0
36 In Backen

Kulinarische Weltreise Schweiz: Warmer Rhabarberauflauf

Rezept für schnelle Rhabarber-Quarkauflauf

Rezept für schnelle Rhabarber-Quarkauflauf

Was für eine wunderbare Mehlspeise, schnell gemacht noch dazu: Lockere, vanillige Quarkfülle, obenauf süß-säuerlicher Rhabarber. Am besten noch lauwarm mit Vanilleeis oder Sahne essen!

In die Schweiz führt die kulinarische Bloggerweltreise in diesem Monat. Ähem, das ist ein Thema, das mich ein bisschen ratlos zurück lässt, denn in der Schweiz war ich noch nie. Mangels eigener Anschauung habe ich also nach Rezepten gegoogelt und bin dabei auf die schöne und gutsortierte Webseite von Swissmilk gestoßen. Und wie das beim Surfen immer so ist: Ich suchte etwas mit Käse oder zum Schmoren. Ausgedruckt habt ich mir ein Bergkäserisotto mit Schmortomaten und gekocht letztlich einen lauwarmen Quarkauflauf mit Rhabarber 😉  

Rezept für schnelle Rhabarber-Quarkauflauf

Was den speziell schweizerisch macht (außer dass er von einer Schweizer Landfrau stammt), weiß ich nicht. Doch: Dazu serviert wird Vanilleglace, nicht Vanilleeis… Nein, im Ernst: Das ist wohl das schnellste und effizienteste Rhabarber-Rezept, das ich je zubereitet habe. Quasi das Schweizer Taschenmesser der Rhabarber-Rezepte 😉  Da muss nix vorgegart oder separat aufgeschlagen werden, einfach nur Quarkmasse rühren, Rhabarber drauf – fertig. Das Ergebnis ist eine leckere Mehlspeise zum Mittag oder ein passabler Kuchenersatz – nur zu empfehlen!

Gerade gesehen: So einen ähnlichen Auflauf – mit Grieß und Rhabarber – hatte ich auch im Slowcooker schon mal zubereitet. Dann wird der hier im Crocky sicherlich mit ähnlichen Zeiten auch funktionieren. Das werde ich als Nächstes ausprobieren!

Rezept für schnelle Rhabarber-Quarkauflauf

Warmer Rhabarber-Quark-Auflauf

Ergibt: 4 - 6 Portionen

Was für eine wunderbare Mehlspeise, schnell gemacht noch dazu: Lockere, vanillige Quarkfülle, obenauf süß-säuerlicher Rhabarber. Am besten noch lauwarm mit Vanilleeis oder Sahne essen!

Zutaten

  • Butter für die Form
  • 400 g Rhabarber, geschält, in schmalen Scheibchen
  • 70 g Zucker

Quarkmasse:

  • 500 g Quark, 20%
  • 3 Eier, verquirlt
  • 25 g Maisstärke
  • 25 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Sahne
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker, selbst gemacht
  • 50 g gemahlene Mandeln (optional)

Topping:

  • 30 g Butter, für Butterflocken
  • 2 EL Mandelblättchen

Zubereitung

Rhabarber mit Zucker mischen. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen (Heissluft/Umluft 180°C) und eine Porzellan-Backform (26 bis 28 cm) oder Auflaufform leicht ausbuttern.

Für die Quarkmasse alle Zutaten gut verrühren und in die Form füllen. Rhabarber obenauf streuen. Butterflocken darauf verteilen.

In der Mitte des vorgeheizten Ofens 30 Minuten backen, dann die Mandelblättchen aufstreuen undn weitere 10 Minuten garen. Heiss oder lauwarm servieren.

Notizen

Das Rezept stammt im Original von der Swissmilk-Webseite und ich habe es im Rahmen der kulinarischen Weltreise in die Schweiz leicht abgewandelt nachgebacken.

Dir gefällt dieses Rezept?

