0
18 In Backen

Weihnachts-Zupfkuchen

Rezept für weihnachtlichen Zupfkuchen

Rezept für weihnachtlichen Zupfkuchen

Leckeres für jeden tag

Weihnachts-Zupfkuchen: Mit diesem Rezept verwandele ich einen Klassiker in ein ganzes Blech supercremiger Kuchenstücke.

In der Weihnachtsbäckerei heisst es in diesem Monat bei den Blogger*innen von Leckeres für jeden Tag. Und ratet mal, was die meisten mitbringen? Genau, Plätzchen. Denn nie werden mehr Engelsaugen, Spritzgebäck, Berliner Brot oder Lebkuchen gebacken als im Advent – passt aber auch so gut in die Jahreszeit! Hier findet ihr übrigens meinen Plätzchenteller mit den Lieblingssorten der Familie Frankemölle…

Von mir gibts allerdings einen Kuchen – denn wenn man eine ganze Jagdgesellschaft von 20+ Personen mit Süßkrams versorgen muss, dann kommt man mit Kleingebäck nicht weit. Und auch nicht mit einer runden Springform. Nein, dann muss es ein ganzes Blech sein, aber bitte auch irgendwie weihnachtlich…

Also habe ich das Rezept für Zupfkuchen, das ich schon seit Jahrzehnten (ungelogen) backe, für eine eckige Backform von 30 mal 40 Zentimetern angepasst und es außerdem mit Zimt aufgepeppt. Und dann noch die gezupften Teigstücke obenauf  durch ausgestochene Sterne ersetzt. Was soll ich sagen: Sieht gut aus, schmeckt noch besser und ergibt 28 ordentliche Stücke. 

Käsekuchen geht immer – für mich gilt das jedenfalls. Cheesecake, Quarkkuchen, Käsetorte – egal wie man es nennt, ich esse es. Wie wäre es also mit Solero-Quarksahne-Torte, dem klassischen Lieblings-Käsekuchen aus Brandenburg, Quarkteilchen oder supereinfachen Mini-Cheesecakes für viele?

Rezept für weihnachtlichen Zupfkuchen

Woher kommt eigentlich der russische Zupfkuchen?

Vermutlich nicht aus Russland! Dort gibt es zwar einen ähnlichen Kuchen namens “Бурёнка” (Burjonka) aus Kakaoteig und Quarkfüllung, allerdings sieht der anders aus und ist nicht sehr verbreitet. Vielleicht sind aber immerhin dessen Zutaten Grundlage des Zupfkuchens, wie er in den 1960er Jahren in Deutschland in der Backwerkstatt von Dr. Oetker entwickelt wurde. Auf der Suche nach einem neuen Kuchenrezept, das sowohl Erwachsene als Kinder ansprechen und optisch auffallend daher kommen sollte, kombinierten die Profibäcker Schokoladen- und Käsekuchen. Und um den Kuchen noch interessanter zu machen, wurde der Kuchenteig für den Teigdeckel “gezupft” – der Wiedererkennungswert ist garantiert!

Rezept für weihnachtlichen Zupfkuchen

Weihnachts-Zupfkuchen

Ergibt: 28 Stücke

Supercremig, leicht zimtig und sehr lecker! Diesen Zupfkuchen im Weihnachtslook habe ich auf einem Blech von 30 x 40 cm gebacken. Das ergibt 28 Stücke, bei denen man sich keine Gedanken über die Kalorienzahl machen sollte - die Masse enthält reichlich Butter, das macht sie auch so cremig.

Zutaten

Für den Teig:

  • 425 g Mehl
  • 40 g Kakao
  • 175 g Zucker
  • 250 g weiche Butter oder Margarine
  • 2 Eier
  • 1 EL Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 1 TL Zimt

Für die Füllung:

  • 1 kg Magerquark
  • 200 g saure Sahne
  • 200 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker, selbst gemacht
  • 4 Eier
  • 2 x Vanillepuddingpulver zum Kochen (für je 500 ml Milch)
  • 250 g zerlassene Butter

Zubereitung

Alle Teigzutaten in eine Schüssel geben, mit den Knethaken des Mixers oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.

