0
41 In Backen

Tag des Käsekuchens: Aprikosen-Käsekuchen

Käsekuchen mit Aprikosen

Käsekuchen mit Aprikosen

Ich wusste, dass dieser Tag kommen würde. Nein, nicht der Internationale Tag des Käsekuchens, der immer am 30.7. gefeiert wird und der dank Tina von Lecker & Co. auch in der deutschen Blogossphäre (siehe Links ganz unten) begangen wird. Nein, ich meine den Tag, an dem ich verzweifelt eines meiner (früheren) Kochbücher suche, die ich im Rahmen unseres Umzugs  verschenkt / verkauft / entsorgt habe. Weil halt einfach kein Platz mehr dafür da war, wie man anhand des kümmerlichen Restbestandes sieht:

Ich habe doch nicht allen Ernstes 6 Bände Kuchenbuffet weggegeben? Anscheinend doch. Jedenfalls habe ich mir nen Wolf gesucht (dauert ja nicht mehr so lange 🙁 ), aber es nicht mehr gefunden, das Lieblingsrezept für den Käsekuchen mit Aprikosen. Aus dem Cafe im Kunsthaus Angelmodde stammte es ursprünglich, der Quark wurde erst in einem Tuch ausgepresst, die Masse anschließend wieder mit Sahne und vielen Eiern “verlängert” – so viel weiß ich noch. Aber den Rest halt nicht mehr – da musste ich also Google bemühen. Denn dieses Käsekuchen-Rezept war mein absoluter Liebling – süß-säuerlich und sowas von cremig. Jaja, die ganze Sahne hat schon ihre Berechtigung 😉 

Durch drei Aprikosen-Käsekuchen habe ich mich zwischenzeitlich gebacken (und gefuttert) und präsentiere euch hiermit das Ergebnis – ein feiner, cremiger Käsekuchen mit säuerlichen Aprikosen, ganz wie gewünscht. Achtet unbedingt darauf, reife Früchte zu verwenden – sonst bleiben die Hälften obenauf bretthart und sind schwer zu zerteilen. 

Käsekuchen mit Aprikosen

Käsekuchen mit Aprikosen

Ergibt: 16 Stücke

Mein Lieblingsrezept für Käsekuchen mit Obst: Die säuerlichen Aprikosen passen wunderbar zur süßen Quarkcreme.

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 Mehl
  • 125 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 - 3 EL Sahne

Für den Belag:

  • 500 g Aprikosen, frisch
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • etwas Vanillemark / Vanillesirup
  • 1 kg Quark
  • 4 Eier
  • 200 ml Schlagsahne
  • 150 g Zucker
  • 40 g Speisestärke
  • Aprikosenmarmelade oder Quittengelee zum Bestreichen

Zubereitung

Den Quark in ein mit Küchentuch ausgelegtes Sieb geben, einige Stunden im Kühlschrank abtropfen lassen (oder in einem Tuch etwas auspressen). Eine Springform (26 oder 28 cm, 20 x 30 cm eckig geht auch) einfetten bzw. den Boden mit Backpapier belegen. Beiseite stellen.

Aus den Teigzutaten rasch einen Mürbeteig kneten. Teig in Folie gewickelt 30 Minuten kalt stellen.

Für die Füllung Schale der Zitrone abreiben und Zitrone auspressen. Quark mit Vanillesirup, Eiern, Zitronensaft, -schale und Sahne verrühren. Zucker und Stärke vermischen und unter die Quarkmasse rühren. Aprikosen halbieren und entkernen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den gekühlten Teig ausrollen und die Backform damit auslegen, dabei auch einen Rand ausformen. Die Quarkmasse einfüllen, dann die Aprikosen mit der Wölbung nach oben auflegen.

Kuchen auf der 2. Schiene von unten etwa 45 Minuten hellbraun backen. Sofort anschließend mit etwas erhitzer Marmelade oder Gelee bepinseln, damit er schön glänzt.