Ich freue mich sehr, wenn du es nachkochst, an Freunde weiter gibst, es in sozialen Netzwerken oder auf deinem Blog teilst. Aber bitte sei fair und gib die Quelle an! Ausdrücklich untersagt ist jegliche Nutzung in kommerziellen Buchprojekten anderer Autoren. Gegen die Verletzung meines Urheberrechts gehe ich mit rechtlichen Mitteln vor.

Rezept für schnelle Rhabarber-Quarkauflauf

Mehr Rezepte aus der Schweiz gewünscht? Dann schaut mal hier: 

Cornelia von SilverTravellers mit Zürcher Geschnetzeltes – ohne Fix schnell auf den Tisch
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Tösstaler Sunntigsbroote mit prötlete Härdöpfel
Britta von Brittas Kochbuch mit Schweizer Rösti
Barbara von Barbaras Spielwiese mit Rüeblicake (Schweizer Karotten-Mandel-Kastenkuchen)
Wilma von Pane-Bistecca mit Soledurner Wysuppe
Britta von Brittas Kochbuch mit Aargauer Rüeblitorte
Sonja von fluffig & hart mit Aargauer Rüeblitorte
Dirk von low-n-slow mit Grillierte Forelle mit Mandelbutter
Conny von food for the soul mit Pane Ticinese – das Tessiner Brot
Wilma von Pane-Bistecca mit Salzige Zigerchrapfen
Tina von Küchenmomente mit Roggenbrot Walliser Art
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Schweizer Butterweggli
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit St. Galler Käsekugeln auf Löwenzahn-Rucola-Salat
Britta von Backmaedchen 1967 mit Schweizer Apfel-Wähe mit Joghurtguss
Wilma von Pane-Bistecca mit Gemuese Suelzli
poupou von poupous geheimes laboratorium mit Zuger Kirschtorte
Susanne von magentratzerl mit Ghackets mit Baumnüssen und Kartoffelstock
Tina von Küchenmomente mit Rhabarber-Quark-Wähe
Britta von Brittas Kochbuch mit Älplermagronen
Wilma von Pane-Bistecca mit Schweizer Ruchbrot
Volker von Volkermampft mit Bürli – leckere Frühstücksbrötchen aus der Schweiz
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit la torta da üdrion – Tessiner Heidelbeertarte
Wilma von Pane-Bistecca mit Chuegeli Pastetli
Britta von Brittas Kochbuch mit Minestrone ticinese
Britta von Brittas Kochbuch mit Zürcher Geschnetzeltes
Simone von zimtkringel mit Zibelechueche und Zibelemärit
Edyta von mein-dolcevita mit Badener Chräbeli
Tom & Kathi von Mehr Genuss mit Trinser Birnenravioli
Wilma von Pane-Bistecca mit St. Galler Handbuerli
Wilma von Pane-Bistecca mit Birewegge – so typisch Schweizerisch
Sonja von fluffig & hart mit Churer Birnenpizokels
Britta von Brittas Kochbuch mit Solothurner Brot
Wilma von Pane-Bistecca mit Schpaeck und Bohne
Michael von SalzigSüssLecker mit Schweizer Nusskipferli
Susanne von magentratzerl mit Bündner Gerstensuppe
Susi von Turbohausfrau mit Waadtländer Flammkuchen
Sylvia von Brotwein mit Käsewähe – Rezept für Schweizer Käse Tarte
Wilma von Pane-Bistecca mit Meitschibei
Anja von GoOnTravel mit Basler Brunsli – Leckere Plätzchen aus der Schweiz

Vielleicht interessiert Sie auch:

