0
7 In Kochen

Aus dem Backofen: Blumenkohl-Bombe

Blumenkohl-Bombe

Blumenkohl-Bombe

Manche Trends habe ich schon früh entdeckt (zum Beispiel Cupcakes, Pulled Pork oder eben Kochen mit dem Slowcooker 😉 ), anderen hinke ich hoffnungslos hinterher. So hat es zwei Jahre gedauert, bis ich endlich die Ricotta-Gnocchi geformt habe. Und auch die Blumenkohl-Bombe wandert schon seit Monaten durch die Blogosphäre, bis ich auf sie stieß (als ich eigentlich nach Bacon Bombs suchte). Ein ganzer Blumenkohl versteckt in wuchtiger Hack-Speck-Hülle – das schien mir genau das Richtige für die notorischen Gemüseverschmäher meiner Familie. Die allerdings machten mir dann doch wieder einen Strich durch die Rechnung und aßen quasi nur die Hülle, um mir generös das Innere zu überlassen – „du magst doch so gerne Blumenkohl!“  Stimmt – und zwar so gerne, dass ich gar keine Hackhülle drumherum bräuchte. Und weil der Gemüse-Versteck-Trick bei der Zielgruppe ebenfalls nicht funktionierte, werde ich mir die ganze Bomben-Arbeit wohl nicht mehr machen, obwohl das Ganze ziemlich lecker war.    

Blumenkohl-Bombe aus dem Backofen
 
Ein ganzer Blumenkohl, versteckt in Hack-Speck-Kruste - das ist ziemlich lecker, aber auch ziemlich viel Arbeit! Weil der Backofen eh schon angeschaltet ist, passen Kartoffelspalten als Beilage sehr gut dazu.
Ergibt: 4 - 6 Portionen
Zutaten
  • 1 Blumenkohl
  • 800 g Rinderhack
  • 1 Zwiebel, feinst gehackt
  • 2 Eier
  • 1 altbackenes Brötchen, eingeweicht und ausgedrückt
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Petersilie, Senf
  • 200 g Bacon
Zubereitung
  1. Den Blumenkohl putzen und und den Strunk kreuzweise einschneiden. Unzerteilt ca. 10 Minuten in Salzwasser kochen.
  2. Hack mit Zwiebeln, Eiern und Brötchen zu einem glatten Fleischteig vermischen. Kräftig würzen.
  3. Den Blumenkohl abgießen und noch heiß in eine etwas größere Auflaufform setzen. Den Blumenkohl gleichmäßig mit dem Hackfleisch bedecken und danach die Baconstreifen kreuzweise auf der gesamten Hackfleisch-Oberfläche verteilen.
  4. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Blumenkohl-Bombe etwa eine Stunde backen.

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

7 Kommentare

  • Antworten
    Ilka
    18. August 2015 um 13:25

    Mein Mann ist wahnsinnig gern Blumenkohl, da bräuchte es kein Hack drum herum. Aber das Rezept vereint zwei Lieblingsrezepte, Hackbraten und Blumenkohl, wir darum ausprobiert.

  • Antworten
    Swyma
    18. August 2015 um 21:04

    Jammi, das muss ich testen. Ich liebe Blumenkohl und auch Hack. DANKE

  • Antworten
    Stefanie eiben
    4. Oktober 2015 um 14:57

    Habe es heute gekocht, war sehr lecker und sehr sättigend mit Püree und Soße. ?

    • Antworten
      gfra
      4. Oktober 2015 um 16:02

      Freut mich, dass es euch geschmeckt hat 🙂

  • Antworten
    Marianne Albersmeier
    6. August 2017 um 16:01

    Hallo Gabi, mit diesem Rezept kann ich meine Männer Mittags so richtig glücklich machen, dazu gibt es Kartoffeln und Käsesauce – meistens mache ich gleich zwei Bomben und am nächsten Tag kommen die restlichen Kartoffeln zusammen mit dem in Scheiben geschnittenen Blumenkohl-Hackfleisch-Stücken und der Käsesauce überbacken als Auflauf auf den Tisch. Schönen Sonntag noch

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      6. August 2017 um 16:19

      Jaja, die Männer – angesichts eines veganen Gemüsecurries brechen sie selten in Begeisterung aus 😉

  • Antworten
    Marianne Albersmeier
    6. August 2017 um 16:03

    PS: O-Ton von meinem Mann: So schmeckt auch Blumenkohl!!!

  • Kommentar schreiben