Käsekuchen mit Aprikosen

Und was haben die anderen zum Internationalen Tag des Käsekuchens gebacken? Schaut mal hier:

LECKER&Co Chocolate Ombre Cheesecake | Schokoladen Ombre KäsekuchenLebkuchennest Brezelkäsekuchen mit SalzkaramellBackIna Käsekuchen mit Mohn und KirschenTschaakii’s Veggie Blog  Summerdream Cheescake | veganer Käsekuchen mit Ananas Mein wunderbares Chaos Gin & Tonic KäsekuchenAndersbacken Himbeer-Käsekuchen No-bake-cakeninamanie Kleine Erdbeer-KäseküchleinLinal’s Backhimmel Brombeer-KäsekuchenJessis Schlemmerkitchen Waldfrucht No-bake-Käsekuchen mit KokosJulias Torten und Törtchen Eton Mess Cheesecake mit Kirschen Meine Torteria Lemoncurd CheesecakePapilio Maackii Cheesecake Tarte mit Streusel und JohannisbeerenMarie von Fausba Lemon Cheescake mit RosmarinzuckerSalzigSüssLecker Pavlova-Cheesecake mit BeerenSavoryLens Avocado Limetten Cheesecakeevchenkocht Feigen-Käsekuchen ohne BodenNaschen mit der Erdbeerqueen Käsekuchen mit Mandarinenzimtkringel Schwäbischer KäsekuchenKüchenmomente Ricotta-Kuchen mit karamellisierten Pinienkernen und OrangenBrotwein Käsekuchen ohne Boden | Kleid & Kuchen Carrot Cake mit CheesecakefüllungCookie und Co Blaubeer-Käsekuchen mit StreuselKüchenliebelei Käsekuchen-Eistorte mit Brombeer-Rosmarin-Curd |Barbaras Spielwiese Cheesecake mit JostabeerenJankes*Soulfood Cheesecake Hand Pies mit Ricottadanielas foodblog Histaminarme Blaubeer-Cheesecake-TarteJahreszeit Rhabarber-Orangen-Käsesahnetorte1x umrühren bitte aka kochtopf Coffee-Cheesecake aus der HeissluftfritteuseSoni-Cooking with love Mohn-Streusel Käsekuchen

Vielleicht interessiert Sie auch:

41 Kommentare

  • Antworten
    weizenfreier Himbeer-Käsekuchen als no-bake-cake
    30. Juli 2019 at 9:06

    […] SavoryLens Black Forest Cheesecake evchenkocht Feigen-Käsekuchen ohne Boden Langsam kocht besser Aprikosen-Käsekuchen Naschen mit der Erdbeerqueen Käsekuchen mit Mandarinen zimtkringel Schwäbischer Käsekuchen […]

  • Antworten
    Super cremiger Mohn-Käsekuchen mit Kirschen & Streuseln | BackIna.de
    30. Juli 2019 at 9:33

    […] Langsam kocht besser Aprikosen-Käsekuchen […]

  • Antworten
    Sonja Bauer
    30. Juli 2019 at 11:17

    Mmmmhhh…Käsekuchen und Aprikosen. Was für eine leckere Kombi. 🙂
    LG Sonja

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      30. Juli 2019 at 21:52

      Danke, Sonja!

  • Antworten
    zorra vom kochtopf
    30. Juli 2019 at 11:58

    Oh nein, ist ja immer so. Kaum hat man was weggegeben oder weggeschmissen, schon vermisst man es. Gut, dass du den Kuchen trotzdem nachbauen konntest. Sieht sehr köstlich aus!

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      30. Juli 2019 at 21:52

      Danke, Zorra… Und du hast recht. Ich vermissen nicht nur Kochbücher, auch die ganze Dekoschiene lila-grün, die ich weggeworfen hatte, Omas Leinenlaken (die ich inzwischen herrlich für Gardinen gebrauchen könnte) und, und und 🙂

  • Antworten
    Ursula Pahnke-Felder
    30. Juli 2019 at 12:10

    Käsekuchen wie in der guten alten Zeit. Meine Oma machte ihn manches Mal genauso.

