0
20 In Brot

Leckeres für Ostern: Laugen-Osternester

Rezept für Laugen-Kränze aus Hefeteig

Rezept für Laugen-Kränze aus Hefeteig  

Es musst nicht immer süß sein: Laugen-Osternester sind herzhafte, lockere Brötchen. Sie lassen sich weitgehend am Vortag vorbereiten und passen toll zum Brunch.

Immer dieser Süßkram! Mein Mann frühstückt lieber herzhaft (Speck & Eier sind sein Favorit), wogegen ich eindeutig Team Süß bin: Knuspermüsli, French Toast, Campingwecken mit Holundermarmelade. Nachdem ich für Ostern süße Osterkränze schon mal gebacken hatte (siehe hier), habe ich diesmal das Flehen erhört: Es gab Laugenkränze, also herzhafteres Hefegebäck.

Für den ersten Versuch sind sie schon ganz schön geworden, meint ihr nicht? Daher reiche ich die lockeren Brötchen gerne ein als meinen Beitrag für die Oster-Edition von Leckeres für jeden Tag. Schaut mal in die Linkliste ganz unten – da findet ihr 18 weitere Koch- und Backideen für Ostern von den Blogger-Kolleg*Innen. Hmm, meine “Muss ich auch mal machen”-Liste wächst und wächst!

Rezept für Laugen-Osterkränze

Osternester als Laugengebäck – das solltet ihr beachten

Nun, zum einen solltet ihr grobes Salz vorrätig haben – wie man an den Bildern unschwer erkennen kann, hatte ich es nicht 😉 Aber erst wirklich grobe Salzflocken bringen die typische “Laugenoptik”, die Salzmühle tut es da nicht.

Zum anderen könnt ihr euch die (elende) Arbeit des Blanchierens in Natronlauge wirklich sparen. Ich habe (erst nach dem Backen, leider) einen Artikel von Ursula vom Blog Travel of taste gefunden: Bei ihren Pretzel Bites hat sie ausprobiert, ob man das Gebäck wirklich komplett tauchen muss oder ob auch Einpinseln mit der Lösung ausreicht. 

Laugen-Osternester zum Osterbrunch

Ihr Ergebnis: Bestreichen der rohen Teiglinge reicht, wenn der Laugengeschmack auch etwas weniger stark ist. Damit hätte ich kein Problem, wenn ich im Gegenzug auf das fummelige Blanchieren der empfindlichen Kränze verzichten dürfte. Sprich: Ich werde die Kränze beim nächsten Mal – also zu Ostern – nur noch mit der Lösung bestreichen. Das vermerke ich dann unten im Rezept auch schon – wobei es sogar ganz ohne Natron geht. Dann bepinselt die Kränze mit Ei und bestreut sie mit Salz oder Sesamkörnern. 

Laugen-Osternester zum Osterbrunch

Laugen-Osternester

Ergibt: 6 Stück

Gebackene Osternester müssen nicht süß sein - hier habe ich eine herzhafte Variante, die an Laugenbrötchen erinnert. Toll für den Osterbrunch - daher habe ich die Zubereitung so beschrieben, dass man die leckeren Brötchen schon am Tag zuvor weitgehend vorbereiten kann.

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 ml Wasser, knapp lauwarm
  • 1 TL Honig oder Zuckerrübensirup
  • 12 g Frischhefe
  • 350 g Mehl
  • 6 g Salz
  • 1 TL weiche Butter zum Fetten der Schüssel

Sonstiges:

  • 100 ml Wasser und 1 geh. TL Natron
  • grobes Salz zum Bestreuen

Zubereitung

BITTE BEACHTEN: Die Zubereitung beginnt am Vortag!

Wasser mit Süße und Hefe verrühren und etwa fünf Minuten stehen lassen, bis es etwas schäumt. Dann Hefewasser zusammen mit dem Mehl mit den Knethaken des Mixers oder in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Teigballen abgedeckt in einer gebutterten Schüssel etwa eine Stunde gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Teig in sechs Portionen zu je 90 - 95 g teilen, jede Portionen wiederum in zwei Teile. Diese zu langen Strängen rollen und spiralförmig umeinander wickeln. Die Enden gut zusammen drücken.

Kränze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, je ein unten gut bemehltes Ei als "Platzhalter" in die Mitte setzen. Blech mit Folie abdecken und über Nacht kalt stellen - zum Beispiel draußen, im Keller oder im Kühlschrank.

Am Backtag das Blech abdecken, die "Platzhalter" vorsichtig entnehmen und die Kränze etwas auf Temperatur kommen lassen. Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, das Wasser mit dem Natron aufkochen.

