0
3 In für Slowcooker

Leserrezept: Elsässer Bäcköffje (Slowcooker-Rezept)

Bäcköffe - Elsässer Traditionsgericht aus dem Slowcooker

Bäcköffen - Elsässer Traditionsgericht aus dem Slowcooker

Dieses Elsässer Traditionsrezept hat mir Leser Federico gesendet. Es handelt sich um einen Eintopf mit Fleisch und Gemüse, der in Wein und Brühe geschmort wird.

„Kann man Bäcköffje im Slowcooker zubereiten?“ Bei dieser Frage von Federico, die mich per Mail erreichte, musste ich dann doch passen: Was ist denn Bäcköffje? Hatte ich noch nie gehört – eine Google-Suche brachte das Ergebnis: Bäcköffje (oder auch Baekkeoffe, „Backofen“) ist ein typisches Elsässer Gericht, bei dem Gemüse und Fleisch langsam in Wein und Brühe garen. Am Waschtag füllten die Frauen seinerzeit einen Topf mit vielerlei Zutaten, schafften den zum Bäcker, wo er dann in der Resthitze des Brotbackofens garte, während die Wäsche geschrubbt und gespült wurde. „Resthitze“ und „schonend“ klang schon so, dass es auch im Slowcooker funktionieren müsste – aber mit einem eigenen Rezept oder Garzeiten konnte ich dem ratsuchenden Leser leider nicht helfen.

Bäcköffen - Elsässer Traditionsgericht aus dem Slowcooker

Daraufhin übernahm Federico dankenswerterweise selbst die Initiative, probierte es einfach aus und schrieb die Ergebnisse für euch (und mich!) auf – sogar an Fotos hat er gedacht! Also schicke ich einen allerherzlichsten Dank ins Elsass – dankeschön für dieses schöne Leserrezept, ganz tolle Regionalküche!

Die Zutaten sind übrigens nicht in Stein gemeißelt – es gibt auch Versionen mit Kraut oder Sauerkraut. Und auch geräuchertes Fleisch wird verwendet.

Bäcköffe - Elsässer Traditionsgericht aus dem Slowcooker

Bäcköffe - Elsässer Traditionsgericht aus dem Slowcooker

Elsässer Bäcköffje (Slowcooker-Rezept)

Ergibt: 4 Portionen

Dieses Elsässer Traditionsrezept hat mir Leser Federico gesendet. Es handelt sich um einen Eintopf mit Fleisch und Gemüse, der in Wein und Brühe geschmort wird. Das Rezept wird in einem 3,5 l Topf zubereitet.

Zutaten

Für die Marinade:

  • 1 Flasche Riesling
  • Pfefferkörner, Lorbeer-Blätter, Salz

Für den Eintopf:

  • 500 g Schweinenacken
  • 300 g frischer Schweinebauch
  • 8 Zwiebeln (kann je nach Größe variieren) 
  • 10 Kartoffeln (kann je nach Größe variieren)
  • 1 - 2 Stangen Porree
  • 5 Nelken
  • 4 große Karotten
  • Gemüsebrühe (genug um das Gemüse zu bedecken)
  • Pfeffer aus der Mühle, aber kein Salz!

Zubereitung

Das Fleisch über Nacht in eine Marinade von Riesling (etwa eine Flasche), Pfeffer, Salz, Lorbeer-Blätter einlegen und in den Kühlschrank stellen.

Fleisch in Stücke schneiden, geschälte Kartoffeln in Scheiben schneiden, Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden.  Karotten dünn hobeln, Porree dünn hobeln.

Einen Keramik-Topf, vorzugsweise glasiert (auch ein gusseiserner Topf ist geeignet, wenn man den Backofen nutzt), mit  Butterschmalz auspinseln. Zuerst eine Lage Zwiebelringe hineingeben, dann 5 Nelken, dann die Hälfte der Karotten und darauf die Hälfte der Kartoffelscheiben.

Bäcköffe - Elsässer Traditionsgericht aus dem Slowcooker

Auf die Kartoffeln das marinierte Fleisch legen. Dann wieder Gemüse einschichten. Mit der Marinade und der Gemüsebrühe bedecken.

Bäcköffe - Elsässer Traditionsgericht aus dem Slowcooker

Deckel aufsetzen und drauf und etwa eine halbe Stunde auf HIGH, dann vier Stunden auf MEDIUM garen. 15 Minuten vor Ende der Garzeit ohne Deckel bei Oberhitze in den Backofen stellen. Das gibt eine schöne "Kruste". Im Topf servieren.

Notizen

Da die meisten Töpfe keine Medium-Stufe haben, würde ich 3 bis 3,5 Stunden auf HIGH garen (bzw. etwa 7 bis 8 auf LOW) und dann den Garzustand prüfen, indem ich mit einem Messer hineinsteche, ob die Kartoffeln ganz weich sind.

Dir gefällt dieses Rezept?

Ich freue mich sehr, wenn du es nachkochst, an Freunde weiter gibst, es in sozialen Netzwerken oder auf deinem Blog teilst. Aber bitte sei fair und gib die Quelle an! Ausdrücklich untersagt ist jegliche Nutzung in kommerziellen Buchprojekten anderer Autoren. Gegen die Verletzung meines Urheberrechts gehe ich mit rechtlichen Mitteln vor.

Vielleicht interessiert Sie auch:

3 Kommentare

  • Antworten
    Karin
    12. September 2021 at 16:09

    Hier die Pfälzer Version:
    Pfälzer Bäckerofen

    Zutaten:
    300 g Schweinenacken
    300 g Rindfleisch
    300 g Lammfleisch
    3 Räucher-Mettwürstchen
    1 kg rohe Kartoffeln
    4 Stangen Lauch
    4 Zwiebeln
    Salz, Pfeffer
    Basilikum
    Rosmarin, Majoran
    1 Lorbeerblatt
    Schmalz
    ½ l Wein
    Beize:
    Wein
    Salz, Pfeffer
    Knoblauch

    Je 300g vom Schweinenacken, Rindfleisch und Lamm zusammen mit 3 Räucher- Mettwürsten grob würfeln. Salzen, pfeffern, mit zerquetschter Knoblauchzehe einreiben und mit Weißwein übergossen über Nacht ziehen lassen.

    Dann 1 kg rohe Kartoffeln, 4 Stangen Lauch und 4 Zwiebeln in Scheiben schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Rosmarin, Majoran und 1 Lorbeerblatt würzen. Alles schichtweise in den -großen- Römertopf geben: Gemüse, Kartoffelscheiben, Fleisch usw.
    Einen dicken Batzen Schmalz oben draufsetzen und einen echten Schoppen (½ l) Silvaner darüber gießen. Im Backofen 2 bis 3 Std. je nach Menge garen. Dazu gibt es nichts, außer Wein!

    Dieses Rezept reicht für 6 Personen!

    Liebe Grüße
    Karin

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      15. September 2021 at 10:34

      Oh, das klingt auch superlecker!

  • Antworten
    Friedrich Kraemer
    2. Oktober 2021 at 12:45

    Hallo Karin,
    eine wunderbare Alternative aus der Pfalz.
    Das werde ich einmal “ slow cooken .“
    Das Elsass und die Pfalz;
    Genuss – Regionen in guter Nachbarschaft.
    Hier stehen die “ Sterne gut.“
    Au revoir!
    Allemo!
    ❤️ Grüsse
    Federico

  • Antworten

    Skip to Recipe