0
13 In Backen

Lauch-Quiche mit & ohne Speck

Rezept für Lauchquiche mit Speck und Käse

Rezept für Lauchquiche mit Speck und Käse  

Diese leckere Quiche mit würzigem Lauch und Käse in knuspriger Teighülle ist ein richtiges Winteressen: Wohlig wärmend! Vegetarier lassen einfach den Speck weg.

Ja, ich weiß. Quiches sind so 90s. Oder waren das sogar die Achtziger? Egal. Aktuell packt man Gemüse mit Reis, Quinoa oder so in Bowls. Ich packe das lieber in kohlehydrat-strotzende Teighüllen und kippe statt eines Dressings einen (Saure-)Sahne-Eierguss drüber. Gerade im Winter entspricht das irgendwie mehr meiner Grundstimmung und es sieht doch irgendwie schon wohlig wärmend aus, oder? Die frischen, leichten Bowls hebe ich mir für den Sommer auf und schau mir stattdessen an, was die anderen Blogger*Innen bei der Winterrunde von #saisonalschmecktsbesser an winterlichen Gemüsegenüssen gezaubert haben. Die Linkliste findet ihr ganz unten im Beitrag!

Rezept für Lauchquiche mit Speck und Käse

Weil im Kühlschrank noch ein Paket Frühstücksspeck nahe des MHD lag, gabs bei uns diese Quiche mit Speckstückchen drin. Ohne schmeckt sie garantiert genauso gut (wer mag, kann Räuchtertofuwürfelchen dazu geben) und auch die Käsesorten sind variabel. Mein Kühlschrank (sagte ich schon, dass ich gerade Vorräte aufbrauche?) gab Cheddar und Parmesan her, aber auch Bergkäse, Gouda oder der Rest vom Raclettekäse lassen sich verwerten. Hauptsache Käse!

Die Lauche-Quiche schmeckt warm, lauwarm, kalt. Bei uns gabs noch einen Tomatensalat dazu – sagte ich schon, dass da noch so ein Eimerchen Cocktailtomaten im Kühlschrank… Ihr wisst, was ich meine! 

Lauchquiche ungefüllt Lauchquiche mit Gemüse Lauchquiche mit Eierguss

Welcher Teig ist der beste für pikante Quiche?

Da hat wohl jeder seine Vorliebe. Am schnellsten geht Quark-Öl-Teig, finde ich – siehe zum Beispiel mein Rezept für Kartoffel-Quiche. Dieser Teig ist auch nicht so fetthaltig wie ein Mürbeteig (hier mit einer Lachs-Broccoli-Quiche). Hefeteig erfordert Vorplanung für die Gehzeiten – daher ist das eher nichts für die Feierabendküche. In diesem Fall habe ich einen amerikanischen Pieteig für die Lauchquiche gewählt – der ist ein bisschen wie Blätterteig, sehr knusprig und muss kaum, eigentlich gar nicht geknetet werden. Im Gegenteil: Je weniger man ihn bearbeitet, desto besser wird er! 

Rezept für winterliche Lauchquiche mit Speck und Käse

Lauch-Quiche mit & ohne Speck

Ergibt: 12 Stücke

Diese leckere Quiche mit würzigem Lauch und Käse in knuspriger Teighülle ist ein richtiges Winteressen: Wohlig wärmend! Vegetarier lassen einfach den Speck weg. Das Rezept ist für eine Quiche- oder Backform von 24 bis 28 cm berechnet.

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 115 g kalte Margarine oder Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 50 - 90 ml kalte Buttermilch

Für die Füllung:

  • 100 g Frühstücksspeck (optional), in Würfeln (alternativ Räucher-Tofu)
  • 1 große Zwiebel, in Würfeln
  • 2 Stangen Lauch, geputzt, in Ringen (etwa 400 - 450 g)
  • 3 Eier
  • 200 g saure Sahne
  • 100 ml Milch
  • 80 g Cheddar, gerieben
  • 20 g Parmesan, gerieben
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, kaltes Fett und Salz in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel so lange "zerdrücken", bis das Fett in kleine Partikel (wie Reiskörner) zerteilt ist. Dann nach und nach die Buttermilch hinein geben und mit der Gabel rühren, bis der Teig beginnt, einen Klumpen zu bilden. Dann aus der Schüssel nehmen und kurz (höchstens 3 - 4 mal) durchkneten. Zu einer flachen Scheibe formen, in Folie wickeln und etwa eine Stunde kalt stellen.
  2. Für die Füllung den Speck in einer Pfanne ohne weiteres Fett knusprig braun braten. Herausnehmen und erkalten lassen. 1 EL Speckfett in der Pfanne belassen (Rest anderweitig verwenden) und zunächst die Zwiebel bei mittlerer Hitze darin glasig dünsten. Dann den Lauch dazu geben und einige Minuten weiter garen, bis der Lauch etwas zusammen fällt. Speck wieder dazu geben, alles durchmischen und vorsichtig mit Pfeffer abschmecken.
  3. Die Eier mit saurer Sahne und Milch verquirlen, 3/4 des Käses untermischen. Mit Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, aber nur vorsichtig salzen, da der Speck auch Salz mitbringt.
  4. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, eine Quicheform (24 bis 28 cm) ausfetten.
  5. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf bemehlter Fläche passend rund ausrollen. In die Teigform heben, Ränder unterschlagen und dekorativ mit den Fingern zu einem Wellenmuster zusammen drücken. Lauchmischung einfüllen, Eier-Sahne-Käse-Mischung darüber gießen und glatt streichen. Restlichen Käse aufstreuen.
  6. Auf der 2. Schiene von unten etwa 35 bis 40 Minuten goldbraun backen.

