0
2 In für Slowcooker

Aus dem Slowcooker: Lasagne-Suppe

Lasagnesuppe aus dem Slowcooker

Lasagnesuppe aus dem Slowcooker

„Wie Spaghetti Bolognese – nur besser!“ So lautet das Urteil meiner Tochter – sowieso ein großer Suppenfan – zu diesem Rezept. Recht hat sie – Hack, Tomaten, Nudeln und dann noch ordentlich Käse ergeben eine großartige, sättigende Suppe. Die ist garantiert kindgerecht (diesmal auch kein Rotwein drin 😉 ), preisgünstig und lässt sich wunderbar einfrieren. Ein Stück Knoblauchbrot noch dazu, mehr braucht es meiner Meinung nach nicht.

Auch wenn viele die Extraschritte scheuen: Ich würde auf das Anbraten des Hackfleisches nicht verzichten wollen – ohne wird das Hackfleisch sehr „klumpig“. Genausowenig würde ich die Nudeln in der Suppe garen, denn sie werden dann schnell matschig und geben ihre Stärke an die Suppe ab.

Das Rezept habe ich für einen 5,7-l-Topf berechnet, ein 6,5er wird eher wenig voll. Wer nur einen 3-5l-Topf hat, sollte etwa ein Drittel weniger rechnen, vor allem bei den Flüssigkeiten/Tomaten.

Aus dem Slowcooker: Lasagne-Suppe
 
Das wird garantiert ein Familienfavorit: Eine milde, kindgerechte tomatige Suppe mit Hack, Nudeln und kaum sichtbarem Gemüse 😉 Bei uns gab es Knoblauchbrot dazu. Das Rezept ist für den 5,7-l-Topf berechnet.
Autor:
Ergibt: 6 Portionen
Zutaten
  • 500 g Rinderhack
  • 3 kl. Zwiebeln, gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Dose gehackte Tomaten (400 g)
  • 1 Dose gehackte Tomaten mit Knoblauch (400 g)
  • 500 ml passierte Tomaten (Tetra-Pak)
  • 400 ml Rinderfond
  • 400 ml Wasser
  • 2 rote Paprika, in Würfeln
  • 200 g Champignons, frisch, in Scheiben
  • je ½ TL Basilikum und Oregano, getrocknet
  • Salz, Pfeffer
  • 150 g breite Bandnudeln, ungekocht
  • 100 g TK-Spinat
Zum Servieren:
  • frisches Basilikum
  • 200 g Pizza-Käse, gerieben (Mozzarella)
  • optional Parmesan und/oder Ricotta
Zubereitung
  1. Das Rinderhack zusammen mit den Zwiebeln im Öl in einer Pfanne krümelig braten, mit Salz und Pfeffer würzen. In den Einsatz des Slowcookers geben.
  2. Die Tomatensorten, Brühe und Wasser angießen, Gemüse einrühren. Alles mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Auf Stufe HIGH 3,5 bis 4 Stunden garen, auf LOW sind es 7 bis 8.
  3. Während die Suppe gart, die Nudeln in einem separaten Topf knapp al dente kochen, beiseite stellen. Den Spinat auftauen lassen.
  4. Nudeln und Spinat in die Suppe geben und 30 Minuten auf HIGH heiß werden lassen.
  5. Suppe in Tassen servieren und mit dem Pizza-Käse bestreuen, optional noch Parmesan darüber reiben oder Ricotta einrühren.

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

2 Kommentare

  • Antworten
    Diana Heidrich
    28. August 2017 um 10:36

    Guten Morgen Gabi,
    Herzlichen Dank für den Kühlschrankmagneten. Er ist richtig klasse, gerade köchelt Gulasch und ich musste nicht nach den Garzeiten suchen. Vor allem ist er nicht so winzig und gut lesbar.
    Viele Grüße
    Diana Heidrich

  • Antworten
    Mein August in Bildern - Caros Küche | Schnelle und einfache Rezepte
    1. September 2017 um 8:05

    […] Gabi hat Lasagnesuppe im Slow Cooker gemacht – und auch wenn ich noch immer keinen habe (das Platzproblem …), will ich die unbedingt mal nachkochen! – Slowcooker […]

  • Kommentar schreiben