Die Kränze nacheinander mit der heißen Natronlösung bepinseln, anschließend wiederholen und mit grobem Salz bestreuen.

Auf der 2. Schiene von unten etwa 15 bis 20 Minuten backen. Auf einem Rost abkühlen lassen.

Notizen

Wenn euch das "Laugen" zu kompliziert ist: Ihr könnt die Teiglinge auch einfach mit verquirltem Ei einstreichen und mit Salz oder Sesam bestreuen.

Dir gefällt dieses Rezept?

Ich freue mich sehr, wenn du es nachkochst, an Freunde weiter gibst, es in sozialen Netzwerken oder auf deinem Blog teilst. Aber bitte sei fair und gib die Quelle an! Ausdrücklich untersagt ist jegliche Nutzung in kommerziellen Buchprojekten anderer Autoren. Gegen die Verletzung meines Urheberrechts gehe ich mit rechtlichen Mitteln vor.

Teiglinge für Osterkränze warten auf das Backen

Weitere wunderbare Oster-Rezepte findet ihr in diesen Blogs

Caroline von Linal’s Backhimmel mit Mini Oster Cheesecake
Britta von Brittas Kochbuch mit Skrei mit geröstetem Gewürzblumenkohl und Sesamjoghurt (Vorspeise)
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Hot Cross Buns mit Kakao
Martina von ninamanie mit Möhrengugelhupfe
Cornelia von Silvertravellers mit Skrei à l’Orange und Eier im Glas – Frühstücksei mal anders
Tanja von Liebe&Kochen mit Eierlikörzopf
Britta von Backmaedchen 1967 mit Laugen-Osterhasen
Sonja von fluffig&hart mit Osterkonfitüre
Petra von Obers trifft Sahne mit Streuselschnecken Osterlämmchen
Simone von zimtkringel mit langsam gegartes Roastbeef mit Kräutern
Gabi von USA kulinarisch mit Crescent Breakfast Ring – Frühstücks-Kranz
Sylvia von Brotwein mit Osterzopf Rezept – Hefezopf & Hefekranz für Ostern backen
Tina von Küchenmomente mit Möhrenrolle mit Zitronencreme
Marie von Fausba mit Karottenlachs – eine vegane Alternative zu Räucherlachs
Bettina von homemade & baked mit Saftiger Karotten Zucchini Kuchen
Silke von Blackforestkitchen mit Leckeres fürs Osterkörbchen
Carina von Coffee2Stay mit Mango-Schichtdessert zu Ostern
Volker von Volkermampft mit Leckerer Möhren-Nusskuchen ganz ohne Mehl

Vielleicht interessiert Sie auch:

20 Kommentare

  • Antworten
    Skrei à l’Orange aus dem Ofen - Skreifilet mit Orangensauce
    3. April 2022 at 9:00

    […] Herzhafte Laugen-Osternester – klingt gut, nicht wahr? Es gibt sie bei Gabi von slowcooker.de […]

  • Antworten
    Möhrenrolle mit Zitronencreme - Küchenmomente
    3. April 2022 at 9:00

    […] Petra von Obers trifft Sahne mit Streuselschnecken Osterlämmchen Gabi von slowcooker.de mit herzhaften Laugen-Osternestern Simone von zimtkringel mit langsam gegartes Roastbeef mit Kräutern Gabi von USA kulinarisch mit […]

  • Antworten
    Eier im Glas zubereiten - Frühstücksei mal anders
    3. April 2022 at 9:01

    […] Herzhafte Laugen-Osternester – klingt gut, nicht wahr? Es gibt sie bei Gabi von slowcooker.de […]

  • Antworten
    Leckerer Möhren-Nusskuchen ganz ohne Mehl | volkermampft
    3. April 2022 at 9:01

    […] Petra von Obers trifft Sahne mit Streuselschnecken Osterlämmchen Gabi von slowcooker.de mit herzhaften Laugen-Osternestern Simone von zimtkringel mit langsam gegartes Roastbeef mit Kräutern Gabi von USA kulinarisch mit […]

  • Antworten
    Britta
    3. April 2022 at 10:55

    Ich bin absolut Team Herr F.!
    Speck und Eier müssen es zwar auch nicht unbedingt sein, aber für ein leckeres Käsebrot lasse ich jeden Süßkram stehen.

    Die Laugennester sehen toll aus und haben bestimmt toll geschmeckt. Ich durfte ja im Vorfeld schon die Laugenhasen von Britta aka Backmädchen1967 probieren und sie hat auch nur bepinselt.

