0
28 In Backen

Kulinarische Weltreise: Pilz-und Hack-Piroschki aus Russland

Russisches rezeot für Pilz- und Hack-Pierogi

Russisches rezeot für Pilz- und Hack-Pierogi

Piroschki sind die kleinen Verwandten der Pierogi – gefüllte Teigtaschen, hier einmal mit Hack und einmal vegetarisch mit Pilzen. Beide mit Biss und ganz viel Aroma, köstliches Fingerfood!

Noch jemand da draußen, der auch so Reiseentzug hat wie ich? Seufz… Und dann führt die kulinarische Weltreise im März auch noch ausgerechnet nach Russland. Wo ich 2017 zwei wunderschöne Wochen auf einem Flusskreuzfahrtschiff zwischen St. Petersburg und Moskau verbracht habe (kurzer Reisebericht hier). Und wohin mich die Bucket List des Lebens unbedingt nochmals führen soll – ich möchte die transsibirische Eisenbahn von Moskau nach Peking fahren! Und zwar bevor ich so alt bin, dass ich mich in den Zarengold-Luxus-Touristenzug tragen lassen muss. Nee, ich dachte mehr an Rucksack, AirBnB und Gastfamilien in sibirischen Dörfern…

Geplante Russlandreise mit der Transsib

Nachdem ich aktuell ja nicht reisen kann, kann ich zumindest planen. Also lerne ich mithilfe einer App auf dem Smartphone schon mal das kyrillische Alphabet und einige wichtige Redewendungen: Как долго длится поезд? Wie lange hält der Zug? Und ich studiere die Fahrpläne, überlege, wo man Zwischenstopps einlegen könnte, welche Ausflüge schön wären. Und um mich noch mehr „in Stimmung“ zu bringen, koche ich russisch!

Rezept für russische Pierogi, mit Hack und Pilzen gefüllt

Gefüllte Teigtaschen – der ideale Reiseproviant, ob Russland oder anderswo

Ausgesucht habe ich mir Pierogi,  gefüllte Teigtaschen mit zweierlei Füllung, einmal mit Hack, einmal mit einer würzigen Pilzmasse. Das Prinzip Teigtaschen ist weltweit beliebt (siehe Empanadas aus Südamerika und Spanien oder Mini-Pork-Pies aus England) und auf Reisen wirklich praktisch: Man isst das aus der Hand, braucht also kein Besteck und bekleckert sich nicht. Laut Anders reisen-Blog stehen manchmal Babuschka an den Bahnsteigen der Transsib und offerieren Snacks. Bei der Flusskreuzfahrt war das jedenfalls so und ich liiiieeebe diese Art Street Food!

Russlandreise

Gefunden habe ich das Rezept auf der Edeka-Webseite und es abgewandelt. In jedem Fall war der Teig wunderbar zu verarbeiten, klebte nicht und die Pilzfüllung ist genial – so viel Umami! Dabei sind die Zutaten einfach und überschaubar – aber das Teigtaschen-Gefülle und Gefalte braucht immer recht viel Zeit. Ich habe dabei einen Plastik-Teigtaschenformer von einem allseits bekannten Hersteller zu Hilfe genommen, den ich mal für einen Euro bei ebay erstanden habe 😉 

Teigtaschen formen

Pierogi mit Pilzen und Hack aus Russland

Piroschki mit Pilzen und Hack aus Russland

Ergibt: 16 Stück

Piroschki sind die kleinen Verwandten der Pierogi - gefüllte Teigtaschen, hier einmal mit Hack und einmal vegetarisch mit Pilzen. Beide mit Biss und ganz viel Aroma! Köstlliches Fingerfood!

Zutaten

Für den Teig:

  • 430 g Weizenmehl
  • 200 g saure Sahne
  • 30 g weiche Butter
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Eier

Für die Pilzfüllung:

  • 400 g braune Champignons
  • 20 g Butter
  • 40 g Zwiebel, gehackt
  • 1 zerdrückte Knoblauchzehe
  • 80 g Paprika, rot, sehr fein gewürfelt
  • 50 g saure Sahne
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Für die Hackfleischfüllung:

  • 1 Ei
  • 40 g Butter
  • 40 g Zwiebel, fein gewürfelt
  • 150 g Hackfleisch vom Rind
  • 1 EL gehacktes Basilikum
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Vertiefung eindrücken. Saure Sahne, weiche Butter, Zucker, Salz und Backpulver hineingeben. 1 Ei und 1 Eiweiß hinzufügen. restliches Eigelb mit 1 Esslöffel kaltem Wasser verquirlen und beiseite stellen.

Aus dem Teig eine Kugel formen und in Folie gewickelt 30 Minuten kühl stellen. Währenddessen die Füllungen zubereiten.

