0
6 In für Slowcooker

Aus dem Slowcooker: Shredded Beef Burritos

https://slowcooker.de/wp-content/uploads/2014/10/mexican_shredded_beef.jpg

https://slowcooker.de/wp-content/uploads/2014/10/mexican_shredded_beef.jpg

Shredded Beef ist sozusagen der TexMex-Cousin von Pulled Pork. In den US-Südstaaten wird Schweinefleisch in BBQ-Sauce so lange gegart, bis es in butterweiche Fasern zerfällt – in New Mexico verwendet man Rindfleisch, Salsa und die typischen Gewürze Kreuzkümmel, Chili und Oregano. Pulled Pork wird bevorzugt mit Cole Slaw auf Burgerbrötchen gegeben, Shredded Beef dagegen mit Eissalat, Avocados, Käse, Tomaten und noch mehr Salsa in Tortillas gerollt. Beiden gemeinsam ist die Tatsache, dass sie extrem lecker sind,  sich prima aus der Hand essen lassen – und dass ein Slowcooker die Zubereitung zum Kinderspiel macht!

Shredded Beef Burritos (Slowcooker-Rezept)
 
Mexican Shredded Beef ist gut gewürztes Rindfleisch, das im Slowcooker so lange gegart wird, bis es sich in Fasern zerzupfen lässt. Es wird mit vielen Beilagen in Weizenmehl-Tortillas gestapelt und aus der Hand gegessen.
Ergibt: 8 - 10 Portionen
Zutaten
für das Shredded Beef
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • ½ TL Chilipulver
  • ½ TL granulierter Knoblauch
  • ½ TL granulierte Zwiebeln
  • ¼ TL Oregano, getrocknet
  • ¼ TL Korianderpulver
  • 1,5 kg Rinderbraten, nicht zu mager
  • 1 Zwiebel, in Ringen
  • 200 ml Salsa, nach Geschmack mild oder scharf
zum Servieren
  • 16 - 24 Weizenmehl-Tortillas (nicht zu große)
  • 200 g geriebener Käse
  • ½ Eissalat, gehackt
  • 4 Tomaten, gehackt
  • 1 Avocado, in Scheibchen
  • ½ Bund Frühlingszwiebeln, gehackt
  • 125 g saure Sahne
  • Salsa, mild oder scharf, nach Geschmack
Zubereitung
  1. Die Gewürze in einem kleinen Schüsselchen vermischen. Das Fleischstück so durchschneiden, dass zwei flachere Stücke entstehen, Beide mit den Gewürzen (Menge nach Wunsch erhöhen, vermindern oder mehr/weniger Chili verwenden) reinreiben, in einen Plastikbeutel geben und einige Stunden (oder über Nacht) marinieren.
  2. Zwiebel in den Slowcooker legen, Fleischstücke und Salsa darüber geben. Auf Stufe LOW 12 bis 14 Stunden (oder HIGH 6 bis 7 Stunden) garen, bis das Rindfleisch so weich ist, dass man es mit zwei Gabeln zerzupfen kann. Fleisch mit etwas von der Garflüssigkeit mischen und warm halten.
  3. Tortillas befeuchten und erwärmen (am einfachsten in der Mikrowelle). Die Garnituren vorbereiten und in Schüsseln geben.
  4. Bei Tisch schichtet jeder etwas Beef in die Tortilla und garniert nach Wunsch mit den weiteren Zutaten. Zusammenfalten (das untere Drittel nach oben, das rechte und linke Drittel zur Mitte, so dass ein "Umschlag" entsteht) und mit den Händen essen!
Bemerkungen
Wer die Gewürze nicht bei der Hand hat, kann auch eine fertige Taco- oder Burrito-Gewürzmischung verwenden, um das Fleisch zu marinieren.

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

6 Kommentare

  • Antworten
    Micha
    4. Oktober 2014 um 11:35

    Ganz mach meinem Geschmack!

    Nue 1,5kg Fleisch würde bei uns nicht für 8-10 Personen reichen^^

  • Antworten
    Irmi
    7. Oktober 2014 um 20:57

    Hallo Gabi!
    Das Shredded Beef wurde direkt am Sonntag ausprobiert. Es war super lecker!
    Hat es bestimmt nicht zum letzten mal gegeben.
    Eine ganz tolle Alternative zum Pulled Pork!
    Vielen Dank für das klasse Rezept!

    Gruß Irmi

  • Antworten
    Andrea
    15. Oktober 2014 um 13:03

    Hallo, was bedeutet 1/$ TK Korianderpulver ?
    Das Rezept werde ich mit Sicherheit probieren.

    • Antworten
      gfra
      15. Oktober 2014 um 17:18

      Oops, das sollte natürlich „1/4 TL Korianderpulver“ heissen. Ist schon korrigiert!

  • Antworten
    Christine
    13. November 2014 um 21:22

    Oh das sieht wirklich superlecker aus, genau mein Fall! Ich hab dazu aber bitte eine Frage: Kann man davon einfach auch die Hälfte nehmen und genauso zubereiten (in einem 3,5l Gerät), oder funktioniert das nicht so gut?
    Danke schonmal für die Antwort!
    (Und vor allem für die super Seite, hab erst vor kurzem gelesen, was ein Slowcooker überhaupt ist, und bin dank dieser tollen Seite so begeistert dass ich mir gleich Buch und Gerät bestellen musste 🙂

    • Antworten
      gfra
      14. November 2014 um 9:42

      Hmm, doch müsste auch noch gehen im 3,5-l-Topf – aber wirklich wirtschaftlich ist das nicht 😉 Das Shredded Beef lässt sich aber hervorragend einfrieren – oder lade ein paar Leute zum Essen ein!

    Kommentar schreiben