0

Langsam kocht (überall) besser

Mit 4.67 von 5 bewertet, basierend auf 6 Kundenbewertungen
(6 Kundenrezensionen)

15,90 

Langsam kocht (überall) besser: Stecken Sie den Stecker Ihres Slowcookers in die Steckdose und machen Sie sich bereit – ich nehme Sie mit auf eine kulinarische Weltreise in 55 Gerichten! Probieren Sie französisches Ragout, Eintopf aus Holland, indisches Gemüsecurry, Schweizer Fondue, Auflauf aus Südafrika, Dessert aus den USA – und alles, ohne in der Küche zu stehen oder Ihren Topf zu beaufsichtigen. Arbeits- und zeitsparender geht es kaum! Alle Rezepte sind neu (also nicht in anderen Büchern vorhanden),  getestet und verzichten weitestgehend auf Fertigprodukte.

Besonders praktisch in der Küche: Die Ringbuchbindung, das wischfest beschichtete Papier und das stabile schmutzresistente Cover. So kann der Band unbedenklich auch auf der Küchenarbeitsplatte liegen, während man/frau die Zutaten zubereitet und den Slowcooker bedient.

Lieferzeit: 1- 3 Tage

Kategorie: Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Langsam kocht (überall) besser: Das bekannte Slowcooker-Grundkochbuch bekommt eine internationale Ergänzung! Im neuen handlichen Band reisen Sie in 55 ganz neuen Gerichten um die Welt – durch alle Kontinente. Probieren Sie französische Landküche, us-amerikanische Desserts, indische Gemüsecurries, asiatische Geflügelspezialitäten, nahöstliche Beilagen. Oder bereiten Sie Schwarzbrot und Fleischpastete zu – denn mit ein bisschen Gewusst-Wie lassen sich auch solche raffinierten Speisen im Slowcooker garen.

Das pfiffige Kochbuch ist ausgestattet mit praktischer Ringbuchbindung und schmutzresistentem Cover. So kann es unbesorgt auf der Küchenarbeitsplatte liegen, während Sie die Zutaten vorbereiten und Ihren Slowcooker befüllen. Die Rezeptliste umfasst Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichte, Süßspeisen und Getränke – alle mehrfach getestet und weitestgehend ohne Fertigprodukte. Der Anteil vegetarischer Gerichte beträgt etwa ein Drittel.

Vorspeisen

Fleischbällchen in Tomatensauce, Lachspastetchen aus Norwegen, Wildschweinpastete aus Schweden

Suppe/Eintopf

Bigos-Schmortopf aus Polen, Erbsensuppe aus Schweden, Erdäpfelgulasch aus Österreich, Linsen-Kürbis-Topf aus Syrien, Reistopf mit Huhn und Wurst aus den USA, Rosenkohltopf aus den Niederlanden, Rote-Bete-Suppe aus Russland

Hauptgerichte

Auberginen-Kartoffelcurry, Auberginenauflauf aus Griechenland, Bierfleisch aus Belgien, Brotauflauf aus Südafrika, Curry mit Käse und Erbsen aus Indien, Curry mit Kichererbsen aus Indien, Erdnusshuhn aus Thailand, Gemüse-Reis aus Indien, Geschnetzeltes aus Russland, Hacksteak in Pilzsauce aus England, Hähnchenspieß aus dem Kaukasus, Hirtenmakkaroni aus Südtirol, Huhn mit Süßkartoffeln aus Puerto Rico, Käse-Fondue aus der Schweiz, Krautwickel aus Bosnien, Lachs mit Ahornsirupsauce aus Kanada, Lammcurry aus Kaschmir, Lammragout mit Schalotten aus Griechenland, Rind mit Möhren aus der Mongolei, Rinderragout mit Möhren aus Frankreich, Rippchen auf
koreanische Art, Roastbeef aus Irland, Rouladen auf italienische Art, Schichtfleisch nach Balkan-Art, Schweinefilet gefüllt aus Frankreich, Schweinefleisch süßsauer aus China, Tacos mit Koriandersauce aus Mexiko, Tafelspitz aus Österreich

Beilagen

Paprikagemüse aus dem Baskenland, Raclette-Kartoffeln aus der Schweiz, Reis mit Erbsen aus Mexiko, Safrankartoffeln aus Marokko, Semmelknödelauflauf aus Österreich, Stangenbohnen aus der Türkei,Tomaten-Würzsauce aus Mexiko, Vollkornbrot aus Westfalen

Süßspeisen

Bananenkuchen aus den USA, Brotauflauf aus den USA, Ingwerbirnen aus Schweden, Milchkonfitüre aus Argentinien, Orangen-Polentakuchen aus Italien, Reispudding aus Indien, Schokoladenkuchen aus Irland, Zimtschnecken aus den USA