Für die Pilzfüllung Champignons putzen und in sehr feine Stücke hacken (Zerhacker). Butter erhitzen und zunächst Zwiebeln und Knoblauch glasig andünsten, dann die Pilze dazu geben und kräftig würzen. So lange braten, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Dann Paprika, saure Sahne und Petersilie untermischen, erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken und auskühlen lassen.

Für die Hackfleischfüllung das Ei hart kochen, schälen und fein hacken. Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel zugeben und farblos anbraten. Anschließend Hackfleisch hinzugeben und bei mittlerer Hitze krümelig braten. Das gehackte Ei, fein geschnittenes Basilikum, Salz und Pfeffer zugeben, untermischen und auskühlen lassen.

Den Teig in 16 gleich große Stücke teilen und daraus etwa 1/4 cm dicke Kreise ausrollen. Die Ränder der Kreise mit dem verquirlten Eigelb bestreichen. Auf die Hälfte der Kreise Hackfleischfüllung geben, auf die andere Pilzfülle (jeweils etwa 1 Esslöffel). Kreise zusammenklappen und die Ränder sehr gut verschließen (zusammenfalten und dann nochmal mit einer Gabel eindrücken).

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen. Die Piroschki darauf legen. Mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und etwa 20 Minuten backen.

Herausnehmen, anrichten und servieren. Dazu passt saure Sahne oder Schmand.

Notizen

Ein Teigtaschenformer (gibt es zB. von Tupper) vereinfacht das Ausstechen und Verschließen sehr.

Dir gefällt dieses Rezept?

Ich freue mich sehr, wenn du es nachkochst, an deine Freunde weiter gibst, es auf sozialen Netzwerken, in Gruppen oder auf deinem Blog teilst. Aber bitte sei fair und gib die Quelle an! Ausdrücklich untersagt ist die Nutzung (auch einzelner Rezepte) in kommerziellen Buchprojekten anderer Autoren. Gegen die Verletzung meines Urheberrechts gehe ich mit rechtlichen Mitteln vor.

Mehr Russland-Rezepte bekommt ihr bei den Mitreisenden:

Conny von food for the soul mit Soljanka mit Fleisch nach Russischem Rezept
Cornelia von SilverTravellers mit Soljanka – mehr als eine Restesuppe
Marion von LSLB-Magazin mit Kalte Suppe – Russische Okroschka mit Kaviar
Sylvia von Brotwein mit Boeuf Stroganoff – Rezept für russischen Klassiker
Edyta von mein-dolcevita mit Okroschka – kalte Suppe
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Oreschki mit Dulce de leche
Susanne von magentratzerl mit Schschti
Tina von Küchenmomente mit Watruschki – Russisches Quarkgebäck
Wilma von Pane-Bistecca mit Russisches Pilz Kaviar
Cornelia von SilverTravellers mit Schaschlik im Ofen mit köstlicher Soße
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Syrniki – russische Quarkküchlein aus selbst gemachtem Tworog
Anja von GoOnTravel.de mit Pelmeni Rezept – Russische Teigtaschen zum Nachkochen
poupou von poupous geheimes laboratorium mit Mimosa Salat
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Hack-Schnitzel mit Pilz-Käse-Füllung
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Russischer Salat Vinaigrette
Wilma von Pane-Bistecca mit Russisches Auberginen und Tomaten Kaviar
Simone von zimtkringel mit Kwas
Sebastian von Brittas Kochbuch mit борщ/Borschtsch (Gastbeitrag v. Sebastian Reichelt)
Britta von Brittas Kochbuch mit бефстроганов/Bœuf Stroganoff
Susanne von magentratzerl mit Buchweizenrisotto mit Pilzen
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Kalach Moskovsky – Moskauer Kalatsch
Marion von LSLB-Magazin mit Süßes aus Russland – Oladji
Wilma von Pane-Bistecca mit Russische Pelmeni
Tina von Küchenmomente mit Russische Kirschtorte Monastirskaya Izba
Susanne von magentratzerl mit Borodinski-Brot
Volker von volkermampft mit Russische Piroschki mit Weißkohl und Hackfleisch oder vegetarischer Füllung
Dirk von low-n-slow mit Barsch-Soljanka
Simone von zimtkringel mit Kwas
Sonja von fluffig & hart mit Salat Olivier
Michael von SalzigSüssLecker mit Oladji
Susanne von magentratzerl mit Kartoffelküchlein mit Sauerkraut und Dill-Sauerrahm
Sonja von fluffig & hart mit Kulitsch
Susi von Turbohausfrau mit Salat Olivier

Pierogi mit Pilzen und Hack aus Russland

Vielleicht interessiert Sie auch:

28 Kommentare

  • Antworten
    Susanne
    14. März 2021 at 10:56

    Die sehen aber sehr gut aus. Bitte einige Probetäschchen hierher!