    Liebe Grüße
    Britta

    • Antworten
      Marie von Fausba
      3. April 2022 at 20:41

      Liebe Gabi,
      deine Laugen-Osternester sehen klasse aus.
      Die machen sich bei einem Osterbrunch sicherlich super auf dem Tisch.
      Liebe Grüße sendet Marie

  • Antworten
    Simone von zimtkringel
    3. April 2022 at 11:22

    Laugengebäck aller Art gehört bei uns Schwaben quasi ab dem ersten Zahn zu den Grundnahrungsmitteln. Ich liebe es! Deine Osternester sehen allerliebst aus. Übrigens essen Schwaben Laugenweckle auch mit Süßem! Da kennen wir nix!

    • Antworten
      Silke von Blackforestkitchen
      3. April 2022 at 19:04

      Also ich bin auch für ein süßes Frühstück zu haben. Wobei ich zu deinen leckeren Laugennestern auch nicht nein sagen würde. Liebe Grüße Silke

  • Antworten
    Tanja von Liebe&Kochen
    3. April 2022 at 11:46

    Die Natronlaugen-Version kannte ich bisher noch nicht! Aber es sieht trotzdem toll aus und klingt nicht ganz so gefährlich, wie die normale Natronlauge. Danke für die schöne Idee! Liebe Grüße, Tanja

  • Antworten
    Martina
    3. April 2022 at 17:00

    Ich finde auch, dass es an Ostern durchaus auch mal was Herzhaftes geben darf – wenn es so lecker aussieht, wie bei dir!
    Danke für das schöne Rezept!

  • Antworten
    Caroline | Linal's Backhimmel
    3. April 2022 at 19:02

    Oh, deine Laugen-Osternester sind ja wirklich toll geworden!
    Wenn ich sie so sehe, muss ich mich doch irgendwann mal selber an Lauge wagen, das habe ich bisher immer vermieden…
    Liebe Grüße
    Caroline

  • Antworten
    Tina von Küchenmomente
    3. April 2022 at 19:19

    Rate mal, warum es so selten Laugen bei mir gab, bevor ich von der Pinsel-Methode erfahren habe 😂…Erst gibt man sich Mühe, den Teig in Form zu bringen und beim Laugen bricht man sich dann einen ab.
    Deine Laugennester gefallen mir übrigens ausnehmend gut, hätte nicht gedacht, dass das dein erster “Versuch” war. Beim nächsten Mal hast du dann auch grobes Salz am Start, das bekommt man ja zum Glück noch problemlos 😅.
    Liebe Grüße
    Tina

  • Antworten
    Zoe von fluffig&hart
    3. April 2022 at 20:51

    Ich bepinsele meine Brezeln auch nur und tauche nicht, da kann ich Dich total verstehen. Deine Laugennester werde ich mir für Ostern mal merken, es müssen ja nicht immer Brezeln sein.

  • Antworten
    Bettina
    3. April 2022 at 21:08

    Also deine Osternester sehen super aus. Eine tolle Idee diese herzhafte Variante. Solche hätte ich gerne auf unserem Osterfrühstückstisch 🙂

    Viele Grüße, Bettina

  • Antworten
    Cornelia
    4. April 2022 at 11:22

    Die Laugennester sehen toll aus – kann ich mir gut auf einem österlichen Brunchbuffet vorstellen.

  • Antworten
    Kathrina
    4. April 2022 at 11:57

    Deine Laugennester sehen ganz hervorragend aus. Die sind auch nach meinem Geschmack. Ich halte es nämlich mit dem Frühstück eher so wie dein Mann. Wobei ich hier ja auch Schokocreme dazu essen könnte…
    Liebe Grüße

  • Antworten
    Brotwein
    4. April 2022 at 21:13

    Die herzhaften Laugen-Nester würden meinem Mann gefallen. Er liebt Laugengebäck, wobei ich es nur mit richtiger Lauge machen darf – sonst gäbe es Protest. 🙂
    Lieben Gruß Sylvia

  • Antworten
    Leckeres fürs Osterkörbchen | Blackforestkitchenblog
    6. April 2022 at 16:47

    […] von slowcooker.de mit herzhaften Laugen-Osternestern Simone von zimtkringel mit langsam gegartes Roastbeef mit Kräutern Gabi von USA kulinarisch mit […]

  • Antworten
    Volker
    18. April 2022 at 10:39

    Hallo Gabi,

    Deine Osternester sehen super aus und erinnern mich fast an Bagels. Da frage ich mich direkt gerade wie die Amis die nennen würden. 😉

    Gruß Volker

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      19. April 2022 at 8:13

      Vermutlich genau so 😉

    Antworten

    Skip to Recipe