Getränk

Apfelpunsch aus den USA

Zusätzliche Information

Gewicht 0.276 kg
Größe 21 x 15 x 1 cm
Seiten

126

ISBN

978-3-946398-08-0

6 Bewertungen für Langsam kocht (überall) besser

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Sabine (Verifizierter Besitzer)

    Wieder eine tolle Mischung aus interessanten Rezepten. Jetzt kann jeder langsam um die Welt reisen.
    Tolles, übersichtliches Layout. Danke Gabi für die tollen Ideen.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Christiane (Verifizierter Besitzer)

    Da ich die anderen Kochbücher von Gabi Frankemölle alle besitze, war klar, dass ich auch dieses „blind“ kaufen werde. Ich habe den Kauf nicht bereut! Da passt alles: der Aufbau (vorneweg wichtige Theorie für die Neulinge), die Fotos (alles sieht so appetitlich aus!), das Layout und die Auswahl der Gerichte. Von Vorspeisen, über Suppen und Eintöpfen, Hauptgerichte, Beilagen bis hin zu Süßspeisen (und einem Getränk) gibt es alles, was das Herz bzw der Magen begehrt… Eine köstliche Reise rund um die Welt, quer durch alle Kontinente!

    • Gabi Frankemölle

      Danke für das Lob, Christiane – und besonders freue ich mich, dass auch mal jemand meine talentierte Grafikerin bemerkt 🙂 Ohne die liebe Kirsten sähen die Bücher nicht ein Viertel so gut aus und wären höchsten halb so übersichtlich!

  3. Bewertet mit 3 von 5

    Dunja Kuhlen

    Sehr schönes Kochbuch mit interessanten Rezepten
    Das Buch ist wie immer gut aufgebaut, übersichtlich und toll gestaltet!
    Leider ist das Buch nicht mit dem tollen wischfesten beschichtetem Papier ausgestattet. Dazu kommt noch der Geruch des Papieres, für mein Näschen schon sehr stark.
    Aber das ist Ansichtssache.
    Das wichtigste sind ja die Rezepte, die alles wieder ausgleichen und alleine dafür ist dieses Kochbuch sehr zu empfehlen!!

    • Gabi Frankemölle

      Hi, Dunja – wegen des Geruchs stehe ich mit dem Drucker von Anfang in Kontakt. Das muss die spezielle Kombination von genau DER Farbe und genau DIESEM Papier sein, sei ungefährlich und verliere sich. Trotzdem wird die nächste Auflage anders und dann auch wieder mit glatterem Papier… Ansonsten: Danke für das Lob!

  4. Bewertet mit 5 von 5

    Karin (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe inzwischen mehrere Rezepte ausprobiert, wie immer sehr lecker! Das Buch hat für jeden Geschmack etwas! Die Anmerkungen sind leider etwas schwach gedruckt. Beim Rosenkohltopf musste ich feststellen, dass mir der Rosenkohl zu bissfest war, hier empfehle ich die Rosenkohlröschen (Handelsklasse A) zu halbieren und das Ganze nur auf HIGH zu köcheln, dann werden sie genau richtig, d.h. zartschmelzend. Aber das ist, wie alles im Leben Geschmacksache, jedenfalls ist auch dieser Eintopf sehr lecker und fest in unser Winterprogramm integriert worden.
    Für mich sind die vielseitigen Rezepte auch immer wieder Anregung etwas Neues auf den Tisch zu bringen und nicht in den Alltagstrott zu verfallen.

  5. Bewertet mit 5 von 5

    Irmgard

    Kurzer, knackiger Theorieteil. Hinweise auf Youtube und auf die (ausgezeichnete) website der Autorin sind Zeit sparend, bei diesem Buch liegt der Fokus auf dem Kochen.
    Auch wenn sich Rezepte leicht umrechnen lassen, mich freut es, dass dieses Buch auch welche für den 1,5l-Topf mit dabei hat.
    Das Schweinefleisch süßsauer ist mein Liebling. Obwohl mit unfrittiertem Fleisch!
    Insgesamt eine Menge Rezepte, die sich lecker lesen und wovon ich einige schon vom slow cooker kochen ließ und andere, die bestimmt noch von mir zubereitet werden.
    Fazit: Neue Rezepte der Küchbücherreihe von Frau Frankemölle – echt empfehlenswert.

  6. Bewertet mit 5 von 5

    Betina Freimann (Verifizierter Besitzer)

    Langsam kocht überall besser
    Das Buch „Langsam kocht (überall) besser“ kommt mit einer praktischen Spiralbindung daher.
    So verschlagen die Seiten nicht, wenn man das Buch z.B. aufgeschlagen auf dem Tisch liegen hat und ein Rezept nach kochen möchte.