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      14. März 2021 at 10:58

      Leider keine mehr da – die hat der Sohn als Reiseproviant mit in die Bahn genommen, dafür sind die super!

  • Antworten
    Watruschki - Russisches Quarkgebäck - Küchenmomente
    14. März 2021 at 13:35

    […] Cornelia von SilverTravellers mit Soljanka – mehr als eine Restesuppe und Schaschlik im Ofen mit köstlicher Soße Susanne von magentratzerl mit Schschti und Buchweizenrisotto mit Pilzen Marion von LSLB-Magazin mit Kalte Suppe – Russische Okroschka mit Kaviar Edyta von mein-dolcevita mit Okroschka – kalte Suppe Wilma von Pane-Bistecca mit Russisches Pilz Kaviar, Russisches Auberginen und Tomaten Kaviar und Russische Pelmeni Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Syrniki – russische Quarkküchlein aus selbst gemachtem Tworog, Hack-Schnitzel mit Pilz-Käse-Füllung und Russischer Salat Vinaigrette Anja von GoOnTravel.de mit Pelmeni Rezept – Russische Teigtaschen zum Nachkochen poupou von poupous geheimes laboratorium mit Mimosa Salat Sebastian von Brittas Kochbuch mit борщ/Borschtsch (Gastbeitrag v. Sebastian Reichelt) Britta von Brittas Kochbuch mit бефстроганов/Bœuf Stroganoff Gabi von Slowcooker.de mit Pilz- und Hack-Pierogi […]

  • Antworten
    Russische Kirschtorte Monastirskaya Izba - Küchenmomente
    14. März 2021 at 13:38

    […] Anja von GoOnTravel.de mit Pelmeni Rezept – Russische Teigtaschen zum Nachkochen poupou von poupous geheimes laboratorium mit Mimosa Salat Sebastian von Brittas Kochbuch mit борщ/Borschtsch (Gastbeitrag v. Sebastian Reichelt) Britta von Brittas Kochbuch mit бефстроганов/Bœuf Stroganoff Gabi von Slowcooker.de mit Pilz- und Hack-Pierogi […]

  • Antworten
    Buchweizenrisotto mit Pilzen – magentratzerl.de
    14. März 2021 at 16:37

    […] Slowcooker.de: Hack- und Pilz-Piroschki […]

  • Antworten
    Schtschi – magentratzerl.de
    14. März 2021 at 16:38

    […] Slowcooker.de: Hack- und Pilz-Piroschki […]

  • Antworten
    Edyta
    15. März 2021 at 9:11

    Piroschi sind sehr lecker und erinnern mich sofort an Russland. Ich bin auch sehr stark auf Reiseentzug. Zum Glück gibt es so viele interessante Videos auf youtube, es ist aber natürlich etwas Anderes als selber die Stadt und das Land zu besichtigen. Wir halten durch 🙂
    Liebe Grüße
    Edyta

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      15. März 2021 at 14:49

      Stimmt, Reisen durch die Augen Dritter ist auch erstmal ne Maßnahme 😉

  • Antworten
    Tina von Küchenmomente
    15. März 2021 at 13:02

    Hallo Gabi,
    das kyrillische Alphabet habe ich vor Jahren auch mal gelernt, aber wenn man es nicht regelmäßig liest oder schreibt, vergisst man das ganz schnell wieder. So ist es jedenfalls bei mir gewesen. Deine Tour kannst du hoffentlich bald in die Realität umsetzen. Laut meiner Freundin Elena, die noch viel Kontakt zur ihrer alten Heimat hat, ist in Russland hat alles geöffnet und das Leben läuft (mit Maske) total normal weiter dort.
    Deine Piroschki sehen übrigens fantastisch aus! Da sie ja auch gebacken werden, stehen sie schon auf meiner „Backliste herzhaft“. Wird Zeit, dass ich sie auch endlich mal ausprobiere…
    Liebe Grüße
    Tina

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      15. März 2021 at 14:49

      Die Transsib steht 2022 auf der Bucketliste des Lebens – ich glaube, ungeimpft fahr ich nirgendwo hin 😉 Ich würde dich dann nochmal ansprechen und über dich Elena etwas über Russland ausfragen…

  • Antworten
    Borodinsky-Brot – magentratzerl.de
    16. März 2021 at 7:31

    […] Slowcooker.de: Hack- und Pilz-Piroschki […]

  • Antworten
    Petra aka Cascabel
    16. März 2021 at 10:41

    Ich hoffe ja wieder auf üppige Pilzfunde im Herbst und nehme ich deine Anregung dafür gleich mal mit! Die Piroschki sehen nämlich klasse aus, Kompliment 🙂

