuchen perfekt aus! Wahnsinn! Das ist gespeichert und MUSS demnächst ausprobiert werden! Dankeschön, für das mega Rezept! Liebe Grüße, Tanja

  • Antworten
    Britta
    6. März 2022 at 10:40

    Liebe Gabi,
    der Kuchen sieht herrlich aus und so kenne ich ihn auch von vielen längst vergangenen Kaffeeklatschen. Ich hätte nichts gegen etwas Obst im Quark, Rumrosinen, Mandarinen, Pfirsiche oder Kirschen, aber auch ohne wird er wunderbar geschmeckt haben.

    Liebe Grüße
    Britta

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      6. März 2022 at 12:41

      Ich mag den auch mit Rosinen (Dosenmandarinen dagegen sind bäh…) – aber die anderen in diesem Haushalt sind Puristen!

  • Antworten
    Ulrike
    6. März 2022 at 10:46

    Torte geht ja gar nicht, unabhängig ob mit Sahne oder Snderem gefüllt: Bei Torten wird nach dem Backen gefüllt, bei Kuchen wird die Füllung mitgebacke. Das ist also definitiv ein Kuchen😎

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      6. März 2022 at 12:39

      Danke für die Erklärung – stimmt, jetzt wo du’s sagst, Füllung mitgebacken oder nicht…

  • Antworten
    Vegetarische Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine
    6. März 2022 at 10:53

    […] Baiser Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Doppelkekse Gabi von Langsam kocht besser mit Familienfavoriten: Quarktorte / Käsekuchen Britta von Backmaedchen 1967 mit Käsekuchen ohne Boden Silke von Blackforestkitchen mit Mamas […]

  • Antworten
    Susan
    6. März 2022 at 10:56

    Liebe Gabi,

    dein Käsekuchen sieht so perfekt aus und klingt auch noch unglaublich lecker. Danke für das tolle Rezept, denn von Käsekuchen Rezepte kann ich nicht genug haben.

    Herzliche Grüße

    Susan

    • Antworten
      Silke
      6. März 2022 at 16:46

      Liebe Gabi, dein Kuchen sieht richtig lecker aus. Zurecht ist der in ganz vielen Familien der Favorit. Auch in unserer Familie. Bei uns heißt er übrigens Quarkkuchen. Liebe Grüße Silke

  • Antworten
    Simone von zimtkringel
    6. März 2022 at 11:00

    Um noch eins draufzusetzen: Bei uns in Schwaben heißt das Käskucha, etwas, was meine schweizer Schwiegermutter immer wieder in Verwirrung setzt, denn Käse ist Emmentaler, Sbrinz und Greyerzer! Mir isses übrigens egal, wie es heißt. Ich liebe alle Arten von Käsekuchen, Quarktorten, etc. Man liefere mir ein großes Stück zum Sonntagskaffee!

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      6. März 2022 at 12:40

      Gerne – Käsekuchen geht immer 🙂

  • Antworten
    Britta
    6. März 2022 at 11:35

    Liebe Gabi,
    dein Kuchen sieht ja sowas von cremig aus, also ein absoluter Fan bei uns zu Hause wäre auf jeden Fall mein Herzmensch der würde jetzt direkt dahinschmelzen wenn er deinen Kuchen sehen würde.

    Herzliche Grüße
    Britta

  • Antworten
    Gabi Frankemölle
    6. März 2022 at 12:40

    Ist er bei deinem Exemplar bestimmt auch 😉

  • Antworten
    Fenchelgemüse – vegetarisches Hauptgericht oder Gemüsebeilage
    6. März 2022 at 14:21

    […] Quarktorte oder Käsekuchen – egal, beides ist lecker! Das Rezept dafür hat Gabi auf ihrem Blog Langsam kocht besser, […]

  • Antworten
    Cornelia
    6. März 2022 at 14:25

    Dein Käsekuchen sieht wirklich köstlich aus. Ich hätte dann bitte gern ein Stück!

  • Antworten
    Poupou
    6. März 2022 at 15:09

    Dieses Rezept habe ich auch! Bei mir heißt es „Ralfs Käsekuchen“ und ich backe seit Jahren danach.

    Das beste an dem Rezept ist: man kann fast alle Zutaten auch mal vergessen und es schmeckt trotzdem ( also zB ohne Eier, oder ohne Öl, oder ohne Zucker, oder ohne Vanillepudding, ohne Milch oder nur mit der halben Menge Quark).

    Mit allen Zutaten aber natürlich ganz besonders fein!

    LG
    Poupou

  • Antworten
    Zoe von fluffig&hart
    6. März 2022 at 17:02

    So schön hell bleibt mein Käsekuchen nie, das muss an Deiner Füllung liegen. Da bei uns ohnehin alle Käsekuchen-Fans sind, wird der bestimmt mal ausprobiert.

  • Antworten
    Caroline | Linal's Backhimmel
    6. März 2022 at 19:54

    Was für ein wunderbarer Käsekuchen, da hätte ich jetzt wirklich sehr gerne ein Stückchen!
    Liebe Grüße
    Caroline

  • Antworten
    Kathrina
    7. März 2022 at 9:10

    Dein Käsekuchen sieht aber auch wirklich zum Anbeißen aus, liebe Gabi. An die Familienrezepte kommt halt einfach nichts ran.
    Liebe Grüße

  • Antworten
    Brotwein
    7. März 2022 at 11:06

    Bei uns zu Hause gab es immer Käsekuchen ohne Boden. Die alten Familienrezepte werden zu Recht immer weiter gegeben. Wenn viel Butter enthalten ist, kommt der Spruch: wer auf Kalorien achten will, soll nur ein kleines Stück nehmen, aber der Geschmack wird hier nicht reduziert!
    Lieben Gruß Sylvia

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      7. März 2022 at 16:28

      Der Spruch ist gut 🙂

  • Antworten
    Tina von Küchenmomente
    7. März 2022 at 23:31

    Ja nee, so eine cremige Quarktorte äh cremiger Käsekuchen wäre auch eindeutig mein Favorit beim Kuchenbuffet. Der wandert auf die Merkliste.
    Liebe Grüße
    Tina

  • Antworten
    Chris
    17. März 2022 at 12:11

    Magerquark? Sahnequark? Bitte etwas genauere Info ins Rezept packen, der Unterschied kann enorm sein.
    Danke!

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      17. März 2022 at 12:55

      Grundsätzlich hast du recht – aber wenn sowieso 150 ml Öl zusätzlich reinkommen, ist das zu vernachlässigen. Entscheide du, ob du supercremig oder super-duper-cremig möchtest – ich nehm den Quark, den ich gerade da habe 😉

  • Antworten
    Finn
    26. März 2022 at 9:10

    Ich esse Käsekuchen für mein Leben gern. Besonders wenn der Frühling vor der Tür steht, verspüre ich das Bedürfnis einen leckeren Käsekuchen wie diesen zu essen. Das Rezept ist nicht wirklich schwer und ich werde es zu Hause nachbacken. Danke für das Teilen dieses leckeren und einfachen Käsekuchen-Rezepts.

  • Schreiben Sie einen Kommentar zu Gabi Frankemölle Antwort abbrechen

    Skip to Recipe