    Zu Anfang erfahren die noch nicht so SlowCooker Versierten etwas über theoretische Grundlagen. Jedoch dann geht es auf zur kulinarischen Weltreise. Es steht immer ein Rezept auf einer Seite und man muss somit nicht umblättern um weitere Schritte in der Zubereitung zu erfahren. Oben in der Ecke der Rezeptseite ist eine Weltkarte abgebildet, um zu zeigen, aus welcher Gegend das Gericht stammt. Unter den Rezepten stehen oft wichtige oder nützliche Hinweise zu dem Rezept oder zu dem jeweiligen Land. Jedes Rezept wird von einem Bild auf der gegenüberliegenden Seite begleitet, auf der auch vermerkt ist, ob es sich dabei um ein vegetarisches Gericht handelt, oder aber es werden bei einigen Gerichten in einem Informationskästchen mit angegeben, wie ein Gericht vegetarisch umgemodelt werden kann. Oft stehen nette kleine Anmerkungen der Autorin in den Kästchen, es lohnt sich also auch diese mit zu lesen.

    Welche Länder werden bereist?
    Wir starten in Deutschland und dann geht es über die Niederlande und Belgien in die Schweiz. In der Schweiz wird es gesellig, das Käsefondue, auf das ich besonders gespannt bin. Sollten wir vom Fondue noch Brot über haben, dann werde ich das Semmelknödel-Auflaufrezept aus Österreich nach kochen. Deftiges aus Polen darf natürlich auch nicht fehlen, sowie raffiniertes aus Frankreich. Kleine Tischbegleiter aus Spanien und ein Polentakuchen aus Italien fördern die Geselligkeit. Die Balkanländer und Griechenland sind mit tollen Aufläufen oder Lammgerichten vertreten. Aus der Türkei werden uns Bohnen in Tomatensauce präsentiert. Nun geht es in den Norden, Norwegen und Schweden verwöhnen uns mit Lachs und mangels Elchfleisch mit einer Wildpastete. Rüber auf die Insel nach England und Irland, darf das Salisbury Steak und Guinness Schokokuchen nicht fehlen.
    Wir wechseln den Kontinent und landen in Kanada und den USA, wo es dann auch mal ein Punsch sein kann, der uns angeboten wird. Mexiko setzt wieder auf Geselligkeit und nette Begleiter zu den Speisen. Sei es ein Schweinefleisch Taco oder eine würzige Salsa, beides hört sich verführerisch lecker und einfach in der Zubereitung an. Argentinien ist mit einem süßen Brotaufstrich vertreten.
    Asien verwöhnt uns mit Rezepten aus China, der Mongolei, Korea, Thailand und Kaschmir, sowie einen größeren Anteil mit Rezepten aus Indien. Russland und er Kaukasus sind jeweils mit traditionellen Speisen vertreten. Zum Schluss hat die Autorin den Flieger bemüht und ist noch schnell nach Syrien, Marokko und Südafrika gereist, um uns auch von dort leckere Rezepte mit zu bringen. Alles in Allem hat uns Gabriele Frankemöller 55 tolle Gerichte für den SlowCooker zusammen gestellt und erprobt.

    Im Anhang befindet sich ein Alphabetisches Register der Gerichte, so wie eine Auflistung nach Vorspeisen, Suppen/Eintöpfe, Hauptgerichte, Beilagen, Süßspeisen und Getränk.

    Mein Fazit zu dem Buch und den Gerichten: Schöne klare übersichtliche Präsentation der Rezepte. Die Zutatenlisten sind mit Anmerkungen zu Alternativen ergänzt oder aber mit Hinweisen, wo man ein unabdingbaren Bestandteil eventuell kaufen kann. Die Zeitangaben der Kochzeiten sind wie immer ein Mittelwert, da jeder SlowCooker etwas anders heizt. Die Mengen Angaben sind ausgewogen und können bei Bedarf dem eigenen Geschmack angepasst werden. So hatte ich aus den Niederlanden den Kartoffel/Rosenkohltopf gemacht, der 4 Portionen ergeben soll. Ich habe etwas weniger als angegeben für 2 Personen genommen und es hat super ausgereicht.
    Bei einigen Rezepten muss am Tag vorher schon Zutaten vorbereitete werden, es empfiehlt sich also die Rezepte erst durch zu lesen und auch die Informationskästchen, denn dort wird expliziert auf solche Umstände hingewiesen. Für mich ist „Langsam kocht (überall) besser“ ein tolles Kochbuch mit vielen Anregungen zum nach kochen, oder aber um eigene Rezepte für den SlowCooker tauglich um zu denken.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.