  • Antworten
    Barsch-Soljanka / Kulinarische Weltreise – Low-'n'-Slow
    17. März 2021 at 23:45

    […] Wilma von Pane-Bistecca mit Russisches Auberginen und Tomaten Kaviar Gabi von Slowcooker.de mit Pilz- und Hack-Pierogi Sebastian von Brittas Kochbuch mit борщ/Borschtsch (Gastbeitrag v. Sebastian Reichelt) Britta […]

  • Antworten
    Dirk
    18. März 2021 at 9:19

    Ich erinnere mich beim Kyrillischen vor allem daran, dass es ungefähr 7 verschiedene Buchstaben für den „Sch-„laut und seine Varianten gab: sch, tsch, dsch, tscht – alles mit einem eigenen Buchstaben. Gut, wenn dann so eine schöne Reiseproviantsteigtasche dabei ist, da kann man dann essen und muss nicht sch’en.

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      18. März 2021 at 9:29

      Genauso isses! Ich tröste mich mit Piroggen und damit, dass ich es ja nur entziffern und nicht sprechen will.

  • Antworten
    Pane-Bistecca
    20. März 2021 at 7:32

    Die sehen sowas von perfekt aus, yummy!

    LG Wilma

  • Antworten
    Kartoffelküchlein mit Sauerkraut und Dill-Sauerrahm – magentratzerl.de
    21. März 2021 at 7:00

    […] Slowcooker.de: Hack- und Pilz-Piroschki […]

  • Antworten
    Marion
    22. März 2021 at 11:42

    Auch in St. Petersburg gab es während der weißen Nächte an vielen Ecken Stände mit diesem feinen Streetfood. Ich war übgrigens angenehm überrascht, welche tolle Esskultur dort herrscht. Viele neue Restaurants, tolle Küche. Und ja. Auch ich hab grad furchtbar Fernweh….

    • Antworten
      Gabi Frankemölle
      22. März 2021 at 18:31

      Seufz… Weiße Nächte, Petersburg…

  • Antworten
    Kathrina
    22. März 2021 at 12:26

    Deine Porischki sehen sehr lecker aus, liebe Gabi. Bei einem russischen Imbiss in der Nähe kann man sich die frisch zusammenstellen. Ist total genial (wenn es ihn noch gibt…)

  • Antworten
    Turbohausfrau
    29. März 2021 at 11:09

    Ach ja, Reiseentzug habe ich ganz massiv! Daher sag ich danke, dass ich mit dir kulinarisch mitreisen durfte.

  • Antworten
    Volker
    30. März 2021 at 21:32

    Hallo Gabi,

    die sehen einfach großartig. Danke für das tolle Rezept.

    LG Volker

  • Antworten
    Soljanka mit Fleisch nach Russischem Rezept - food for the soul
    31. März 2021 at 21:34

    […] poupou von poupous geheimes laboratorium mit Mimosa Salat Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Hack-Schnitzel mit Pilz-Käse-Füllung Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Russischer Salat Vinaigrette Wilma von Pane-Bistecca mit Russisches Auberginen und Tomaten Kaviar Gabi von Slowcooker.de mit Pilz- und Hack-Pierogi […]

  • Antworten
    Anja
    1. April 2021 at 17:15

    Hallo Gabi,

    deine Teigtaschen sehen sehr lecker aus, die mit der Pilzfüllung würde ich am liebsten direkt einmal probieren.

    LG Anja

  • Antworten
    Pelmeni Rezept – Russische Teigtaschen zum Nachkochen
    7. April 2021 at 12:45

    […] mit Pilz-Käse-Füllung | Russischer Salat Vinaigrette | Russisches Auberginen und Tomaten Kaviar | Pilz- und Hack-Pierogi | борщ/Borschtsch | бефстроганов/Bœuf Stroganoff | Buchweizenrisotto mit Pilzen | […]

  • Antworten
    Soljanka - mehr als eine Restesuppe!
    10. April 2021 at 17:02

    […] Pilz- und Hack-Pierogi aus Russland zeigt uns Gabi auf de […]

  • Antworten
    Schaschlik im Ofen mit selbstgemachter köstlicher Soße
    10. April 2021 at 17:05

    […] Pilz- und Hack-Pierogi aus Russland zeigt uns Gabi auf de […]

  • Antworten
    Cornelia
    10. April 2021 at 20:11

    Fingerfood geht immer – und die Pirogi erinnern ein wenig an die Empanadas, die ich so gern mag. Irgendwie hat doch jedes Land seine eigene Interpretation solcher Köstlichkeiten.

  • Antworten