0
2 In Slowcooker-Kochbücher

Mein neues Kochbuch ist endlich da!

Vorschau American Christmas - das Kochbuch

Vorschau American Christmas - das Kochbuch

Geständnis: Der Titel dieses Artikels ist klassisches “Clickbaiting” – also niederträchtiges Verleiten zum Klicken 😉  Ja, es gibt ein neues Kochbuch von mir – nein, es ist kein Slowcooker-Kochbuch! Denn außer diesem Slowcooker-Blog schreibe ich ja auch (und sogar schon viel länger) bei USA kulinarisch – und da hat mich im Frühjahr ein verlockendes Angebot des Christian-Verlags München erreicht. 

Darf ich also vorstellen? American Christmas – ein “Kochbuch mit Kulturbeilage”, wie meine Co-Autorin Petrina es so treffend nennt. Nach fünf Monaten harter Arbeit ist es jetzt endlich vorbestellbar und ab dem 23. November findet ihr es auch in Buchhandlungen. Rechtzeitig zu Thanksgiving sozusagen – denn mit Thanksgiving beginnt in den USA die Zeit der aufwendigen Dekorationen, gehaltvollen Festmahlzeiten und natürlich des Weihnachtsshoppings. Wenn ihr also mit Petrina und mir über die Festtage in die USA reisen möchtet – auf gehts! Ich liefere euch den Kochbuchpart mit 60 gelingsicheren (aber herkömmlich auf dem Herd gekochten) USA-Rezepten (hier die komplette Liste) von salzig bis süß, Petrina erzählt euch dazu die Geschichten, wie die US-Amerikaner feiern.

❄ STECKBRIEF ❄ American Christmas von Gabriele Frankemölle u. Petrina Engelke  (Christian-Verlag, ISBN  9-783-959615952), 224 Seiten, 100 Abbildungen,  Hardcover im Format 19,3 x 26,1 cm – 24,99 € (bestellen bei Amazon* oder bei GeniaLokal, wo auch viele lokale Buchhändler mitmachen und natürlich ab 16. November im stationären Buchhandel wie Thalia oder Hugendubel )
 
Amerikanische Weihnachtsrezepte

Zur Rezeptauswahl: Mehr als nur klassisch und festlich

In den letzten Wochen des Jahres feiern US-Familien viel mehr als nur Weihnachten – nämlich auch Thanksgiving, Chanukka, Kwanzaa oder Lunar New Year. Die Rezepte und Bräuche, die mit diesen Feiertagen verbunden sind, folgen den Geschmäckern von mehr als 330 Millionen Menschen; jeder siebte von ihnen ist im Ausland geboren. Diese kulturelle Vielfalt soll auch unser Buch widerspiegeln – daher besteht die Rezeptliste von American Christmas aus mehr als Thanksgiving-Truthahn und Weihnachtsplätzchen.

Denn was für uns zunächst einmal wenig festlich oder klassisch klingt, spielt für andere Kulturen und Religionen  eine große Rolle – seien es die Latkes an Chanukka, Schwarzaugenbohnen als “Lucky Food” oder Jollof Rice als afrikanisches Erbe. Daher findet ihr auch diese vermeintlich un-weihnachtlichen Gerichte in American Christmas. Thanksgiving-Truthahn und Christmas Cookies gibts natürlich auch! Die komplette Rezeptliste findet ihr übrigens in diesem Artikel. 

Was ist drin im American Christmas Kochbuch?

Wenn man die reinen Fakten betrachtet: 60 getestete und praktikable Rezepte, alle bebildert und ausführlich beschrieben (wie ihr es ja auch von meinen Crocky-Büchern her kennt). Dazu gibt es besagten Kulturteil mit amüsanten Geschichten, historischen Fakten und aktuellem Brauchtum für die Feiertage von Thanksgiving bis New Year’s. Insgesamt sind das 228 wunderschön gestaltete Seiten – unser ganz lieber Dank geht an das Team vom Christian-Verlag! Dort hat man sich so viel Mühe gegeben, das Projekt stimmig umzusetzen und unsere Vorschläge zu berücksichtigen. Schnell zusammengestrickt und flott rausgehauen, wie sonst so oft?  Überhaupt nicht!

Das Transatlantische Typing Team

Über die reine Seiten- und Rezeptzahl hinaus, steckt in American Christmas ganz viel Liebe und Herzblut unseres transatlantischen Typing-Teams (siehe oben beim wöchentlichen Zoom-Call). Das klingt jetzt etwas pathetisch, ist aber so. Erstens habe ich laaaange Jahre drauf gewartet, ein  richtig schönes USA-Kochbuch machen zu dürfen – eines dieser wertigen Coffee Table Books, aber mit umsetzbar-leckeren, nicht abgehobenen Rezepten! Zweitens lag es meiner Co-Autorin Petrina am Herzen, die US-Feiertagstraditionen “aufzubohren” und ohne erhobenen Zeigefinger mit ein paar Missverständnissen aufzuräumen. Ich sage nur: Die große Thanksgiving-Lüge!

 

Vielleicht interessiert Sie auch:

2 Kommentare

  • Antworten
    Dirk
    13. November 2021 at 17:01

    Ich glaube, ich brauche dieses Buch alleine schon wegen des Weihnachtsgurken-Kapitels.

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      15. November 2021 at 18:00

      Das ist doch ne ganz alte deutsche Tradition (denken zumindest die Amerikaner), das müsstest du doch alles schon wissen 😉

    Antworten