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      30. Juli 2019 at 21:50

      Ja, ein ganz klassisches Rezept – muss auch mal sein 🙂

  • Antworten
    Ricotta-Kuchen mit karamellisierten Pinienkernen und Orangen | Küchenmomente
    30. Juli 2019 at 15:16

    […] Langsam kocht besser Aprikosen-Käsekuchen […]

  • Antworten
    Tina von Küchenmomente
    30. Juli 2019 at 15:59

    Hey, Gabi,
    da hat sich der ganze Aufwand aber gelohnt. Genauso und nicht anders muss ein Aprikosen-Käsekuchen aussehen. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass er genauso gut schmeckt, wie er aussieht 😉 .
    Das mit dem Rezepte suchen kenne ich übrigens nur zur gut. Du wusstest ja wenigstens nach welchem Buch du gesucht hast. Ich weiß manchmal nicht mehr Buch (wenn ja, welches?), eine der Millionen Zeitschriften oder doch beim Friseur mit dem Handy abfotografiert? Manchmal wird meinen Männern schon Angst und Bange, wenn ich anfange zu suchen…
    Liebe Grüße
    Tina

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      30. Juli 2019 at 21:50

      Wirst du nicht ungehalten, wenn du das nicht findest??? Dann fängt man an zu googeln und findet nur ähnliches, aber nicht genau DAS 😉

  • Antworten
    Julias Torten und Törtchen
    30. Juli 2019 at 16:40

    Und ich hatte schon Käsekuchen im Slow Cooker Topf erwartet 😀 Bin mit dieser Variante aber auch mehr als zufrieden!! Sehr lecker sieht dein Käsekuchen aus!
    LG Julia

  • Antworten
    Marie-Louise
    30. Juli 2019 at 18:21

    Hejhej!

    Dein Kuchen sieht wirklich wunderbar aus und ich bin froh, dass Du dem Ursprungsrezept wieder nahegekommen bist. Meine Mama hat bei ihrem letzten Umzug auch kistenweise Kochbücher weggegeben, allerdings alle an mich. Nun ruft sie in unregelmäßigen Abständen bei mir an, um nach irgendwelchen Rezepten zu fragen, die sie verzweifelt sucht… 😀

    Liebe Käsekuchengrüße
    Marie-Louise

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      30. Juli 2019 at 21:48

      Vielleicht hätte ich meine auch nicht “vertrödeln”, sondern an nur eine Person weggeben sollen…

  • Antworten
    Barbara
    30. Juli 2019 at 18:27

    Hallo Gabi,
    tja, man kann einfach nicht alle Bücher aufheben… Ich habe auch schon Rezepte vermisst; manche habe ich elektronisch noch, aber andere sind irgendwie weg. Zum Glück kann man ja improvisieren und Dein Rezept mit den Aprikosen sieht sehr gut aus. Das stelle ich mir vom Geschmack her auch klasse vor!
    Liebe Grüße
    Barbara

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      30. Juli 2019 at 21:47

      “Irgendwie weg” nervt mich aber tierisch, dich nicht? Dann suche und suche ich… “Das muss doch irgendwo sein!”

      • Antworten
        Barbara
        3. August 2019 at 18:34

        Ja, das geht mir genauso… Da geht viel Zeit drauf, und ich finde sie dann doch nicht.
        Außerdem kann ich mich nicht erinnern, welche Bücher ich weggegeben habe… 😉

  • Antworten
    Michael Nölke
    30. Juli 2019 at 18:48

    Was für ein leckerer Käsekuchen liebe Gabi. Mit den Aprikosen oben drauf macht er echt was her.
    Liebe Grüße
    Michae

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      30. Juli 2019 at 21:46

      Danke, Michael – aber Baisers und Beeren obenauf sich echt noch chicer 😉

  • Antworten
    Mareike
    30. Juli 2019 at 21:11

    Der hört sich wirklich lecker an – die Kombi mit Aprikosen passt perfekt zu den sommerlichen Temperaturen.

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      30. Juli 2019 at 21:46

      Danke, Mareike – finde ich auch 😉

  • Antworten
    Simone von zimtkringel
    30. Juli 2019 at 21:23

    Hm, ich mag süß/sauer-Kombis unglaublich gerne. Aprikosen sind eh der Hit! Wobei mich dein schröckliches Schicksal, dich durch drei Kuchen futtern zu müssen natürlich immens betroffen macht. Bedauer, bedauer! 😀
    Liebe Grüße aus dem Süden
    Simone

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      30. Juli 2019 at 21:45

      Endlich jemand, der versteht, wie hart der Alltag als Foodblogger sein kann 😉

  • Antworten
    Jessi | Jessis Schlemmerkitchen
    30. Juli 2019 at 22:13

    Perfektes Käsekuchen Rezept für die heißen Tage..da kann die nächste Hitzewelle kommen 😉