Notizen

Wie man das Wellenmuster hinbekommt? Ganz einfach: Daumen und Zeigefinger der linken Hand an den Rand legen, mit dem Zeigefinger der rechten Hand zwischen die beiden anderen Finger drücken. So rund um die ganze Form arbeiten.

Dir gefällt dieses Rezept?

Ich freue mich sehr, wenn du es nachkochst, an Freunde weiter gibst, es in sozialen Netzwerken oder auf deinem Blog teilst. Aber bitte sei fair und gib die Quelle an! Ausdrücklich untersagt ist jegliche Nutzung in kommerziellen Buchprojekten anderer Autoren. Gegen die Verletzung meines Urheberrechts gehe ich mit rechtlichen Mitteln vor.

Fertige Lauchquiche

Mehr Ideen mit Wintergemüse gefällig? Dann schaut mal hier vorbei:

Möhreneck veganer Flammkuchen mit Rosenkohl und Feta-Bröseln | Brotwein Caldo Verde – Portugiesische Suppe mit Kohl | Obers trifft Sahne Winterliche Minestrone | Münchner Küche Saftiger Maronenkuchen | Lebkuchennest Hirserisotto mit karamellisiertem Lauch | Feed me up before you go-go Orzo-Risotto mit Kürbis und geröstetem Parmesan-Rosenkohl | Ina Is(s)t Schwarzwurzelsuppe mit Belugalinsen und Lachs | S-Küche Steckrübeneintopf vegetarisch – saulecker ganz ohne Fleisch | Jankes Seelenschmaus Schwarzwurzel-Curry | Küchenlatein Orientalischer Steckrüben-Eintopf mit Kichererbsen | Dinner um Acht Käseknöpfle mit Sauerkraut, frischem Meerrettich und Shiitake | evchenkocht Knusperhäppchen mit karamellisiertem Sauerkraut | thecookingknitter Nudeln mit Lauch und Bacon | Volkermampft Winterliche Maronencremesuppe – einfach und lecker | Küchenliebelei Baozi mit Wirsing

Vielleicht interessiert Sie auch:

13 Kommentare

  • Antworten
    Orientalischer Steckrüben-Eintopf mit Kichererbsen - kuechenlatein.com
    27. Januar 2022 at 8:01

    […] saulecker ganz ohne Fleisch | Jankes Seelenschmaus: Schwarzwurzel-Curry | Langsam kocht besser: Lauch-Quiche mit & ohne Speck | Dinner um Acht: Käseknöpfle mit Sauerkraut, frischem Meerrettich und Shiitake | evchenkocht: […]

  • Antworten
    Winterliche Maronencremesuppe mit Apfel und Thymian – einfach und lecker
    27. Januar 2022 at 8:36

    […] und Shiitake evchenkocht Knusperhäppchen mit karamellisiertem Sauerkraut Langsam kocht besser Lauch-Quiche mit & ohne Speck thecookingknitter Nudeln mit Lauch und Bacon Küchenlatein Orientalischer Steckrüben-Eintopf mit […]

  • Antworten
    Claudia
    27. Januar 2022 at 10:54

    Die Quiche sieht wirklich super aus. Sehr schönes Rezept!

  • Antworten
    Käseknöpfle mit Sauerkraut, Shiitake und frischem Meerrettich - Dinner um Acht
    27. Januar 2022 at 11:04

    […] Langsam kocht besser Lauch-Quiche mit & ohne Speck […]

  • Antworten
    Ulrike
    27. Januar 2022 at 11:13

    Team Speck, das weißt du ja, denn ein Leben ohne Speck ist möglich, aber sinnlos … Ich liebe Lauch-Quiche

  • Antworten
    Sabrina
    27. Januar 2022 at 13:35

    Also so ne wohlig-warme 90er-Quiche ist mir hundertmal lieber als jede Bowl. Für mich bitte ohne Speck, und dein Quicherand-Deko-Händchen leih ich mir auch mal aus.

  • Antworten
    Schwarzwurzelsuppe mit Belugalinsen und Lachs - Ina Isst
    27. Januar 2022 at 13:59

    […] Langsam kocht besser Lauch-Quiche mit & ohne Speck […]

  • Antworten
    Ina
    27. Januar 2022 at 14:06

    So eine leckere Quiche gibt es bei uns im Herst und Winter auch sehr oft – dazu ein Glas Weinwein: perfekt!

  • Antworten
    Brotwein
    27. Januar 2022 at 14:44

    Lauch Quiche ist hier sehr beliebt – die könnte es eigentlich mal wieder geben! 🙂
    Lieben Gruß Sylvia

  • Antworten
    Karin
    31. Januar 2022 at 16:39

    Hier im Südwesten gibt’s neurdings auch fertigen Quiche-, Tarteteig im Kühlregal von Tante Fanny (Fa. aus Österreich) zu kaufen. Seitdem mache ich auch öfter mal wieder eine Quiche -immer sehr lecker, ob mit Lauch, Wirsing oder auch als Quiche lorraine.
    Liebe Grüße Karin

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      31. Januar 2022 at 16:48

      Das ist die einzige Marke, die ich akzeptabel finde 😉 Den habe ich auch schon mal genommen…

  • Antworten
    Petra Hermann
    31. Januar 2022 at 19:24

    Ich nehme “mit” und sollte unbedingt mal wieder eine backen.Liebe Grüße Petra

  • Antworten
    Eva von evchenkocht
    2. Februar 2022 at 9:33

    Also ich finde, dass eine gute Quiche immer hip ist. Kommt bei uns regelmäßig auf den Tisch und alle freuen sich. Und deine sieht ultralecker aus. Da braucht keiner ne Bowl :-)…
    Liebe Grüße,
    Eva

  • Antworten

    Skip to Recipe