36 Kommentare

  • Antworten
    Rhabarber-Quark-Wähe – Küchenmomente
    17. April 2021 at 10:20

    […] Britta von Backmaedchen 1967 mit Schweizer Apfel-Wähe mit Joghurtguss poupou von poupous geheimes laboratorium mit Zuger Kirschtorte Susanne von magentratzerl mit Ghackets mit Baumnüssen und Kartoffelstock Volker von Volkermampft mit Bürli – leckere Frühstücksbrötchen aus der Schweiz Simone von zimtkringel mit Zibelechueche und Zibelemärit Edyta von mein-dolcevita mit Badener Chräbeli Tom & Kathi von Mehr Genuss mit Trinser Birnenravioli […]

  • Antworten
    Roggenbrot Walliser Art – Küchenmomente
    17. April 2021 at 10:21

    […] Cornelia von SilverTravellers mit Zürcher Geschnetzeltes – ohne Fix schnell auf den Tisch Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Tösstaler Sunntigsbroote mit prötlete Härdöpfel und St. Galler Käsekugeln auf Löwenzahn-Rucola-Salat Britta von Brittas Kochbuch mit Schweizer Rösti, Aargauer Rüeblitorte, Älplermagronen, Minestrone ticinese und Zürcher Geschnetzeltes Barbara von Barbaras Spielwiese mit Rüeblicake (Schweizer Karotten-Mandel-Kastenkuchen) Wilma von Pane-Bistecca mit Soledurner Wysuppe,  Salzige Zigerchrapfen, Gemuese Suelzli, Schweizer Ruchbrot, Chuegeli Pastetli, St. Galler Handbuerli und Birewegge – so typisch Schweizerisch Sonja von fluffig & hart mit Aargauer Rüeblitorte Conny von food for the soul mit Pane Ticinese – das Tessiner Brot […]

  • Antworten
    Petra aka Cascabel
    17. April 2021 at 10:40

    Mmmhhh, das sieht in der Tat sehr verlockend aus, ob jetzt typisch schweizerisch oder nicht 😉 Das Rezept nehme ich gleich mal mit. Hier gab’s übrigens gestern auch den ersten Rhabarber, ich habe ihn als Crumble auf den Tisch gebracht – warmes Essen ist bei dem Wetter durchaus angebracht.

  • Antworten
    Schweizer Apfel-Wähe mit Joghurtguss - Backmaedchen 1967
    19. April 2021 at 22:46

    […] Gabi von slowcooker.de mit Lauwarmer Quark-Rhabarberauflauf […]

  • Antworten
    Ghackets mit Baumnüssen und Kartoffelstock – magentratzerl.de
    20. April 2021 at 4:58

    […] Wilma von Pane-Bistecca mit Birewegge – so typisch Schweizerisch Gabi von slowcooker.de mit Lauwarmer Quark-Rhabarberauflauf Sonja von fluffig & hart mit Churer Birnenpizokels Britta von Brittas Kochbuch mit Solothurner […]

  • Antworten
    Bündner Gerstensuppe – magentratzerl.de
    20. April 2021 at 7:31

    […] Wilma von Pane-Bistecca mit Birewegge – so typisch Schweizerisch Gabi von slowcooker.de mit Lauwarmer Quark-Rhabarberauflauf Sonja von fluffig & hart mit Churer Birnenpizokels Britta von Brittas Kochbuch mit Solothurner […]

  • Antworten
    Simone von zimtkringel
    25. April 2021 at 18:03

    Nehm ich! Sehr gerne auch eine große Portion! Im Ernst, mit meiner Rhabarberliebe bin ich hier im Haus ziemlich allein, bzw. der Rest der Family verträgt ihn nicht. Allein schon deshalb bin ich völlig unterrhabarbert. Ich, Brauche. So. Einen. Auflauf. Jetzt!
    Gruß
    Simone

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      26. April 2021 at 11:30

      „Unterrhabarbert“ ist ein schönes Wort 😉

  • Antworten
    Kathrina
    26. April 2021 at 11:00

    Mhhh, das klingt total lecker. Und mit dem Rhabarber passt das jetzt auch perfekt zum Frühling.
    Liebe Grüße

