0
11 In für Slowcooker

Aus dem Slowcooker: Tortellini-Hühnchen-Suppe

Tortelinisuppe aus dem Slowcooker

tortellinitopf

Wenn man schon viele Jahre kocht, dann sieht man bei Rezepten oft schon auf den ersten Blick, ob die etwas taugen oder nicht. Oder man vertut sich völlig 😉 Bei der Slow Cooker Creamy Tortellini Spinach and Chicken Soup fand ich zum Beispiel das Foto toll, aber die Zutaten klangen sehr fettreich und irgendwie, naja, langweilig. Da ich aber noch ein Paket Käsetortellini im Kühlschrank hatte, habe ich die Suppe trotzdem gekocht. Und was soll ich sagen? Wenig arbeitsaufwändig, sehr lecker – und bei den Kindern ein totaler Hit. Tscha, so viel zum Thema „Rezepte auf einen Blick durchschauen“ 😉

Aus dem Slowcooker: Tortellini-Hühnchen-Suppe
 
Diese milde Suppe ist ziemlich gehaltvoll - aber sie wärmt von innen und schmeckt Groß und Klein. Sie funktioniert auch ohne zusätzliches Geflügelfleisch (nur mit Gemüsebrühe und Käsetortellini) und ist dann vegetarisch. Das Rezept ist für einen 5,7-l-Slowcooker bemessen.
Ergibt: 8 Portionen
Zutaten
  • 100 g Zwiebel, fein gehackt (etwa 1 große)
  • 2 - 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • ½ TL Basilikum, getrocknet
  • 35 g Mehl
  • 30 g Tomatenmark
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 l Geflügel- oder Gemüsebrühe
  • 1 Dose Pizzatomaten (400 g)
  • 1 Packung passierte Tomaten (Tetra-Pak, 500 ml)
  • 600 g entbeinte Hühnchenschenkel (oder Brustfilet)
  • Salz, Pfeffer
  • 500 - 750 g Käse-Tortellini (aus der Frischetheke)
  • 200 g Blattspinat (TK, aufgetaut und ausgedrückt)
  • 50 g Parmesankäse
  • 200 ml Sahne
Zubereitung
  1. Zwiebel, Knoblauch, Basilikum, Mehl, Tomatenmark und Öl in einer mikrowellenfesten Schüssel verrühren. Etwa drei bis vier Minuten in der Mikrowelle garen, dabei zweimal umrühren. Die entstehende Paste (ja, sieht komisch aus, macht aber nix, löst sich später auf!) in den Einsatz des Slowcookers geben.
  2. Brühe, die beiden Tomatensorten und Huhn dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Auf Stufe LOW etwa 5 - 6, auf HIGH etwa 3 Stunden garen.
  3. Anschließend Käse-Tortellini, Spinat, Parmesan und leicht angewärmte Sahne hinzugeben, eine weitere Stunde auf HIGH stellen. Hühnchen entnehmen, mit Hilfe zweier Gabeln zerzupfen, zurück in die Suppe geben. Sofort servieren.
Bemerkungen
Entbeinte Hähnchenschenkel (ohne Haut) gibt es meinst beim türkischen Metzger. Sie bleiben viel saftiger als Hühnerbrustfilet!

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

11 Kommentare

  • Antworten
    Susanne
    1. Dezember 2016 um 16:59

    VielenDank für den Tipp mit den entbeinten Hähnchenschenkel, danach schaue ich mal. Bei mir ist das Entbeinen immer so ein Gemetzel 😣.

    • Antworten
      Gabi
      2. Dezember 2016 um 15:46

      Bei mir auch 🙂 Aber das nimmt einem dann ja der Metzger ab – und günstiger als HäBru ist das auch noch!

  • Antworten
    Sylvie
    2. Dezember 2016 um 8:36

    Guten Morgen,

    das hört sich doch lecker an. Ich muß leider beim Spinat passen (Allergie), aber mit
    Broccoli müßte das doch auch gut gehen. Werd ich auf jeden Fall mal probieren. Meine
    kleine Maus liebt Tortellini. Genau das Richtige, wenn man Samstags unterwegs ist, nach
    Hause kommt und man gleich über so leckeres Soul-Food herfallen kann. 😉

    Schönes Wochenende, Sylvie

    • Antworten
      Gabi
      2. Dezember 2016 um 15:48

      Ja, das ist eher schlichte Küche, aber solche Rezepte musses ja auch geben!

  • Antworten
    Swenja
    2. Dezember 2016 um 16:55

    Huhuuu
    und was wenn ich keine Mikro habe ?

    Gtuss

    • Antworten
      Kordula
      7. Dezember 2016 um 16:28

      Ähm…. ich an deiner Stelle würde einfach den Herd nehmen und in einem kleinen Topf das Ganze wie mans kennt andünsten 😉

  • Antworten
    laurenzia
    17. Dezember 2016 um 20:58

    Klingt sehr lecker, nur 8 Portionen wären mir etwas viel… wie würdest du die Zeit für einen 1.5 l Topf einschätzen? Oder ist das Rezept eher für den 3.5 l Topf (wegen der Mengenteilung) geeignet..?

  • Antworten
    Tanja
    10. März 2017 um 16:02

    In meinem Haushalt ist es immer schwer, alle Geschmäcker zu befriedigen. Ich habe mich also umso mehr gefreut, als für das Gericht Komplimente bekommen habe.

    Das Rezept habe ich halbiert, damit es in meinen 3,5l CrockPot passte. Ich habe einen „Heißblüter“, deswegen konnte ich die Hähnchenbrust schon nach 2,5 Stunden zerzupfen.

    Vielen Dank für das Rezept!

    • Antworten
      gfra
      10. März 2017 um 16:08

      Ja, das ist ein sehr kompatibles Rezept 😉

  • Antworten
    Michaela
    7. Juli 2017 um 16:00

    Halloooo! Heute Mittag gabs bei uns die leckere Tortellini Suppe. Was soll ich sagen!? War mega gut und hat es bestimmt nicht zum letzten Mal gegeben! Lieben Dank für das tolle Rezept

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      7. Juli 2017 um 16:33

      Ja, und macht echt ganz wenig Arbeit, ne?

    Kommentar schreiben