Backblech mit Rand oder Fettpfanne leicht fetten. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Fläche ausrollen und die Form damit auslegen. Kalt stellen.

Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und mit dem Mixer glatt rühren. Auf den Teigboden streichen.

Restlichen Teig ausrollen, weihnachtliche Figuren oder Sterne ausstechen, auf der Quarkfüllung verteilen.

Auf der 2. Schiene von unten etwa 40 - 45 Minuten hellbraun backen. Erst ganz abgekühlt anschneiden.

Dir gefällt dieses Rezept?

Ich freue mich sehr, wenn du es nachkochst, an Freunde weiter gibst, es in sozialen Netzwerken oder auf deinem Blog teilst. Aber bitte sei fair und gib die Quelle an! Ausdrücklich untersagt ist jegliche Nutzung in kommerziellen Buchprojekten anderer Autoren. Gegen die Verletzung meines Urheberrechts gehe ich mit rechtlichen Mitteln vor.

Mehr Ideen für die Weihnachtsbäckerei gibt es hier

Caroline von Linal’ Backhimmel mit Haselnuss-Spitzbuben mit Karamell
Britta von Backmaedchen 1967 mit Ochsenaugen
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Knusprige Haselnussplätzchen
Bettina von homemade & baked mit Burgenländer Kipferl
Martina von ninamanie mit Orangen-Gewürz-Cookies
Sonja von fluffig & hart mit glutenfreien Nussecken
Sylvia von Brotwein mit Christstollen Rezept – Stollen backen
Bianca von ELBCUISINE mit Die besten Zimtschnecken-Plätzchen
Simone von zimtkringel mit Basler Läckerli
Susan von Labsalliebe mit Glutenfreie Baklava Ecken
Marie von Fausba mit Gewürzkuchen – schokoladig, fluffig, lecker

Vielleicht interessiert Sie auch:

18 Kommentare

  • Antworten
    Glutenfreie Baklava Ecken - Labsalliebe
    3. Dezember 2023 at 9:00

    […] Bettina von homemade & baked mit Burgenländer Kipferl Gabi von Langsam kocht besser mit Weihnachtlicher Zupfkuchen Martina von ninamanie mit Orangen-Gewürz-Cookies Sonja von fluffig & hart mit glutenfreien […]

    • Antworten
      Marie von Fausba
      5. Dezember 2023 at 16:14

      Liebe Gabi,
      dein Zupfkuchen mit den Sternen gefällt mir richtig gut.
      Ich mag ja Zupfkuchen allgemein sehr gerne, weshalb ich mir von deinem direkt ein, zwei Stücke genehmigen würde.
      Liebe Grüße sendet Marie

  • Antworten
    Christstollen Rezept - Stollen backen - Brotwein
    3. Dezember 2023 at 9:01

    […] Bettina von homemade & baked mit Burgenländer Kipferl Gabi von Langsam kocht besser mit Weihnachtlicher Zupfkuchen Martina von ninamanie mit Orangen-Gewürz-Cookies Sonja von fluffig & hart mit glutenfreien […]

  • Antworten
    Nuss-Nougat-Stangen | Blackforestkitchenblog
    3. Dezember 2023 at 9:02

    […] Bettina von homemade & baked mit Burgenländer Kipferl Gabi von Langsam kocht besser mit Weihnachtlicher Zupfkuchen Martina von ninamanie mit Orangen-Gewürz-Cookies Sonja von fluffig & hart mit glutenfreien […]

  • Antworten
    Gluten-Free Baklava Triangles - Labsalliebe
    3. Dezember 2023 at 9:03