  • Antworten
    Tina von Küchenmomente
    26. April 2021 at 11:00

    Hallo Gabi,
    oh ja stimmt – geschmacklich sind wir ja sehr ähnlich in der Schweiz unterwegs gewesen. Wobei dein Auflauf zugegebenermaßen 100 x besser aussieht als meine Wähe! Den Geschmacksvergleich werde ich ganz bald nachholen 😉 .
    Liebe Grüße
    Tina

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      26. April 2021 at 11:30

      Die inneren Werte, Tina, die inneren 😉

  • Antworten
    Grillierte Forelle mit Mandelbutter / Kulinarische Weltreise – Low-'n'-Slow
    29. April 2021 at 9:24

    […] Gabi von slowcooker.de mit Lauwarmer Quark-Rhabarberauflauf […]

  • Antworten
    Pane Ticinese - das Tessiner Brot - food for the soul
    29. April 2021 at 17:40

    […] Gabi von slowcooker.de mit Lauwarmer Quark-Rhabarberauflauf […]

    • Antworten
      Gabi
      4. Juli 2021 at 9:53

      Das gab es bei uns gestern Abend und wir haben den kompletten Auflauf zu zweit aufgefuttert. Es hat großartig geschmeckt! Das kommt sofort in die Rezept Sammlung unserer Lieblingsrezepte 👍 Das gibt es bald wieder, wir haben es lauwarm gegessen, so kann man es auch an heißen Sommertagen genießen. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept!

      • Antworten
        Gabi Frankemölle
        4. Juli 2021 at 19:01

        Liebe Namensvetterin – danke für das Lob! Ja, der war wirklich gut und soo einfach zu machen!

  • Antworten
    Gruyere-Risotto und Schmortomaten | Langsam kocht besser
    30. April 2021 at 8:58

    […] – ohne jemals das Land besucht zu haben 😉 Insofern weiß ich genausowenig wie beim warmen Quarkauflauf mit Rhabarber auch bei diesem wunderbaren Risotto, ob man das tatsächlich so in der Schweiz essen würde. […]

  • Antworten
    Anja
    30. April 2021 at 13:33

    Ich muss ehrlich zugeben, ich bin kein großer Fan von Rhabarber aber dein Auflauf sind schon sehr köstlich aus, dass ich Lust hätte den mal zu probieren.

    LG Anja

  • Antworten
    Britta Wagner
    30. April 2021 at 15:44

    Ich bin ja nicht so der Rhabarberfan, aber wenn ich deinen Auflauf sehe würde ich schon mal ganz gerne davon probieren wollen.
    Liebe Grüße
    Britta

  • Antworten
    Tom
    30. April 2021 at 18:17

    Ein wirklich tolles Rezept und richtig gute Bilder! Machen sofort Appetit! Neben allen anderen Gerichten ebenfalls eines, was ich unbedingt nachbacken muss!

  • Antworten
    Dirk
    1. Mai 2021 at 11:35

    Ich weiss, was mein nächstes Rezept wird, wenn ich wieder mit Garten Mittag/Nachmittags-Essen dran bin. Das schmeckt nach Natur, ist hinreichend einfach um auch in der Datschenküche zu funktionieren und passt ganz hervorragend auf eine sonnenbeschienene Terrasse, wenn man zu lang geschlafen und zu spät gefrühstückt hat für ein Mittagessen, aber doch von Wind und Sonne und Schaufeln hunger bekommen hat.

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      1. Mai 2021 at 16:56

      „Datschenküche“ – schönes Wort 🙂

  • Antworten
    Conny von food for the soul
    1. Mai 2021 at 22:15

    Rhabarberauflauf – genau richtig jetzt zur Rhabarberzeit! Der sieht einfach köstlich aus, liebe Gabi!
    Herzliche Grüße
    Conny

  • Antworten
    fluffig & hart
    2. Mai 2021 at 16:55

    Bei Deinen Bildern bekomme ich direkt Hunger. Rhabarber mag ich sehr gerne, da kommt Dein Rezept sehr gelegen als Abwechslung zu den ganzen Kuchen.

