0
15 In Slowcooker-Kochbücher

Proudly presenting: „Langsam kocht (einfach) besser“

Titelbild "Langsam kocht (einfach) besser"

Titelbild "Langsam kocht (einfach) besser"„Langsam kocht besser“, „Langsam kocht (überall) besser“ und nun „Langsam kocht (einfach) besser“ – na, erkennt ihr es? Genau, da entwickelt sich eine Kochbuchserie 😉 Nach dem Slowcooker-Grundkochbuch und dem mit internationalen Rezepten stelle ich euch im neuen „LKEB“ jetzt  60 leckere und ganz simpel zu kochende Slowcooker-Gerichte vor. Ohne große Vor- und Nachbereitung, ohne Anbraten, ohne Zwischenschritte  – und daher ideal für Berufstätige, die lange aus dem Haus sind, Koch-Einsteiger oder einfach all diejenigen, die morgens noch nicht groß etwas vorbereiten wollen oder können.

Bei aller Bequemlichkeit bleiben Geschmack und Nährwerte nicht auf der Strecke: Wie es auch der „Kochphilosophie“ in meinen anderen Büchern entspricht, arbeite ich überwiegend mit frischen Produkten und viel Gemüse. In 10 der 60 Gerichte in „Langsam kocht (einfach) besser“ steht aber tatsächlich das „einfach“ im Vordergrund. Und dann kommen auch Konserven, Würzmixe und andere Fertigprodukte zum Einsatz – Rezepte für die faulen Momente des Küchenlebens 😉

Eingeteilt sind die 60 Rezepte in die Kategorien Suppenküche, deutsche Küche, internationale Küche, Kinderküche, Faulpelzküche und süße Küche. Knapp die Hälfte der Rezepte kennen meine StammleserInnen schon – allerdings etwas anders. Ich habe die bewährten Klassiker nämlich fürs „Einfachkochen“ abgewandelt oder es waren eh „Schnellrezepte“ wie das Crack Chicken. Der Rest der Rezepte ist ganz neu. Aber seht selbst:

Inhalt "Langsam kocht (einfach) besser"

Um mit einem Missverständnis auszuräumen: Ein One-Pot-Kochbuch wird „LKEB“ nicht – Pasta- und Reis-Beilagen, die im Essen mitgekocht wird, finde ich persönlich suboptimal von Konsistenz und Garpunkt her. Natürlich sind auch Suppen, Eintöpfe und einige „XY-Töpfe“ dabei – aber bei den meisten Gerichten werden Beilagen separat zubereitet. Wobei „zubereiten“ relativ ist: Wer gut plant, kann eigentlich immer Reis oder Pasta vorgegart im Kühlschrank haben und macht die dann nur schnell heiß.

Rezepte aus "Langsam kocht (einfach) besser"

Im Moment arbeiten wir an den finalen Korrekturen für das Buch (an dieser Stelle ganz lieber Dank an meine Korrekturleserinnen Kim, Katja, Iris, Irmgard) – und dann geht das Buch ab in den Druck. Zu dem Zeitpunkt wird es nach bewährter Art auch wieder eine Vorbestellphase geben, während der ihr das Buch zum Sonderpreis bekommt. Merkt euch den 10. Oktober vor!

Langsam kocht (einfach) besser – ISBN 978-3-946898-11-0
Inhalt 60 Rezepte, davon 50 bebildert, kurzer Introteil zu Slowcooking und Meal Prepping
Format/ Technisches A5 hochformatig, 130 Seiten, Ringbuchbindung, abwischbares Cover
Preis 16,50 EUR
erhältlich ab 10. November bei Amazon, hier im Shop und auf Bestellung im stationären Buchhandel
eBook in Arbeit, erscheint vermutlich Januar 2019

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

15 Kommentare

  • Antworten
    Ulrike
    11. September 2018 um 14:32

    Glückwunsch! Morgen esse ich auch langsam gekochtes aus einem Pott. Cozido, sollte auch im Slowcooker klappen

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      11. September 2018 um 21:02

      Portugal?? Kulinarische Weltreise??? Wenn der Umzug geschafft ist, mache ich auch mal wieder mit 🙂

      • Antworten
        Ulrike
        11. September 2018 um 23:55

        Nee, Urlaub inmitten des Atlantiks. Napfchnecken inbegriffen

  • Antworten
    Claudia Schmitz
    11. September 2018 um 17:59

    Klasse! Ich freu mich auf das Buch!
    … übrigens, nur falls es noch gewünscht ist: Im Inhaltsverzeichnis gibt’s gleich einen Tippfehler: Ein Gericht sind „geüllte Paprika mit ohne Schote“…. vielleicht ist da ja noch etwas zu machen….

    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      11. September 2018 um 20:46

      Danke – klar, ist da noch was zu machen. Erst wenn die Druckmaschine anläuft, ist es zu spät 🙂

  • Antworten
    Rebekka
    11. September 2018 um 19:11

    Coole Sache! Einen Fehler hab ich schon im Screen vom Inhaltsverzeichnis gefunden… unter G fehlt ein f für die gefüllte Paprika 😉

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      11. September 2018 um 20:45

      Scharfe Augen – ja, das wird auch noch korrigiert 😉

  • Antworten
    Sabine Wolf
    11. September 2018 um 22:24

    Prima! Glückwunsch! Ich freue mich drauf! Das eBook kommt sicher im Januar 2019 🙃😉
    Liebe Grüße und viel Erfolg!

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      12. September 2018 um 8:01

      Oops – ja klar. Wird geändert 😉

  • Antworten
    Sabine
    12. September 2018 um 9:56

    Freu mich schon riesig drauf. Ist fest eingeplant 👍

  • Antworten
    Markus Erdelen
    18. September 2018 um 20:34

    Moin, ich freu mich drauf !!!
    nun ja, Apfelmus ist nicht gerade das, was ich nach der Arbeit fertig haben will, aber locker die Hälfte kling sehr reizvoll und ich kanns kaum abwarten … Übrigens, im Register steht Zwiebel-Pilz-Schnitzel, im Bild aber Sahne-Pilz-Schnitzel 😉

  • Antworten
    Diana Heidrich
    2. Oktober 2018 um 18:17

    Freue mich schon auf das Buch, auf das eingesalzene Suppengemüse bin ich gespannt. Beginne zur Zeit damit, mit dem Slowcooker größere Mengen zu kochen, um sie dann einzukochen. Hatte für den letzten Urlaub soooo wunderbar geklappt, kein Geschmacksverlust. Der 10. Oktober ist vorgemerkt.

  • Antworten
    Diana Heidrich
    2. Oktober 2018 um 18:24

    Sind Sauerkrauttopf und Sauerkrautdurcheinander dasselbe Gericht?

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      3. Oktober 2018 um 9:19

      Habe ich das irgendwo unterschiedlich benannt???

      • Antworten
        Gabi Frankemölle
        3. Oktober 2018 um 9:20

        Ach ich sehe gerade – ja, ich habe das Bild unten falsch beschriftet. ja, das ist ein- und dasselbe…

    Kommentar schreiben