0
4 In für Slowcooker/ Rezeptvideos

Slowcooker-Quickie: Tomaten in Würzöl aus dem Slowcooker

Confierte Tomaten aus dem Slowcooker

Confierte Tomaten aus dem Slowcooker

Tolle Sommer-Tapa, genial auf Brot oder zu Pasta: In Würzöl gegarte Tomaten. Wie man die ganz unkompliziert im Slowcooker produziert, seht ihr im Video auf You-Tube, das Rezept steht unten auch noch einmal zum Ausdrucken.


Tomaten in Würzöl aus dem Slowcooker
 
"Confieren" nennt man das Garverfahren, wenn etwas sanft in Öl schmurgelt. Im Fall von Tomaten sorgt das für superaromatische Früchte, die wunderbar zu Pasta passen oder zu Brot. Das Rezept ist für den 1,5-l-Minislowcooker berechnet.
Autor:
Zutaten
  • 500 g Kirschtomaten
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian
  • Chiliflocken nach Geschmack
  • 3 - 6 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • Pfefferkörner nach Geschmack
  • 200 bis 400 ml Olivenöl (Tomaten müssen knapp bedeckt sein)
Zubereitung
  1. Die Tomaten in den Slowcooker geben, die Kräuter obenauf legen und mit Salz und Pfefferkörnern würzen. Knoblauchzehen pellen, dazugeben, ebenso Chili, falls gewünscht.
  2. So viel Öl aufgießen, dass die Tomaten fast bedeckt sind. Auf Stufe HIGH 2,5 - 3 Stunden garen, bis die Tomaten sollen schrumpelig aussehen, aber noch nicht zerfallen.
  3. In Gläser schichten, mit Öl bedecken und abkühlen lassen. Das übrig gebliebene Öl z.B. für Salatdressings verwenden.
Bemerkungen
Die Haltbarkeit der Tomaten ist nicht sehr lang - zwei Wochen im Kühlschrank würde ich schätzen. Wer mag, kann übrigens auch Paprikastreifen (geröstet, Haut entfernt) dazu geben oder noch mehr Knoblauch.

 

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

4 Kommentare

  • Antworten
    Sylvia Neßlage
    14. Juni 2017 um 8:20

    Wie schön, daß der 1,5 l-Slowcooker letzte Woche bei mir eingezogen ist. 😉

    Das Rezept hört sich wirklich toll an. Werde mich gleich heute nachmittag an die Produktion wagen.
    Knoblauch kann auch so gemacht werden, aber irgendwie kann ich das Rezept bei facebook nicht mehr finden. Hast Du Lust, daß auch mal zu posten?

    Ganz lieben guten Morgen,

    Gruß, Sylvie

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      14. Juni 2017 um 15:56

      Hi, Sylvia – das Knoblauch-Rezept finde ich auch nicht mehr und ich habe es mir auch nicht gespeichert: Mein Mann ist Knoblauchhasser, da hinge gier der Haussegen schief, wenn ich das ausprobiere 🙂

      • Antworten
        Sylvia Neßlage
        14. Juni 2017 um 20:50

        Uuuh. So ein schiet…😱

        Dann such ich doch mal weiter.

        Gruß, Sylvie

        P.S. Die Tomaten schmurgeln gerade. 😍😍😍😍

  • Antworten
    Kori
    14. Juli 2017 um 9:31

    Tolles Rezept! Nachdem die Tomaten beim 1. mal so schnell vernichtet waren, gart heute der Nachschub. 😉

  • Kommentar schreiben