    Liebe Grüße
    Jessi

  • Antworten
    Anja v. Meine Torteria
    30. Juli 2019 at 22:37

    Ich liebe Aprikosen – Deinen Käsekuchen würde ich bestimmt auch lieben. Wenn ich probieren könnte…

  • Antworten
    Martina
    30. Juli 2019 at 23:59

    Diese Kombination muss einfach lecker schmecken – und sieht auch so aus!
    Liebste Grüße von Martina

  • Antworten
    Christian
    31. Juli 2019 at 0:47

    Liebe Gabi,
    dein Käsekuchen sieht einfach unglaublich lecker aus. Die Kombination mit Aprikosen ist so wunderbar. Und irgendwie erinnert er mich jetzt gerade an einen ähnlichen Kuchen, den meine Mutter immer gemacht hat. Na und da ist es wieder – das Heimweh ^^
    Herzliche Grüße aus dem viel zu heissen New York
    Christian

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      1. August 2019 at 11:00

      Ich glaube, das “heiß” kann ich toppen – wir hatten letzte Woche 42 Grad hier, nur 50 km weiter ist das all-time-high für Deutschland gefallen: 42,6 …

  • Antworten
    Zur Happy Hour: Gin & Tonic Käsekuchen | Mein wunderbares Chaos
    31. Juli 2019 at 1:08

    […] Avocado Limetten Cheesecake evchenkocht Feigen-Käsekuchen ohne Boden Langsam kocht besser Aprikosen-Käsekuchen Naschen mit der Erdbeerqueen Käsekuchen mit Mandarinen zimtkringel Schwäbischer Käsekuchen […]

  • Antworten
    Anastasia von Papilio Maackii
    31. Juli 2019 at 14:12

    Yummy! Tolle Kombination und dabei so einfach! ♥
    Liebe Grüße, Anastasia

  • Antworten
    Marie von Fausba
    31. Juli 2019 at 16:13

    Liebe Gabi,
    dein Käsekuchen sieht köstlich aus.
    Ich bin mir sicher das du damit vor allem meinen Mann begeistern könntest.
    Liebe Grüße sendet Marie

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      1. August 2019 at 10:59

      Danke, Marie!

  • Antworten
    Sylvia von Brotwein
    31. Juli 2019 at 16:40

    Der Aprikosen-Käsekuche sieht toll aus und schmeckt bestimmt auch so! Lieben Gruß Sylvia

  • Antworten
    Eva von evchenkocht#
    1. August 2019 at 16:45

    Hallo liebe Gabi,
    boar sieht der cremig aus! Und mit vollreifen Aprikosen ein absolutes Träumchen! Diese panische Rezeptsuche kenne ich. Man ist sich ganz sicher, dass das GENAU DA sein müsste… gerade wenn es ein gutes Rezept ist… sehr ärgerlich!
    Wer backt mir jetzt nur deinen feinen Kuchen?!
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      2. August 2019 at 16:44

      Ich 😉 Und dann kommst du vorbei und holst dir ein Stück…

  • Antworten
    Caroline | Linal's Backhimmel
    1. August 2019 at 20:39

    Schön, dass du ein Rezept gefunden hast, dass dir das verlorene ersetzen kann 🙂
    Liebe Grüße
    Caroline

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      2. August 2019 at 16:43

      ja, ich musste ja auch nur dreimal testen 😉

  • Antworten
    Irmgard
    2. August 2019 at 9:58

    Generell bin ich ja dafür Ihre Rezepte durch Kalorienangaben zu erweitern. Einfach als Service für Ihre LeserInnen.
    Doch bei diesem Käsekuchenrezept mache ich die Ausnahme! So ein leckerer Kuchen läuft bei mir unter Stoffwechseltraining. 🙂

    Und danke für die anderen links mit Anregungen, Käsekuchen finde ich soooo lecker!

  • Antworten
    Conny
    4. August 2019 at 22:27

    Liebe Gabi,
    ein wunderbarer Käsekuchen. Danke für Deinen Einsatz bei der Wiederbeschaffung des Rezeptes – das hat sich für uns alle gelohnt.
    Herzlichst, Conny

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      6. August 2019 at 14:53

      Danke, Conny – ich geb dir dann mal virtuell ein Stück rüber 🙂

    Antworten