  • Antworten
    Turbohausfrau
    3. Mai 2021 at 9:25

    Ein ganz tolles Rezept, das ich mir für die Rhabarbersaison gleich mal mitnehme. Schaut wirklich gut aus!

  • Antworten
    Pane-Bistecca
    3. Mai 2021 at 10:59

    Oh da haett ich jetzt gerne was davon!!!!! wieso gibts bei uns keinen Spargel????

    LG Wilma

  • Antworten
    Britta
    3. Mai 2021 at 22:17

    Könnte ich bitte ein Stück probieren?
    Ich liebe Rhabarber, stehe damit aber leider alleine.

  • Antworten
    Edyta
    4. Mai 2021 at 14:03

    Traumhaftes Rezept, ich hätte jetzt richtig Lust auf diesen Rhabarber-Quark-Auflauf, ich muß mir dieses Rezept merken. Danke schön und liebe Grüße
    Edyta

  • Antworten
    Brotwein
    10. Mai 2021 at 13:41

    Das gefällt mir sehr gut! Ganz ähnliche süße Aufläufe kenne ich wahlweise mit Äpfel und Birnen. Schöne Abwechslung mit Rhabarber – das stelle ich mir sehr köstlich vor.
    Lieben Gruß Sylvia

  • Antworten
    poupou
    13. Mai 2021 at 14:31

    Lecker, lecker, ich freue mich schon drauf, wenn das dann in meiner Datschenküche zubereitet wird 😉

    LG
    Poupou

  • Antworten
    Barbara
    16. Mai 2021 at 16:58

    Rezepte mit Rhabarber mag ich auch gerne – egal woher sie kommen. Hauptsache, sie gehen schnell.

    Warst Du echt noch nie in der Schweiz? Dann wird’s Zeit, echt ein wunderschönes Land!

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      17. Mai 2021 at 7:57

      Wenn nicht jetzt, wann dann ist Zeit für Europa und Urlaub ohne Langstreckenflüge=??? 😉

  • Antworten
    Inge
    17. Mai 2021 at 17:57

    Heute gibts den Auflauf schon zum zweiten Mal, schmeckt seeehr lecker und ist schön fluffig!

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      17. Mai 2021 at 19:23

      Das freut mich zu hören, Inge!

  • Antworten
    Die 42 besten Gerichte aus der Schweiz – Rezepte aus der Schweizer Küche | volkermampft
    23. Mai 2021 at 16:38

    […] jedem guten Menü, verschiedene Nachspeisen und Kuchen: Gabi beginnt auf slowcooker.de mit einem lauwaren Quark-Rhababerauflauf, ganz ähnlich ist die Rhabarber-Quark-Wähe von Tina auf Küchenmomente. Auch Britta von […]

  • Antworten
    Pavlova mit Joghurt und Erdbeeren - Dessert aus Down Under
    25. Mai 2021 at 9:25

    […] wieder so ein #kulinarischeweltreise – Stopp (wie letztens die Schweiz, siehe Risotto und Rhabarberauflauf), bei dem ich nicht mitreden kann. Es geht nämlich im Mai nach Australien und da war ich noch nie […]

  • Antworten
    Zürcher Geschnetzeltes – ohne Fix schnell auf den Tisch
    8. Juli 2021 at 17:29

    […] Magst du Risotto? Dann ist das Rezept für Gruyere-Risotto mit Schmortomaten von Gabi bestimmt das Richtige für dich! Außerdem hat sie auf ihrem Blog slowcooker.de noch ein weiteres Rezept zur Station der Kulinarischen Weltreise in der Schweiz beigesteuert: einen köstlichen lauwarmen Quark-Rhabarberauflauf. […]

  • Antworten

    Skip to Recipe