    […] Bettina von homemade & baked mit Burgenländer Kipferl Gabi von Langsam kocht besser mit Weihnachtlicher Zupfkuchen Martina von ninamanie mit Orangen-Gewürz-Cookies Sonja von fluffig & hart mit glutenfreien […]

  • Antworten
    Ochsenaugen - Backmaedchen 1967
    3. Dezember 2023 at 9:15

    […] Bettina von homemade & baked mit Burgenländer Kipferl Gabi von Langsam kocht besser mit Weihnachtlicher Zupfkuchen Martina von ninamanie mit Orangen-Gewürz-Cookies Sonja von fluffig & hart mit glutenfreien […]

  • Antworten
    Susan
    3. Dezember 2023 at 11:50

    Liebe Gabi,

    das ist eine geniale Idee und der weihnachtlicher Zupfkuchen mit den Sternen sieht herzallerliebst aus.
    Wünsche dir einen schönen 1. Advent.

    Herzliche Grüße

    Susan

  • Antworten
    Simone von zimtkringel
    3. Dezember 2023 at 17:06

    Hach wie schön! Und für mich als Plätzchengrobmotorikerin genau das richtige Rezept.

  • Antworten
    Britta von Backmaedchen 1967
    3. Dezember 2023 at 17:57

    Liebe Gabi, da hast du wirklich einen schönen Weihnachts-Zupfkuchen gebacken, davon hätte ich jetzt zu gerne ein Stück. Ich wünsche dir einen schönen und gemütlichen 1. Advent.

    Liebe Grüße
    Britta

  • Antworten
    Martina
    3. Dezember 2023 at 19:18

    Mmmh, ein tolles Rezept! Da würde ich mir gerne ein großes Stück abschneiden!
    Liebste Grüße von Martina

  • Antworten
    Orangen-Gewürz-Cookies - aromatische Weihnachtsplätzchen - Ninamanie
    3. Dezember 2023 at 19:29

    […] Gabi von Langsam kocht besser mit Weihnachtlicher Zupfkuchen […]

  • Antworten
    Zoe von fluffig&hart
    3. Dezember 2023 at 22:06

    Wunderschön weihnachtlich sieht Dein Blechkuchen aus. Ich mag Zupfkuchen unheimlich gerne.

  • Antworten
    Kathrina
    4. Dezember 2023 at 8:06

    Ich muss gestehen, ich bin ganz verliebt in deinen Weihnachts-Zupfkuchen. Der sieht so toll aus mit den Sternen. Hab eine tolle Adventszeit, liebe Gabi.

  • Antworten
    Bettina
    4. Dezember 2023 at 11:09

    Liebe Gabi,
    dein weihnachtlicher Zupfkuchen sieht so hübsch aus mit den Sternchen! Da würde ich jetzt gerne ein großes Stück probieren 🙂
    Liebe Grüße, Bettina

  • Antworten
    Bianca von ELBCUISINE
    4. Dezember 2023 at 11:46

    Liebe Gabi, wow sieht dein Kuchen akurat aus! Da haben aber keine Kinderhände ausgestochen… Lustig, ich hatte ihn an Ostern mit Osterhasen. Zupfkuchen geht immer! Sehr lecker. Kulinarische Grüße, Bianca

  • Antworten
    Silke von Blackforestkitchen
    4. Dezember 2023 at 13:49

    Liebe Gabi, eine tolle Idee gleich ein ganzes Blech von diesem leckeren Kuchen zu Backen. Genau richtig für einen Adventskaffee in großer Runde. Liebe Adventsgrüße Silke

  • Antworten
    Caroline | Linal's Backhimmel
    4. Dezember 2023 at 15:41

    Wirklich die perfekte Idee für die nächste Weihnachtsfeier mit vielen Personen 🙂
    Schöne Adventszeit und liebe Grüße
    Caroline

  • Antworten
    Brotwein
    6. Dezember 2023 at 19:27

    Der sieht klasse aus! Ein toller Hingucker für die Festtage.
    Viele Grüße Sylvia

  • Antworten

    Skip to Recipe